Alpenrosen - Die Folklore-Illustrierte der Schweiz

Alpenrosen 1/2008: Mit 60 machte er noch das Saxofonlehrdiplom

    Dübendorf (ots) - Die Titelgeschichte der Schweizer Folklore-Illustrierte "Alpenrosen" 1/2008 ist dem Multiinstrumentalisten Gottfried Aegler gewidmet, den nun mit 75 von der Bühne abtritt.

    Gottfried Aegler

    Die Titelgeschichte stellt einen Mann ins Zentrum, der äusserst vielseitig ist in seinem musikalischen Schaffen. Die Volksmusik wurde dem Simmentaler Gottfried Aegler in die Wiege gelegt, aber er hat sich mit genau so viel Begeisterung der Blasmusik und der Klassik gewidmet und in allen drei Sparten Ausserordentliches geleistet. Mit 75 Jahren will der Träger des Goldenen Violinschlüssels nun privatisieren.

    Erfolg für die Szene

    Volksmusik ist total im Trend. Nationale Veranstaltungen wie das Eidgenössische Ländlermusikfest verzeichnen Spitzenbesucherzahlen und der Nidwaldner Jodlerklub Wiesenberg schaffte es 2007 mit dem Lied "Ewigi Liäbi" sogar in die Charts. Das gleichnamige Musical ist ebenfalls ein Riesenerfolg und wurde verlängert. Und dann die Sensation im Dezember 2007, als "Dr Schacher Seppli" von Ruedi Rymann zum grössten Schweizerhit erkoren wurde. Diese Erfolgswelle spürt man in Alpenrosen durchwegs.

    Silvester in Urnäsch

    Urnäsch ist ein kleines Dorf in der hügeligen Landschaft zwischen Herisau und der Schwägalp. Dort hat sich ein ganz besonderer Brauch erhalten: das Silvesterchlausen. Gruppen von schönen, halbschönen und wüsten Chläusen suchen ab dem Morgengrauen des 13. Januars die Bauernhöfe, Häuser und Gasthöfe im Ort heim, schütteln bei jedem Halt kräftig ihre Schellen und zäuerlen, um allen ein gutes Jahr anzuwünschen. Dieser Brauch lockt Jahr für Jahr mehr Leute ins kleine Ausserrhoder Dorf.

    Alpenrosen 1/2008

    Den umfassendsten volkstümlichen Veranstaltungskalender und noch viel mehr bietet die neue Alpenrosen 1/2008 für die Monate Januar und Februar 2008. Mit der Schweizer Folklore-Illustrierten Alpenrosen weiss man immer, was in der Folkloreszene los ist. Sie erscheint sechsmal im Jahr und ist im Abonnement oder an den Kioskverkaufsstellen erhältlich.

ots Originaltext: Alpenrosen - Die Folklore-Illustrierte der Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Alpenrosen - Die Folklore-Illustrierte der Schweiz
Martin Sebastian, Chefredaktor
Bettlistrasse 28
8600 Dübendorf
Tel.:        +41/43/355'91'92
Fax:         +41/43/355'91'93
Internet: www.alpenrosen.ch



Weitere Meldungen: Alpenrosen - Die Folklore-Illustrierte der Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: