Novelis Inc.

Novelis nimmt weitere Umstrukturierungen zur Verbesserung des Geschäftsbetriebs in Europa vor

    Atlanta (ots/PRNewswire) -

    Novelis Inc. (NYSE: NVL) (TSX: NVL) gab heute bekannt, dass das Unternehmen bei seiner aktuellen Initiative zur Verbesserung des Geschäftsbetriebs in Europa weitere Schritte unternimmt, u.a. eine Prüfung strategischer Alternativen für die Geschäftseinheit 'Folien und Technische Produkte'.

    Novelis verkündete ausserdem die geplante Umstrukturierung seiner europäischen zentralen Management- und Verwaltungsaktivitäten in Zürich, um Gemeinkosten zu senken und unterstützende Aufgabenbereiche zu rationalisieren. Darüberhinaus beabsichtigt das Unternehmen, das Neuhausen Technology Center in der Schweiz aufzugeben. Das Unternehmen veranschlagt die Kosten, die für die geplante Reorganisation der Management- und Verwaltungsaktivitäten und die Aufgabe des Forschungs- und Entwicklungszentrums anfallen, auf 6 Mio. US-Dollar. Die aus diesen Massnahmen resultierenden Einsparungen werden auf etwa 10 Mio. US-Dollar pro Jahr geschätzt.

    Wie das Unternehmen erklärte, werden alle Elemente der geplanten Reorganisation in vollem Einklang mit der Betriebsordnung und den Arbeitsschutzgesetzen der Regionen durchgeführt, in denen sich die Betriebsanlagen befinden.

    "Die heute verkündeten Massnahmen unterstützen die Unternehmensstrategie von Novelis, mit der wir unser anspruchsvolles Produktportfolio weiterentwickeln und unsere finanzielle Position verbessern", so William T. Monahan, Chairman und Interim-CEO. "Obwohl unsere Geschäftseinheit 'Folien und Technische Produkte' in Europa gute Erfolge verzeichnet, haben wir beschlossen, alle strategischen Alternativen auszuloten, wozu auch die Ausgliederung gehört."

    Die Geschäftseinheit 'Folien und Technische Produkte' umfasst sechs Anlagen - eine in Frankreich, drei in Deutschland, eine in Luxemburg und eine in Grossbritannien - zur Herstellung von Aluminiumfolie, die hauptsächlich in der Verpackungsbranche und auf dem Industriemarkt zur Anwendung kommt. Die Anlagen beschäftigen insgesamt 2.100 Mitarbeiter.

    Arnaud de Weert, Präsident von Novelis Europe, stellte fest: "Zu den geplanten Massnahmen zur Vereinfachung unserer zentralen Betriebsleitung und Verwaltung in Europa gehört die Senkung der Gemeinkosten und eine teilweise Verlagerung dieser Aktivitäten in unsere marktorientierten Geschäftseinheiten und Betriebsanlagen. Diese Anlagen werden den Schwerpunkt der unternehmerischen Aktivitäten bilden und uns einen noch engeren Kontakt mit dem Kunden ermöglichen. Dies wiederum wird uns dazu befähigen, unsere Präsenz auf dem europäischen Markt noch effizienter und wettbewerbsfähiger zu gestalten."

    Zu der von Novelis vorgeschlagenen administrativen Reorganisation gehört eine erhebliche Rationalisierung des zentralen Teams, das die gesamte Strategie, Koordination und Einhaltung der Vorschriften von der europäischen Geschäftsstelle des Unternehmens in Zürich aus leitet, sowie eine Verlagerung der unterstützenden Aufgabenbereiche - darunter Forschung und Technologie, Kontinuierliche Verbesserung und die meisten Personal-, Planungs- und Einkaufsaktivitäten - in die entsprechenden Geschäftseinheiten. Diese geplanten Aktionen werden ein effizienteres regionales System schaffen und den Kunden noch mehr in den Mittelpunkt rücken.

    Als Teil dieser Massnahmen und zur Förderung einer engeren Einbeziehung der Aktivitäten in die Entwicklung von neuen Produktinnovationen beabsichtigt Novelis, das Technologielabor Neuhausen aufzugeben und die wichtigsten Resourcen auf die technologischen 'Centers of Excellence' in Europa und das Novelis Global Technology Center im kanadischen Kingston in Ontario zu konzentrieren.

    Novelis begann die Umstrukturierung seiner Aktivitäten in Europa im Jahr 2005. In diesem Jahr schloss das Unternehmen zwei Betriebsanlagen - eine im belgischen Flemalle und eine in Falkirk in Schottland. Bis heute hat Novelis ein Walzwerk im französischen Annecy verkauft, seine Gusslegierungs-Anlage im italienischen Borgofranco geschlossen und die Folienproduktion der deutschen Betriebe in Ohle und Lüdenscheid umorganisiert.

    Novelis ist in den Bereichen Aluminium-Walzerzeugnisse und Getränkedosen-Recycling weltweit führend. Das Unternehmen operiert in 11 Ländern und beschäftigt ca. 12.500 Mitarbeiter. Auf Grund seines Potenzials, Kunden in Asien, Europa, Nord- und Südamerika mit einem regionalen Angebot von technologisch ausgefeilten Aluminium-Walzerzeugnissen zu beliefern, ist Novelis konkurrenzlos auf dem Markt. Dank hochmoderner Produktionsanlagen beliefert das Unternehmen die Automobilindustrie und Transportbranche, Getränke- und Nahrungsmittelverpackungsindustrie, die Baubranche, den Industriemarkt sowie die Druckindustrie mit Aluminiumblechen und -folien. Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter www.novelis.com.

    Aussagen in dieser Pressemitteilung, die Novelis' Absichten, Erwartungen, Überzeugungen oder Prognosen beschreiben, können vorausschauende Aussagen im Sinne der Wertpapiergesetze sein. Zu den Beispielen für vorausschauende Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören u.a. unsere Vorschläge zur Senkung der betrieblichen Gemeinkosten, der Rationalisierung unterstützender Aufgabenbereiche durch eine Reorganisierung unserer europäischen Aktivitäten, die Auslotung strategischer Alternativen für unsere Geschäftseinheit 'Folien und Technische Produkte' in Europa, und der Ausstieg aus unserem Neuhausen Technology Center. Novelis weist darauf hin, dass vorausschauende Aussagen naturgemäss Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten, und dass die tatsächlichen Resultate von Novelis erheblich von denen abweichen könnten, die in solchen Aussagen ausdrücklich oder impliziert aufgeführt werden. Wir haben nicht die Absicht, auf Grund neuer Informationen, zukünftiger oder sonstiger Ereignisse vorausschauende Aussagen zu aktualisieren und lehnen jegliche Haftung hierfür ab. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Resultate oder Ergebnisse von den in den vorausschauenden Aussagen ausdrücklich genannten oder implizierten Resultaten abweichen, gehören u.a.: unser Schuldenstand und unsere Fähigkeit, liquide Mittel zu erwirtschaften; das Verhältnis zu unseren Kunden und Zulieferern sowie deren finanzielle und geschäftliche Bedingungen; Änderungen bei den Preisen und der Verfügbarkeit von Aluminum (oder Aufschlägen in Zusammenhang mit diesen Preisen) oder anderen von uns verwendeten Ausgangsmaterialien; Auswirkungen der Metallpreislimits in bestimmten Kaufverträgen; die Effektivität unserer 'Hedging Activities' im Bereich unserer internen Recycling-Dosen und Schmelzerei; Schwankungen bei der Versorgung und Preisfestsetzung von Energie in den Gebieten, in denen sich unsere Produktionsanlagen befinden; unser Zugang zu Finanzierungen für zukünftige Kapitalerfordernisse; kontinuierliche Verpflichtungen und andere Beziehungen, die aus der Ausgliederung von Alcan resultieren; Änderungen der relativen Werte verschiedener Währungen; Faktoren, die unsere Geschäftstätigkeit beinträchtigen könnten, beispielsweise Rechtsstreitigkeiten, Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Beziehungen und Verhandlungen mit der Gewerkschaft, der Ausfall von Betriebsanlagen und andere Ereignisse; wirtschaftliche, behördliche und politische Faktoren in den Ländern, in denen wir tätig sind oder unsere Produkte verkaufen, einschliesslich Veränderungen bei den Abgaben und Zöllen; die Konkurrenz durch andere Hersteller von Aluminium-Walzprodukten sowie Ersatzmaterialien wie Stahl, Glas, Kunststoff und Verbundmaterialien; Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage; unsere Fähigkeit, in Zukunft wirksame interne Kontrolle über finanzielle Berichts- und Offenlegungsregelungen und -verfahren zu verbessern und aufrechtzuerhalten; Veränderungen beim üblichen Marktpreis von Derivaten; konjunkturbedingte Nachfrage und Preisbildung innerhalb der Hauptmärkte für unsere Produkte sowie die Saisonabhängigkeit in bestimmten Industriebereichen unserer Kunden; Änderungen der staatlichen Verordnungen, insbesondere derjenigen, die sich auf die Einhaltung von Umwelt-, Gesundheits- oder Sicherheitsvorschriften beziehen; Änderungen bei den Zinssätzen, die die Beträge erhöhen können, die wir gemäss den Bedingungen unserer wichtigsten Kreditabkommen und anderer finanzieller Vereinbarungen bezahlen; die laufende Zusammenarbeit bestimmter Debtholder und Aufsichtsbehörden hinsichtlich der Verlängerungen unserer Abgabefristen für das Jahr 2006; und die Zahlung spezieller Zinsen auf Grund der verspäteten Abgabe unserer SEC-Berichte sowie die Zahlung von Gebühren in Zusammenhang mit Verzichtleistungen oder Änderungen hinsichtlich unserer Hauptschuldenabkommen. Die hier angeführte Aufstellung von Faktoren ist nicht vollständig. Weitere wichtige Risikofaktoren sind unter der Überschrift "Risk Factors" in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2005 endende Jahr aufgeführt, wie er bei der SEC eingereicht wurde, und könnten in nachfolgenden Einreichungen bei der SEC-Börsenaufsichtsbehörde diskutiert werden. Ferner sind die Risikofaktoren, die in geänderter Fassung in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2005 endende Jahr enthalten sind, ausdrücklich in dieser Pressemitteilung berücksichtigt.

    Website: http://www.novelis.com

ots Originaltext: Novelis Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Corporate, Charles Belbin, +1-404-814-4260, oder
charles.belbin@novelis.com, oder Europa, John Gardner,
+41-44-386-2155, oder john.gardner@novelis.com, beide von der Novelis
Inc.



Weitere Meldungen: Novelis Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: