Wachovia Corporation

Wachovia stellt Remote Desktop Capture (ferne Bildübernahme) vor

    Charlotte, North Carolina (ots/PRNewswire) -

    - Eliminierung der Transportkosten und verbessertes Cash-Flow

    Wachovia gab heute die Einführung eines neuen Debitoren-Service bekannt; der Remote Desktop Capture (ferne Bildübernahme) benannte Dienst, ermöglicht es Kunden von Wachovia elektronische Kopien von Papierschecks zu erstellen und zwecks Deponierung zu übertragen.

    Remote Desktop Capture erlaubt es Kunden weltweit elektronische Kopien im Büro mittels eines kleinen Desktop-Scanners zu erstellen. Diese elektronischen Kopien werden dann über eine gesicherte Internetverbindung zu Wachovia über­tragen, um nachfolgend das Clearing von Bank-zu-Bank mittels elektronischer Kopien oder durch Ersatzschecks zu durchlaufen.

    "Zur Zeit ist es sowohl zeitaufwendig als auch kostenintensiv Papierschecks für die Einzahlung zu bearbeiten und zu transportieren. Als ein Ergebnis davon untersuchen wir ständig diese Prozesse, um neue und innovative Wege zu finden, diese Kosten in den Griff zu bekommen," erklärt Ranjana Clark, Vize-Präsident und Vorsitzender von Wachovias Treasury Services Division. "Wir sind begeistert über die Effizienz, die das Remote Desktop Capture unserem Unternehmen und uns­eren korrespondierenden Kunden bringen wird."

    Intercam Casa de Cambio, eines von Mexikos hochgeachteten nicht-Bank Finanz­instituten, spezialisiert auf internationale Zahlungen und Währungstausch, hat die Implementierung des neuen Wachovia-Dienstes erfolgreich abgeschlossen. "Wir suchen immer nach Wegen, die Kosten zu kontrollieren und den Cash-Flow zu ver­bes­sern," erläutert Eduardo Garcia Lecuona, CEO von Intercam. "Wir sehen Wach­ovias Remote Desktop Capture als eine Antwort auf dieses Anliegen und sind sehr zufrieden, die Einsparungen an Zeit und Kosten zu realisieren, die dieser Dienst uns bietet."

    Remote Desktop Capture ermöglicht es auch Wachovia und korrespondierenden Kun­den, sich einer verändernden Branche anzupassen.

    "Während die Welt des Zahlungsverkehrs die Migration vom Papier zur elek­tro­nischen Verarbeitung als Reaktion auf die "Check 21" Gesetzgebung in den U.S.A. fort­setzt, ist Remote Desktop Capture der nächste logische Schritt, den eine führende Bank für globale Zahlungen, wie Wachovia, seinen Kunden zur Verfügung stellt," meint Michael Heavener, Vize-Präsident und Vorsitzender von Wachovias Inter­national Division.

    Über Wachovia

    Wachovia Corporation (NYSE: WB) ist einer der grössten Anbieter von finan­ziellen Dienstleistungen für Wiederverkäufer, Broker und Unternehmens­kunden, mit Wiederverkaufs-Operationen von Connecticut nach Florida und West nach Texas, und landesweiten Broker-Operationen. Die vier Hauptgeschäfts­bereiche, die General Bank, Capitel Management, Wealth Management und die Corporate and Investment Bank bedienen ca. 14 Million Kunden-Beziehungen (einschl. Haushalten und Fir­men), primär in 15 Staaten und Washington, D.C. Das Voll-Service Makler-Unter­nehmen, Wachovia Securities, LLC, bedient Kunden in 49 Staaten und Washington, D.C. Globale Dienste werden über 33 internationale Büros angeboten. Online-Banking und Maklerprodukte und -Dienste stehen durch wachovia.com ebenfalls zur Verfügung.

    Wachovia verfügte am 30. Sept. 2004 über ein Kapital von USD$ 436,7 Milliarden, Aktienkapital in Höhe von USD$ 33,9 Milliarden und eine Markt­kapi­ta­lisierung in Höhe von USD$ 61,4 Milliarden. SouthTrust, übernommen durch Wachovia am 1. November 2004, hatte ein Kapital von USD$ 53,8 Milliarden und ein Aktienkapital von USD$ 4,7 Milliarden am 30. Sept. 2004.

    Web site: http://www.wachovia.com

ots Originaltext: Wachovia Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Leah Dering von Wachovia Corporation, +1-704-383-0551; FCMN Contact:
kelsey.gritt@wachovia.com; Company News On-Call:  
http://www.prnewswire.com/comp/314125.html



Weitere Meldungen: Wachovia Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: