Alpenrosen - Die Folklore-Illustrierte der Schweiz

ALPENROSEN 5/2015 steht mit Hermann Studer ganz im Zeichen des Alphorns

Schwellbrunn (ots) - Beide Hauptartikel in dieser Ausgabe befassen sich umfangreich mit einem grossen Thema: «Alphornblasen im Entlebuch führt zum Goldenen Violinschlüssel» und «Urbanes Jodeln mitten in der Stadt Basel».

Unterschiedliche Blickwinkel

Die Schweizer Folklore ist sehr vielseitig. Und das ist gut so. In den Hauptartikeln dieser ALPENROSEN beleuchtet das Redaktionsteam die Szene von zwei total verschiedenen Seiten. Zum einen ist das Hermann Studer, als Vertreter der traditionellen Alphornmusik, und zum anderen Thomas-Maria Reck, der mitten in Basel den Städtern das Jodeln vermittelt. Die Eindrücke beim Besuch der beiden Persönlichkeiten sind in zwei spannende, unterschiedliche Geschichten gefasst.

Die Klarinette

Immer weniger Kinder und Jugendliche lernen Klarinette spielen. Darunter leidet auch die Volksmusik. Seit Jahren fehlt es an Klarinettennachwuchsspielern. Momentan ist es nicht angesagt, dieses Instrument zu lernen, dafür sind jetzt das Hackbrett und das Alphorn sehr beliebt. Vor einigen Jahren nur fehlte der Nachwuchs bei beiden Instrumenten fast gänzlich. Der Schweizer Blasmusikverband hat nun die Initiative ergriffen und wirbt 2015, im Jahr der Klarinette, für dieses auch in der Blasmusikszene sehr wichtige Instrument.

Die harmonische Reinheit beim Jodeln

Ein interessanter wie auch informativer Fachartikel von Emil Wallimann befindet sich auf den Seiten 54 und 55. Alleine schon der Einstieg ist vielversprechend: «Mit der Reinheit verhält es sich so wie bei einem Flachdach, das plötzlich undicht wird. Selten bis nie ist die undichte Stelle auf dem Dach da zu finden, wo unten die Decke feuchtet.» ...

Uraufführungen Alphorn in Concert

Um Historisches, nämlich um die Geschichte des Alphorns, wird es am 19. September im Bienkensaal in Oensingen gehen.

Mit ALPENROSEN weiss man immer, was in der Folkloreszene los ist. Sie erscheint sechsmal im Jahr und ist im Abonnement oder an den Kioskverkaufsstellen erhältlich.

Kontakt:

Alpenrosen Verlag GmbH, Dorf 42, 9103 Schwellbrunn, 0713515451,
info@alpenrosen.ch



Weitere Meldungen: Alpenrosen - Die Folklore-Illustrierte der Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: