Agendia BV

Agendia ernennt Onkologen Richard A. Bender zum Vice President und Chief Medical Officer

Amsterdam, Niederlande (ots/PRNewswire) - - Branchenführer in molekularer Krebsdiagnostik verstärkt sein Management und seine Präsenz in den USA Agendia BV, ein weltweiter Branchenführer in dem entwicklungsstarken Feld der molekularen Krebsdiagnostik, meldete heute die Ernennung von Dr. med. Richard A. Bender, FACP zum Vice President und Chief Medical Officer (CMO). Dr. Bender, der CEO Dr. Bernhard Sixt direkt unterstellt sein wird, wird für die Leitung aller medizinischen Aktivitäten innerhalb von Agendia zuständig sein und eine zentrale Rolle bei der Bestimmung der strategischen Vision des Unternehmens spielen, das seine US-Präsenz im Laufe der nächsten Monate mit der Eröffnung einer Agendia Inc. Niederlassung in Kalifornien ausbauen wird. "Wir sind sehr erfreut, einen zertifizierten Onkologen von Dr. Benders Kaliber in unser Managementteam aufzunehmen", sagte Dr. Sixt. "Während wir unsere US-Präsenz und die Nutzung unserer MammaPrint(R)-Diagnosedienste durch US-Patienten weiter ausbauen, sind wir zuversichtlich, dass Dr. Benders Erfahrungsreichtum einen zentralen Beitrag zur strategischen Planung des Unternehmens und der Umsetzung unserer klinischen Programme leisten wird." "Wir sind hoch erfreut, Dr. Bender im Agendia-Team willkommen zu heissen", sagte Dr. Jan Groen, COO von Agendia. "Sein Ruf und seine breite Erfahrung im Feld der Onkologie, einschliesslich der Behandlung, Arzneimittelentwicklung und Genom-Untersuchungen, wird sich für unser Unternehmen als äusserst wertvoll erweisen, während wir unsere globale Präsenz erweitern." "Ich bin sehr begeistert, mich Agendia zu einem so entscheidenden und aufregenden Zeitpunkt in seiner Unternehmensentwicklung anzuschliessen", sagte Dr. Bender. "Der von der FDA zugelassene prognostische Brustkrebstest MammaPrint macht deutlich, dass Agendia sich zu einem wichtigen Diagnostikanbieter in der Behandlung von Brustkrebs entwickelt. Die vielversprechenden onkologischen Entwicklungsprojekte des Unternehmens und seine Kompetenztiefe belegen, dass es sehr gut positioniert ist, um seine Zielsetzung, die Patientenpflege um innovative Krebsdiagnostik zu bereichern, zu verwirklichen." Zuletzt war Dr. Bender VP und CMO bei Spectrum Pharmaceuticals, Inc. einem onkologisches Arzneimittelentwicklungsunternehmen mit Sitz in Irvine, Kalifornien. Dr. Bender hielt Schlüsselpositionen im Gesundheitswesen und war unter anderem medizinischer Direktor der Onkologieabteilung von Quest Diagnostics, Inc., wo er sich mit der Entwicklung neuer Biomarker und Genomuntersuchungen befasste. Vor seiner Zeit bei Quest war er beinahe zwei Jahrzehnte bei Kaiser Permanente tätig, wo er bei der Entwicklung des klinischen Onkologieprogramms mithalf. Ausserdem war Dr. Bender Mitglied der Führungsgremien des San Diego Hospice und der American Cancer Society und arbeitete als klinischer Ausbilder an der San Diego School of Medicine der University of California. Er absolvierte sein Medizinstudium erfolgreich an der UCLA School of Medicine und spezialisierte sich daraufhin auf innere Medizin am UCLA-Harbor General Hospital. Am National Cancer Institute unterzog er sich einer Spezialistenausbildung in Hämatologie/Onkologie und verbrachte dort sechs Jahre als wissenschaftlicher Leiter der Medizinabteilung. Dr. Bender ist weiterhin als klinischer Ausbilder an der Irvine School of Medicine der University of California tätig, ist ein Co-Redakteur der internationalen Okologiezeitschrift Anti-Cancer Drugs und rezensiert onkologische Veröffentlichungen für das Medical Board of California. Informationen zu Agendia BV Agendia BV, mit Sitz in Amsterdam, den Niederlanden, ist weltweiter Marktführer in der genexpressionsanalytischen Diagnostik. Mit drei Produkten auf dem Markt und einem wachsenden Kundenstamm konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung und Vermarktung diagnostischer Tests, welche die Expressionsprofile von Tumorgenen nutzen. Agendia hat als erstes Unternehmen die FDA-Zulassung für seinen Brustkrebstest MammaPrint(R) erhalten, der die Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens von Brustkrebs vorhersagt. Sein zweites Mikroarrayprodukt CupPrint(R)(i) ist ein diagnostischer Test zur Identifizierung des Ursprungs des Primärtumors beim sogenannten CUP-Syndrom. Ausserdem stellte Agenda vor kurzem seinen neuen Prognosetest für Dickdarmkrebs namens ColoPrint(R) vor, welcher derzeit weiteren Prüfungen unterzogen wird. Agendia unterhält enge Beziehungen mit führenden akademischen Zentren aus aller Welt, um modernste Testverfahren zur Krebsdiagnose zu entwickeln. Das Unternehmen stellt seine Kompetenz auch Pharma- und Biotechunternehmen zur Verfügung, die sich auf die Entwicklung hochwirksamer Präzisionstherapeutika für die Onkologie konzentrieren. Weitere Informationen über Agendia finden Sie unter www.agendia.com. (i) CupPrint(R) basiert auf einer Lizenz der TUO-Datenbank von AviaraDx Website: http://www.agendia.com ots Originaltext: Agendia BV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Presse ausserhalb der USA: Bernhard Sixt, CEO von Agendia, +31-20-512-9161, info@agendia.com - US-Presse: Kelly Connor, Vice President von Ogilvy Public Relations Worldwide, +1-212-880-5328, (Mobiltel.) +1-609-221-5785, für Agendia

Das könnte Sie auch interessieren: