Euro Amusement Show

Seminare auf der Euro Amusement Show am 29. Januar fokussieren auf Sicherheits- und Konstruktionsnormen der Branche

Wien, Österreich, January 18 (ots/PRNewswire) - Das grundlegende und weltweite Engagement der Unterhaltungsbranche für den sicheren Betrieb und Konstruktion von Fahrgeschäften wird am 29. Januar im Mittelpunkt von vier Seminaren auf der Euro Amusement Show 2005 stehen. Die EAS 2005 wird von 28. bis 31. Januar im Messe Wien Ausstellungs- und Kongresszentrum in Wien, Österreich, stattfinden. Während der Sitzung zum Thema Sicherheitsnormen am Vormittag des 29.Januar erhalten die Teilnehmer ein Update über die Anstrengungen der International Standards Harmonization Group, die es sich zum Ziel gesetzt hat, eine globale Übereinstimmung auf den wesentlichen Gebieten der Sicherheitsstandards für Fahrgeschäfte herzustellen. Die Diskussionsrunde umfasst Experten für Fahrgeschäfte aus vielen Ländern und wird bereits früher in dieser Woche eine eintägige Sitzungsrunde absolvieren. Am Abschluss der Diskussion wird während dieser gleichen Sitzung eine Präsentation über die Europäische Norm bezüglich der Sicherheit von "Jahrmarkt- und Vergnügungsparkeinrichtungen und Strukturen" stattfinden. Diese im letzten Jahr beschlossene Norm schliesst Konstruktion, Herstellung und Betrieb von Ausstattungen für Jahrmärkte und Vergnügungsparks ein, somit alle Fahrgeschäfte in den 28 das European Committee for Standardization betreffenden Ländern, die die Norm verabschieden werden, werden in diesen drei Bereichen den gleichen Spezifikationen unterworfen. Ebenfalls auf dem Programm dieses Vormittags wird ein Seminar über Sicherheit, Zulassung und Design von Fahrgeschäften für Kinder stehen. Die Zulassung und der Patentschutz des Designs eines Fahrgeschäftes sind unerlässlich für den anhaltenden, wirtschaftlichen Erfolg des Originalherstellers und bilden die Grundlage für ein effektives Sicherheits- und Zulassungssystem von Fahrgeschäften für Kinder. In dieser Sitzung wird herausgearbeitet, wie diese Prinzipien weiter in die Praxis umgesetzt werden können. Am Nachmittag findet eine Präsentation über die internationale Zulassung von Fahrgeschäften statt. Die Teilnehmer werden einen ersten Vorschlag für ein weltweites Zulassungsprogramm für Fahrgeschäfte diskutieren, sowie seinen Bezug zur Arbeit der International Standards Harmonization Group. Greg Hale, Chief Safety Officer der Walt Disney Parks & Resorts, wird am Nachmittag auch ein Seminar über die Bildung eines Sicherheitsbewusstseins leiten und praktische Bespiele darüber bringen, wie Vergnügungseinrichtungen ständige Verbesserungen in allen Belangen der Sicherheit erzielen können. Die EAS 2005 ist die grösste Messe der Unterhaltungsbranche der Region und wird von der European Association for the Amusement Supplier Industry (EAASI) und der International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) gemeinsam veranstaltet. Mit 250 Ausstellerfirmen wird die Messe eine Vielzahl von Produkten, Seminaren und Events für Branchenfachleute aus aller Welt bieten. Website: http://www.iaapa.org http://www.euroas.com ots Originaltext: Euro Amusement Show Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Beth Robertson von der Euro Amusement Show, EAS Pressebüro, +1-703-299-5127, oder pressoffice@iaapa.org

Das könnte Sie auch interessieren: