Kantonale Gebäudeversicherungen

Kantonale Gebäudeversicherungen: Prävention gegen Sturmschäden

    Bern (ots) - Die Präventionsstiftung der kantonalen Gebäudeversicherungen hat zum Ziel das integrale, gebäudebezogene Risikomanagement im Bereich der Naturgefahren zu erforschen, zu koordinieren und in der Lehrtätigkeit weiterzuvermitteln. Als Finanzierungsrahmen stellt sie für die Jahre 2004 bis 2009 insgesamt 5 Millionen Franken zur Verfügung.

    Die Stiftung lanciert eine Ausschreibung aus den Bereichen der Schadens- und Risikoanalyse, der Entwicklung und Bewertung von Schutzmassnahmen. Nachdem die erste Ausschreibung einen für die Schadensverhütung wichtigen Förderschwerpunkt im Bereich Hagel ergeben hat, wird nun die zweite Ausschreibung der Schwerpunkt in der Entwicklung und Bewertung von Schutzmassnahmen an Gebäuden gegen Sturmschäden setzen. Dabei interessieren Projekte welche, Grundlagen für Normierungen, Richtlinien oder die Ausbildung entwickeln, Schutzmassnahmen bewerten und effektive und effiziente Schutzmassnahmen in Bezug auf Verminderung von Gebäudeschäden identifizieren.

    Die Stiftung fördert sowohl Klein- als auch Mehrjahresprojekte. Bewerben können sich Einzelpersonen, Personengruppen oder Körperschaften des privaten oder öffentlichen Rechtes (z.B. Hochschulen, Fachhochschulen, Forschungsanstalten, Verbände, Firmen) unter www.fopeca.ch. Die Bewerbung muss bis spätestens 15. März 2005 bei der Stiftung eingereicht sein.

ots Originaltext: Kantonale Gebäudeversicherung
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Frau Silvia Kubli
Tel. +41/(0)31/320'22'46



Weitere Meldungen: Kantonale Gebäudeversicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: