American Red Cross

Seebeben - Das amerikanische Volk spendet dem American Red Cross International Response Fund 18 Millionen US-Dollar

Washington (ots/PRNewswire) - - Hilfspersonal in betroffene Regionen entsandt, weitere auf dem Weg Heute Mittag, nur gerade drei Tage nachdem ein katastrophaler Tsunami verschiedene Länder in Süd- und Ostasien verwüstete, hat das amerikanische Volk freigebig rund 18 Millionen US-Dollar dem American Red Cross International Response Fund (Internationaler Hilfsfonds des amerikanischen Roten Kreuzes) gespendet. Dieser unterstützt sowohl die sofortige als auch längerfristige Hilfe für Katastrophenopfer ausserhalb der USA. Unmittelbar nach dem Erdbeben nahm das amerikanische Rote Kreuz Kontakt auf mit der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und den nationalen Gesellschaften in den neun betroffenen Ländern, um festzulegen, auf welche Weise sie am besten helfen könnten. Üblicherweise stellt das amerikanische Rote Kreuz via dem International Response Fund seinen internationalen Partnern ausgebildete Rettungskräfte, Hilfsgüter und/oder Geldspenden zur Verfügung. "Es ermutigt mich sehr, dass die Bevölkerung der Vereinigten Staaten das amerikanische Rote Kreuz als Kurier für ihr Mitgefühl und ihre Besorgnis für die vom Tsunami betroffenen Opfer in Asien gewählt hat", sagte Marsha J. Evans, Präsident und CEO des amerikanischen Roten Kreuzes. Momentan führt das amerikanische Rote Kreuz Gespräche mit internationalen Partnern, um den Umfang der Geldspenden abzuschätzen, die als Folge der Katastrophe benötigt werden. In den kommenden Wochen dann wird eine Entscheidung getroffen, wie die ausgedehnten internationalen Hilfsleistungen am besten durch direkte Geldspenden unterstützt werden können. "Das amerikanische Rote Kreuz wird die Verwendung der Spendengelder möglichst transparent offen legen. Ich möchte allen Spendern versichern, dass wir jeden Beitrag zu schätzen wissen und jede Spende an den International Response Fund für die Bedürfnisse der Flutwellen-Opfer in den nächsten Tagen und kommenden Wochen und Monate eingesetzt wird", fügte Marsha J. Evans an. Für den Fall einer internationalen Katastrophe hat das amerikanische Rote Kreuz Fachpersonal aus den folgenden Bereichen zur Verfügung: Wasserreinigung , Wiederherstellung des Kontakts zu Angehörigen / Familienvereinigung und Hilfsgüterverteilung. Ein Wasseraufbereitungstechniker des amerikanischen Roten Kreuzes flog heute auf die Malediven und zwei weitere Helfer sind auf dem Weg nach Sri Lanka und Indonesien. Darüber hinaus wird innerhalb der nächsten 24-48 Stunden eine Einheit des amerikanischen Roten Kreuzes zur Hilfsgüterverteilung in die betroffenen Regionen entsandt, und das amerikanische Rote Kreuz koordiniert die Verteilung von Hilfsgütern im Wert von 350.000 US-Dollar, die gegenwärtig noch in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten lagern, mit anderen Hilfsgesellschaften. Unter diesen Gütern befinden sich Zelte, Wolldecken, Planen, Plastikblachen und Hygieneartikel. Auch Sie können den Tsunami-Opfern und zahllosen anderen rund um die Welt helfen durch eine Spende für den American Red Cross International Response Fund. Sie helfen damit, Soforthilfe und langfristige Unterstützung durch Hilfsgüter, technische oder andere Unterstützung für Betroffene zu sichern. Die Rufnummern +1-800-HELP NOW (Englisch) oder +1-800-257-7575 (Spanisch) nehmen Ihren Anruf gerne entgegen. Sie können Spenden für den International Response Fund auch an Ihr lokales Rotes Kreuz senden oder an American Red Cross International Response Fund, P.O. Box 37243, Washington, DC 20013. Für Spenden via sicherer Online-Verbindung besuchen Sie bitte http://www.redcross.org. Webseite: http://www.redcross.org ots Originaltext: American Red Cross Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: American Red Cross, Disaster Public Affairs, +1-202-303-5551

Das könnte Sie auch interessieren: