Metro-Goldwyn-Mayer Inc.

Ablauf der Wartezeit nach Hart-Scott-Rodino und das Übernahmeangebot Metro-Goldwyn-Mayer Inc.

Los Angeles (ots/PRNewswire) - Ein Konsortium aus Sony Corporation of America, Providence Equity Partners, Texas Pacific Group, Comcast Corporation (Nasdaq: CMCSA, CMCSK) und DLJ Merchant Banking Partners, zusammen mit Metro-Goldwyn-Mayer Inc. (NYSE:MGM), gab heute bekannt, dass die Wartezeit nach dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976, in der geänderten Fassung, in Bezug auf das Übernahmeangebot von MGM durch LOC Acquisition Company ohne eine formale Aufforderung nach zusätzlichen Informationen aus dem U.S. Justizministerium abgelaufen ist, was gemeinhin als eine "zweite Aufforderung" bezeichnet wird. Die Übernahme ist weiterhin von der Genehmigung der MGM-Aktionäre abhängig, die auf einer speziellen Aktionärsversammlung am 17. Dezember 2004 zur Sprache kommt; ausserdem die Freigabe nach den Regularien zur Fusionskontrolle der Europäischen Kommission, die notwendige Finanzierung für das Übernahmeangebot und andere handelsübliche Abschlussbedingungen. (LOGO: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20011119/MGMLOGO) Über Metro-Goldwyn-Mayer Inc. Metro-Goldwyn-Mayer Inc. (NYSE: MGM) ist mittels dem Tochterunternehmen Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. aktiv an dem weltweiten Vertrieb von Spielfilmen, Fernsehprogrammen, Heim-Videos, interaktiven Medien, Musik und lizensierten Artikeln (merchandise) beteiligt. Die Firma besitzt die weltweit grösste Bibliothek moderner Filme mit rund 4.000 Titeln. Zu den Betriebseinheiten gehören MGM Pictures, United Artists, MGM Television Entertainment, MGM Net­works, MGM Distribution Co., MGM Worldwide Television Distribution, MGM Home Entertainment, MGM On Stage, MGM Consumer Produts, MGM Music, MGM Interactive und MGM Direkt. Zusätzlich hat MGM Beteiligungen an internationalen TV-Kanälen, die ca. 120 Länder erreichen. Für weitere Informationen siehe www.mgm.com. Über Sony Corporation of America Sony Corporation of America, mit Sitz in New York City, ist die U.S. Niederlassung der Sony Corporation mit Hauptsitz in Tokyo. Sony ist ein führender Hersteller von Audio, Video, Produkten der Kommunikations-, und Informations-Technologie für Endverbraucher und professionelle Märkte. Die Musik, Filme , Television, Computer-Unterhaltung und das Online-Business machen Sony zu einem der umfassendsten Unterhaltungs-Unternehmen in der Welt. Zu Sonys Hauptgeschäft in den U.S.A. gehören Sony Electronics Inc., Sony Pictures Enter­tainment Inc., Sony Computer Entertainment America Inc., und eine 50% Beteili­gung an Sony BMG Music Entertainment, einem der grössten Unternehmen für Musik­un­ter­haltung in der Welt. Sony verzeichnete konsolidierte jährliche Verkäufe von über US$ 72 Milliarden für das am 31. März 2004 abgelaufen Geschäftsjahr und beschäftigt 162.000 Mitarbeiter weltweit. Sonys konsolidierte Verkäufe in den U.S.A., für das am 31. März abgelaufene Geschäftsjahr, betrugen US$ 20,4 Milli­arden. Für weitere Informationen siehe www.sony.com. Über Providence Equity Partners Inc. Providence Equity Partners Inc. ist eines der weltweit führenden privaten Investment-Unternehmen, spezialisiert auf Kapitalinvestitionen in Unternehmen der Medien- und Kommunikations-Branchen. Providence Equity verwaltet Fonds mit über US$ 9 Milliarden an Equity-Engagements und hat seit Unternehmensgründung in 1991 in mehr als 70 Firmen investiert, die in über 20 Ländern operieren. Aktu­elle und vorherige Investement-Bereiche umfassen Inhalte und Distribution von Kabelfernsehen, Telefonie (schnurlos und herkömmlich) Verlagswesen, Radio-Funkwesen und Fernsehen und andere Medien- und Kommunikations-Sektoren. Bedeu­tende Investitionen beinhalten VoiceStream Wireless, Warner Music Group, PanAmSat, AT&T Canada, eircom plc, Casema, Kabel Deutschland, Language Line, F&W Publications, ProSiebenSat.1, und Bresnan Broadband Holdings. Das Unternehmen hat Büros in Providence, New York und London. Siehe www.provequity.com für Zusatzinformationen. Über Texas Pacific Group Texas Pacific Group ist eine der weltweit führenden privaten Investment-Un­ter­nehmen und verwaltet über US$ 14 Milliarden in Anlagen. TPG investiert in einen weiten Bereich von Industrien und verfügt über bedeutende Investitionen in Franchise-Marken-Unternehmen (Burger King, Berginer Wines, Del Monat, Ducati), führende Wiederverkäufer (Petco, J.Crew, Debenhams-Grossbritannien), Heilsfür­sor­ge (Oxford Health Plans, Iasis, Quintiles Transnational), Technologie-Firmen (ON Semiconductor, MEMC, Seagate) und Fluggesellschaften (Continental, America West) und mehr. Der Firmensitz ist in Fort Worth, Texas, weitere Büros befinden sich in San Francisco und London. Über Comcast Corporation Comcast Corporation (Nasdaq: CMCSA, CMCSK) ist umfangreich involviert in die Entwicklung, Verwaltung und den Betrieb von Breitband-Kabelnetzwerken und der Be­reit­stelllung von Programminhalten. Die Firma ist der grösste Anbieter von Kabel- und Breitbanddiensten in den Vereinigten Staaten, mit mehr als 21 Million Kabelfernseh-Kunden und mehr als 6,5 Million High-Speed Internet-Kunden. Zu dem Geschäft des Unternehmens mit Inhalten gehört eine Mehrheit bei Comcast Spec­tacor, Comcast SportsNet, E! Entertainment Television, Style Network, G4techTV, The Golf Channel, International Channel und Outdoor Life Network. Comcast Class A Common Stock- und Class A Special Common Stock-Aktien werden auf dem Nasdaq Stock Market unter den Symbolen CMCSA und CMCSK gehandelt. Für wei­te­re Infor­ma­tionen siehe www.comcast.com. Über DLJ Merchant Banking Partners DLJ Merchant Banking Partners III, L.P., zusammen mit den dazu gehörenden In­vestment-Instrumenten, ist eine Investment-Partnerschaft, die von DLJ Merchant Banking Partners gesponsort wird; welche signifikante Wertsteigerung durch private Kapital- und kapitalbezogene Investitionen realisiert. DLJ Merchant Banking Partners ist Teil von Credit Suisse First Boston's Alternative Capital Division, eine der grössten alternativen Anlageverwaltungen in der Welt mit mehr als US$ 36 Milliarden Anlagewert. DLJ Merchant Banking Partners wurde 1985 organisiert und hat seit dem nahezu US$ 9,0 Milliarden in 140 Portfolio-Firmen über einen weiten Bereich von Industrien und Ländern investiert. Zu den signi­fikanten Investitionen gehören Grohe AG, Jostens, Inc., American Ref-Fuel Company, TXU Energy Company, Safilo S.p.A. und Nycomed Holdings. Die Hauptbüros von DLJ Merchant Banking Partners sind in der Madison Avenue Nr. 11 in New York, New York. ZUKUNFTSORIENTIERTE INFORMATIONEN Dieses Dokument kann Informationen und Aussagen enthalten, bei denen es sich um "zukunftsorientierte Informationen" in der Definition des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Alle Aussagen, ausser denen mit histori­schen Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsorientierte Informationen erachtet werden können. Solche zukunftsorientierte Informationen spiegeln die gegen­wärtigen Erwartungen und Einschätzungen von Metro-Goldwyn-Mayer Inc. ("MGM"), Sony Corporation ("Sony") und Comcast Corporation ("Comcast") wieder und unterliegen einer Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die erzielten Ergebnisse sich deutlich von den hier beschriebenen zukunftsorientierten Informationen unterscheiden. Bei­spielsweise gehören zu den Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren ,ohne Einschränkungen, die Möglichkeit, dass: (1) das Konsortium und MGM nicht in der Lage sind, die Genehmigung der Aktionäre zu erhalten oder den Anforderungen von Regularien zu entsprechen, was beides für den Abschluss der Transaktion notwendig wäre;(2) Probleme können bei der erfolgreichen Integration des Unternehmens auftre­ten;(3) die Übernahme kann unvorhergesehene Kosten beinhalten;(4) das Konsortium ist möglicherweise nicht in der Lage, kostendämpfende Synergien zu erreichen;(5) das Unternehmen könnte auf Grund von Unsicherheiten durch die Übernahme leiden; und(6) das neue Unternehmen kann unter die Gültigkeit zukünftiger Regularien oder Gesetzen fallen. Für weitere Diskussion dieser und anderer Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderer Faktoren, siehe Schriftstücke betreffend MGM, Sony und Comcast der Securities and Exchange Commission. MGM, Sony oder Comcast unternehmen keine Massnahmen, um zukunftsorientierte Informationen zu aktualisieren. Ansprechpartner: Sony Corporation of America Ann Morfogen (Medien) +1-212-833-6873 Mack Araki (Medien) +1-212-833-6821 Sony Pictures Entertainment Susan Tick (Medien) +1-310-244-6777 Comcast Corporation Tim Fitzpatrick (Medien) +1-215-981-8515 Providence Equity Partners Inc. Andrew Cole (Medien) +1-212-687-8080 Texas Pacific Group Owen Blicksilver (Medien) +1-516-742-5950 DLJ Merchant Banking Partners Victoria Harmon (Medien) +1-212-325-6914 Metro-Goldwyn-Mayer Inc. Joe Fitzgerald (MGM Investors) +1-310-449-3660 Janet Janjigian (Medien) +1-310-449-3294 George Sard/Carrie Bloom (media) +1-212-687-8080 Website: http://www.sony.com Website: http://www.provequity.com Website: http://www.comcast.com Website: http://www.mgm.com ots Originaltext: Metro-Goldwyn-Mayer Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Ann Morfogen (Medien), +1-212-833-6873, oder Mack Araki (Medien), +1-212-833-6821, beide von Sony Corporation of America; oder Susan Tick (Medien), +1-310-244-6777, von Sony Pictures Entertainment; oder Tim Fitzpatrick (Medien), +1-215-981-8515, von Comcast Corporation; oder Andrew Cole (Medien), +1-212-687-8080, von Providence Equity Partners Inc.; oder Owen Blicksilver (Medien), +1-516-742-5950, von Texas Pacific Group; oder Victoria Harmon (Medien), +1-212-325-6914, von DLJ Merchant Banking Partners; oder Joe Fitzgerald (MGM Investors), +1-310-449-3660, oder Janet Janjigian (Medien), +1-310-449-3294, oder George Sard oder Carrie Bloom (Medien), +1-212-687-8080, von Metro-Goldwyn-Mayer Inc. Photo: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20011119/MGMLOGO ; AP Archiv: http://photoarchive.ap.org PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: