Desso DLW Sports Systems

DESSO® nimmt an Debatte über die Kreislaufwirtschaft und Zukunft der Fertigung im Rahmen des "Summer Davos 2014" des Weltwirtschaftsforums in China teil

Waalwijk, Niederlande (ots/PRNewswire) - Desso, ein weltweit führender Hersteller von Teppichböden und Sportplatzbelägen, nimmt an Diskussionen über den Übergang zur Kreislaufwirtschaft und die Zukunft der Fertigung im Rahmen des Jahrestreffens der New Champions teil. Dieses findet vom 10.-12. September 2014 in der chinesischen Stadt Tianjin statt und wird vom Weltwirtschaftsforum (WEF) organisiert.

Das Jahrestreffen der New Champions wurde 2007 als eine der bedeutendsten weltweiten Tagungen zu den Themen Wissenschaft, Technologie und Innovation ins Leben gerufen. Es führt die nächste Generation von wachstumsstarken Unternehmen mit führenden Vertretern multinationaler Grosskonzerne, der Regierung, der Medien, Universitäten und der Zivilgesellschaft zusammen, gemeinsam die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft zu gestalten.

Mehr als 1.600 Teilnehmer aus 90 Ländern werden sich unter dem Motto "Creating Value through Innovation" ("Wertschöpfung durch Innovation") darauf fokussieren, wie Innovationen einen höheren Mehrwert für alle schaffen können - für die Menschen, in deren Dienst wir stehen, die Organisationen, die wir leiten, und die Gesellschaft, in der wir leben.

Die Desso Führungskräfte Alexander Collot d'Escury (CEO), Roland Jonkhoff (Managing Director) und Andrew Sibley (Regional Managing Director) werden als Delegierte auf dem Treffen vertreten sein.

Ausserdem wird Alexander Collot d'Escury, CEO von Desso, an den Hauptdebatten teilnehmen:

- Redner und Moderator bei der Debatte "Mainstreaming the Circular Economy"
  ("Etablierung der Kreislaufwirtschaft"), am 10. September 2014, 13:30-15:00 Uhr. Diese
  Veranstaltung versammelt Experten, Wirtschaftsführer und Regierungsbeamte, um über
  Project MainStream und dessen Hauptziel zu diskutieren, die Übernahme des Konzepts
  der Kreislaufwirtschaft durch mehr Unternehmen zu fördern. Die Kreislaufwirtschaft
  ist ein regeneratives Modell, bei dem Waren so produziert werden, dass sie in einem
  schadstofffreien geschlossenen Kreislaufsystem recycelt, wiederaufbereitet und
  wiederverwendet werden können. Dies ermöglicht es Unternehmen, auf
  verantwortungsvolle Weise und mit positiven Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu
  wachsen.
- Redner bei der Debatte "Strategic Shifts in Manufacturing" ("Strategischer
  Wandel in der Herstellung"), am 10. September 2014, 15:45-16:45 Uhr. Das zentrale
  Thema wird lauten: Welche Trends, Geschäftsmodelle und neuen Technologien verändern
  das verarbeitende Gewerbe?
 

Desso arbeitet bereits seit 2008 am Übergang zur Kreislaufwirtschaft, was durch die Verpflichtung zu den Cradle to Cradle(R)-Grundsätzen massgeblich vorangetrieben wird.

"Wir freuen uns, zu sehen, wie die Diskussionen über die Umstellung auf die Kreislaufwirtschaft bei renommierten Events wie diesem zunehmend an Bedeutung gewinnen. All das hilft uns allen dabei, ein nachhaltigeres und positiveres Wirtschaftsmodell umzusetzen", erklärt Alexander Collot d'Escury, CEO von Desso.

Alexander Collot d'Escury ist Mitglied des Lenkungsausschusses von Project MainStream des WEF. Hierbei handelt es sich um ein gemeinschaftliches, branchenübergreifendes Projekt mit dem Ziel, die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben.

Weitere Informationen zum Jahrestreffen der New Champions finden Sie auf: http://www.weforum.org/events/annual-meeting-new-champions/about

Folgen Sie dem Jahrestreffen der New Champions 2014 auf http://wef.ch/amnc14 Sehen Sie die besten Forum-Fotos auf Flickr unter http://wef.ch/pix

Besichtigen Sie Fotos des Events unter http://wef.ch/amnc14pix

Lesen Sie den Blog zum Forum unter http://wef.ch/blog

Weitere Informationen zu Project MainStream finden Sie auf: http://www.weforum.org/issues/circular-economy

Für weitere Informationen über Desso besuchen Sie bitte: http://www.desso.com

http://www.twitter.com/dessogroup

Kontakt:

ANSPRECHPARTNER FÜR MEDIEN: Anette Timmer, Tel.:
+31-416-684-100, E-Mail: atimmer@desso.com



Weitere Meldungen: Desso DLW Sports Systems

Das könnte Sie auch interessieren: