Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

ALK-Abello

GRAZAX(R): Positive Ergebnisse des 2. Behandlungsjahres auf US-Konferenz vorgestellt

    Aaaai 2007, San Diego, Kalifornien (ots/PRNewswire) - ALK-Abelló stellt Hauptergebnisse des zweiten Behandlungsjahres in der Langzeitstudie mit GRAZAX(R) vor. Die Studie belegte für das zweite Behandlungsjahr eine erhöhte klinische Wirksamkeit sowie immunologische Veränderungen, die die erwartete progressive Wirkung einer Langzeitbehandlung stützen.

    Die Ergebnisse der Langzeitstudie mit dem weltweit ersten Impfstoff gegen Gräserpollenallergie in Tablettenform wurden heute auf der Jahreskonferenz der American Academy of Allergy, Asthma & Immunology (AAAAI 2007), die in San Diego stattfindet, vorgestellt. Dr. Moisés Calderón vom Royal Brompton Hospital in London präsentierte der Wissenschaftsgemeinde die wichtigsten Ergebnisse des zweiten Behandlungsjahres in der GT-08-Studie mit GRAZAX(R).

    In der Gräserpollensaison des zweiten Behandlungsjahres hat GRAZAX(R) die Heuschnupfensymptome um 44 % und gleichzeitig den Bedarf an symptomlindernden Medikamenten um 73 % (Zentralwerte) gegenüber Placebo verringern können. Die entsprechenden Zentralwerte des ersten Behandlungsjahres betrugen 36 % bzw. 51 %. Die Wirksamkeitsprozentsätze des zweiten Jahres werden auf progressive immunologische Veränderungen zurückgeführt.

    "Die Ergebnisse der Zwischenauswertung nach einer zweijährigen Behandlung mit GRAZAX(R) stützen die Erwartung einer progressiven Wirkung der Langzeitbehandlung mit der Allergieimpfung in Tablettenform", sagte Dr. Moisés Calderón.

    Dr. med. Henrik Jacobi, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Forschung und Entwicklung bei ALK-Abelló, fügte hinzu: "Wir sind von diesen Ergebnissen sehr ermutigt. Als weltweit grösste Studie zur Langzeitwirksamkeit einer spezifischen Immunotherapie setzt die GT-08-Studie neuen Massstäbe für den klinischen Beleg der Allergieimpfung".

    GRAZAX(R) ist die erste Allergietablette, die die zugrunde liegende Ursache der Gräserpollenallergie behandelt und nicht nur die Symptome. GRAZAX(R) wurde im September 2006 in Europa zugelassen und ist bisher in Dänemark, Norwegen, Deutschland und Grossbritannien auf dem Markt. ALK-Abelló ist kürzlich strategische Allianzen mit der Menarini Group für eine Reihe europäischer Märkte und mit Schering-Plough für Nordamerika eingegangen.

    Informationen zur Gräserpollenallergie

    Gräserpollenallergie ist ein Gesundheitsproblem, das eine erhebliche Soziallast darstellt. Mindestens 75 Millionen Menschen in den USA und Europa leiden unter einer Gräserpollenallergie und entwickeln eine allergische Rhinitis (Heuschnupfen), allergisches Asthma bzw. beides (1-7).

    Den meisten Patienten werden nur mit symptomlindernden Medikamenten behandelt, die zwar die Symptome vorübergehend reduzieren, aber keine Behandlung der Allergie selbst darstellen. Darüber hinaus empfinden 60 % bis 68 % der Patienten, die symptomatische Medikamente einnehmen, diese als gegen ihre persönlichen Symptome "überhaupt nicht wirksam" bis "mässig wirksam". Dies ergab eine von der EFA (European Federation of Allergy and Airway Diseases Patients Associations - europäischer Verband der Patientenvereine für Allergien und Krankheiten der Atemwege) durchgeführte Untersuchung (8).

    Informationen zu GRAZAX(R)

    GRAZAX(R) ist eine Allergieimpfung in Form einer schnelllöslichen, nur einmal täglich zuhause einzunehmenden Tablette. Sie induziert eine schützende Immunantwort, sodass die allergischen Reaktionen auf Gräserpollen ausbleiben oder zumindest verringert werden.

    Die Wirksamkeit und Verträglichkeit von GRAZAX(R) wurde im Rahmen des grössten klinischen Studienprogramms gezeigt, das bisher mit Allergieimpfungen durchgeführt wurde. Studien ergaben, dass die Wirksamkeit von GRAZAX(R) bereits am ersten Tag der ersten Gräserpollensaison, auf die die Behandlung ausgerichtet ist, einsetzt und dass sich 82 % der mit GRAZAX(R) behandelten Patienten in der ersten Behandlungssaison "besser" oder "viel besser" als in der vorangegangenen Saison fühlten (9). Dies entspricht einer Besserung von 49 % im Vergleich zu Placebo (9). Weitergehende Informationen sind unter www.GRAZAX.com verfügbar.

    Informationen zu ALK-Abelló

    ALK-Abelló widmet sich der Verbesserung der Lebensqualität von Allergikern durch die Entwicklung pharmazeutischer Produkte, die auf die Ursache der Allergieerkrankung ausgerichtet sind. ALK-Abelló ist weltweit führend in der Entwicklung von Immuntherapiebehandlungen - einer einzigartigen Behandlungsform, die zu einer schützenden Immunantwort mit nachhaltiger Unterbindung der Symptome führt. Immuntherapien für Allergien werden normalerweise in Form subkutaner Injektionen oder sublingualer Tropfen durchgeführt. ALK-Abelló zielt darauf ab, die Anwendung von Immuntherapien durch die Einführung einfach zuhause einzunehmender Tabletten zu erweitern, sodass mehr Patienten in den Genuss einer ursächlichen Allergiebehandlung kommen können. ALK-Abelló beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter und verfügt weltweit über Tochterunternehmen, Produktionsanlagen und Vertriebspartner. Die Firmenzentrale befindet sich in Hørsholm, Dänemark, und das Unternehmen wird an der Kopenhagener Börse notiert. Weitere Informationen stehen unter www.alk-abello.com zur Verfügung.

    GRAZAX(R) ist eine Handelsmarke von ALK-Abelló A/S.

    Quellenhinweise:

    1. Bauchau V, Durham SR. Prevalence and rate of diagnosis of allergic rhinitis in Europe. Eur Respir J 2004;24(5):758-64.

    2. Linneberg A, Nielsen NH, Madsen F, Frolund L, Dirksen A, Jorgensen T. Increasing prevalence of specific IgE to aeroallergens in an adult population: two cross-sectional surveys 8 years apart: the Copenhagen Allergy Study. J Allergy Clin Immunol 2000;106(2):247-52.

    3. Dykewicz MS, Fineman S, Skoner DP, Nicklas R, Lee R, Blessing-Moore J, et al. Diagnosis and management of rhinitis: complete guidelines of the Joint Task Force on Practice Parameters in Allergy, Asthma and Immunology. American Academy of Allergy, Asthma, and Immunology. Ann Allergy Asthma Immunol 1998;81(5 Pt 2):478-518.

    4. Varney VA, Edwards J, Tabbah K, Brewster H, Mavroleon G, Frew AJ. Clinical efficacy of specific immunotherapy to cat dander: a double-blind placebo-controlled trial. Clin Exp Allergy 1997;27(8):860-

    5. Muller U. [Modification of immunotherapy with insect venom]. Allerg Immunol (Leipz) 1990;36(3):179-82.

    6. Simons FE, Imada M, Li Y, Watson WT, HayGlass KT. Fel d 1 peptides: effect on skin tests and cytokine synthesis in cat-allergic human subjects. Int Immunol 1996;8(12):1937-45.

    7. Sampson HA. Improving in-vitro tests for the diagnosis of food hypersensitivity. Curr Opin Allergy Clin Immunol 2002;2(3):257-61.

    8. European Federation of Allergy and Airway Diseases Patients Association (EFA). Summary report: results of the patient voice survey. Impact of allergic rhinitis in Europe.

    9. Dahl R, Kapp A, Colombo G, de Monchy JG, Rak S, Emminger W, et al. Efficacy and safety of sublingual immunotherapy with grass allergen tablets for seasonal allergic rhinoconjunctivitis. J Allergy Clin Immunol 2006;118(2):434-40.

ots Originaltext: ALK-Abello
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: Jacob
Frische, Leiter Unternehmenskommunikation bei ALK-Abelló, Telefon:
+45-45747551 oder +45-22247551



Das könnte Sie auch interessieren: