musica viva

Gesangsnovizen für eine Woche: Gregorianik singen in toskanischen Klöstern

    Schlangenbad (ots) - Die Ruhe klösterlichen Lebens übt derzeit eine große Faszination auf den vielfach gestressten modernen Menschen aus. Auch der in Klöstern entwickelte Jahrhunderte alte "gregorianische Choral" erfreut sich in diesem Zusammenhang zunehmender Beliebtheit. Ein außergewöhnliches Urlaubsangebot des Spezialveranstalters musica viva erlaubt es nun, singend mit der klösterlichen Kultur Italiens in engen Kontakt zu kommen. Die Teilnehmer der Reise werden sowohl die Grundzüge des gregorianischen Chorals kennelernen als auch die Chance erhalten, gemeinsam mit toskanischen Mönchen und Nonnen zu singen und so einzutauchen in den authentischen klösterlichen Alltag.

    Der gregorianische Choral - benannt nach Papst Gregor I. (um 600 n. Chr) - ist in vielerlei Hinsicht faszinierend: Er führt uns einerseits zurück zu den Wurzeln abendländischer Musikgeschichte und Musiknotation und bringt uns außerdem in Kontakt mit einer frühen und intensiven Kunstform christlicher Spiritualität. In diesem Kurs werden die Teilnehmer in die Klangwelt der Gregorianik eintauchen ebenso wie Novizen, die zuerst nach Gehör singen, was sie später allmählich lesen und verstehen werden.

    Das deutsch-italienische Ehepaar Ulrike Wurdak und Livio Picotti vermittelt in diesem Kurs einen lebendigen, sensorisch stimulierenden Zugang zur Gregorianik, vom einfachen Nach- und Mitsingen über klangmeditative Aspekte bis zur spirituellen Rezeption. Auch Teilnehmer ohne Erfahrungen mit dieser Art von Musik können voll und ganz mit dabei sein - eben wie authentische "Novizen"! Da diese Musik ihren speziellen Raum benötigt, um sich entfalten zu können, wird der Kurs  in romanische Kirchen, Abteien und Pieven der Toskana führen, deren Akustik in einem ständigen Dialog wiederum auf den Gesang rückwirkt.

    Voraussetzungen: elementare Chorerfahrung. Notenkenntnisse: erwünscht, aber nicht unbedingt notwendig, da neben den eigenen graphischen Zeichen ohnehin 3 verschiedene Notenschriften benutzt werden: die "normale" im Pentagramm, die Grundformen der Neumen von St. Gallen und die quadratische Choralnotation im 4-Liniensystem. Die Kurssprache ist Englisch und Deutsch. Die Teilnehmer sind in idyllisch gelegenen Kurshäusern in der Toskana untergebracht, wo sie mit liebevoll zubereiteter regionaler Küche verwöhnt werden.

    Termine: 28.6.-5.7.08 und 23.-30.8.08. Der Kurspreis beträgt 825 Euro und beinhaltet die Unterbringung mit Halbpension sowie den Kurs. Hinzu kommen 125 Euro für Bustransfer.


ots Originaltext: musica viva
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
musica viva musikferien. Kirchenpfad 6. 65388 Schlangenbad.
06129-502560. Mail: info@musica-viva.de Website: www.musikferien.de



Weitere Meldungen: musica viva

Das könnte Sie auch interessieren: