IIC-INTERSPORT International Corp.

INTERSPORT steigert 2006 den weltweiten Einzelhandelsumsatz um 8.3 % auf 8.37 Milliarden Euro und ist auch für 2007 optimistisch

    Bern (ots) - Die vor allem in Europa und Kanada tätige INTERSPORT Gruppe steigerte zum 38igsten Mal in Folge den Einzelhandelsumsatz und erzielte 2006 mit 8.37 Milliarden Euro ein Plus von 8.3% gegenüber dem Vorjahr. Trotz witterungsbedingten schlechten Einzelhandelsumsätzen im Januar und Februar ist man auch für 2007 positiv gestimmt.

    Die in 32 Ländern tätige INTERSPORT Gruppe erzielte 2006 mit 4'906 Geschäften (Vorjahr 4'883) einen Einzelhandelsumsatz von 8.37 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 8.3% gegenüber dem Vorjahr (7,73 Milliarden Euro). Mit Eigenmarken wurden 1.51 Milliarden Euro umgesetzt. was einem Anteil von 18% (Vorjahr 17%) des gesamten Einzelhandelsumsatzes entspricht.

    Die Umsätze (Grosshandel und Zentralregulierung) der nationalen Lizenznehmer erreichten im Jahr 2006 mit 4.04 Milliarden Euro ein Plus von 13 % gegenüber dem Vorjahr (3.57 Milliarden Euro). Die angeschlossenen Sportfachhändler decken weiterhin 95% ihres Produktbedarfes über die nationalen INTERSPORT Lizenznehmer ab.

    Der europäische Sportartikeleinzelhandels-Gesamtmarkt wird 2006 auf 37 Milliarden Euro geschätzt, dies entspricht einem Wachstum von 4% gegenüber dem Vorjahr. Die INTERSPORT Gruppe baute ihren Marktanteil in Europa von 19.2% auf 19.8% aus. INTERSPORT ist und bleibt in Europa der klare Marktleader und hält auch weltweit die führende Position im Sportfachhandel.

    Im ersten Quartal 2006 konnten dank des guten Winters in Europa und in Kanada sehr gute Einzelhandelsumsätze realisiert werden. Dadurch wurden die Lagerbestände der Händler grösstenteils abgebaut, was wiederum die Bestellungen für den Winter 2006/07 sehr positiv beeinflusste.

    Das zweite Quartal 2006 stand voll und ganz im Zeichen der Fussball-Weltmeisterschaft. Die richtigen Produkte und Marketingkampagnen in Verbindung mit der INTERSPORT Fussballkompetenz führten zu ausgezeichneten Abverkaufszahlen und entsprechend guten Margen der INTERSPORT Händler. Damit gelang es der INTERSPORT Gruppe die Fussball Einzelhandelsumsätze um 30% gegenüber dem Vorjahr auf über EUR 700 Millionen zu steigern (2005 EUR 530 Millionen).

    Auch das dritte Quartal 2006 und die ersten Wochen des vierten Quartals brachten den Händlern gute Verkäufe. Insbesondere in den Kernkategorien Running, Walking, Outdoor und Fitness konnte INTERSPORT Stärken wie Kompetenz, Beratung und Service voll ausspielen. Der dann nicht eintreffende Winter bremste im vierten Quartal 2006 die Euphorie und liess aus 2006 ein sehr gutes, anstatt eines herausragenden Jahres werden.

    Mit Ausnahme von Kanada und den Skandinavischen Ländern litten die Einzelhandelsumsätze im Januar und Februar 2007 weiterhin stark unter dem ausbleibenden Winter, wobei neben den Winter Produktkategorien alle anderen Bereiche gute Umsätze erzielten. März und April waren hingegen - nicht zuletzt auf Grund der frühlingshaften Witterung - wiederum in allen Ländern ausgezeichnete Monate.

    Seit 8 Jahren hat INTERSPORT in 15 neue Märkte expandiert. Diese Strategie wird auch zukünftig fortgesetzt. So eröffnete der Lizenznehmer für die Arabischen Emirate - die Al Futtaim Gruppe - am 17. Mai 2007 im neuen Einkaufszentrum "Time Square" in Dubai das erste INTERSPORT Geschäft (1'300 m2 Verkaufsfläche) im arabischen Raum. Innerhalb der nächsten 6 Monate wird in Dubai ein zweites Geschäft folgen sowie im Dezember ein erstes in Abu Dhabi.

    Des weiteren ist die Expansionsstrategie in den Asiatisch/Pazifischen Raum verabschiedet worden. In einem ersten Schritt besteht die Zielsetzung anlässlich der Olympischen Sommerspiele von Peking 2008 über die ersten Geschäfte in China zu verfügen.

    "Ein hervorragender Winter, die Fussball-Weltmeisterschaft und generell kauflustige Kunden bescherten uns im 2006 fantastische Umsätze. Trotz des schlechten Starts und dank der in vielen Ländern guten Wirtschafts- und Konsumentenstimmung sowie unserer aggressiven Expansionsstrategie sind wir auch für 2007 optimistisch und erwarten eine weitere Einzelhandelsumsatzsteigerung im mittleren einstelligen Bereich", blickt Franz Julen nach vorne.

ots Originaltext: IIC - INTERSPORT International Corp.
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
IIC - INTERSPORT International Corp.
Franz Julen, CEO
Wölflistrasse 2
3006 Bern
Tel.:        +41/31/930'78'03
Fax:         +41/31/930'78'97
E-Mail:    julen@intersport.com
Internet: www.intersport.com
                www.intersportrent.com



Weitere Meldungen: IIC-INTERSPORT International Corp.

Das könnte Sie auch interessieren: