Agendia BV

Agendia BV bestellt klinischen und wissenschaftlichen Beirat

Amsterdam (ots/PRNewswire) - - Sechs renommierte Krebsforscher beraten Agendia Agendia BV, weltweiter Marktführer auf dem rasch wachsenden Sektor der onkologischen Molekulardiagnostik, ernannte sechs neue Mitglieder für seinen klinischen und wissenschaftlichen Beirat. Der neu eingerichtete klinische und wissenschaftliche Beirat setzt sich aus international anerkannten Wissenschaftlern mit hoher fachlicher Kompetenz in der Forschung und Klinik zusammen. Die Berater sind für die Überprüfung früher Forschungsprogramme zuständig und geben entscheidende Beurteilungen aus akademischer und klinischer Perspektive ab. Agendia begrüsst: Piet Borst (Vorsitz), M.D., PhD, CBE, ehem. Mitglied der Royal Society, Mitglied und Direktor Emeritus des Netherlands Cancer Institute sowie Professor für klinische Biochemie, Amsterdam (Niederlande) Jose Baselga M.D., Professor für Medizin und Leiter des medizinisch-onkologischen Dienstes, Universitätsklinik Vall d'Hebron, Barcelona (Spanien) Matt van de Rijn, M.D., Ph.D, Professor für Pathologie, Universität Stanford, School of Medicine, Stanford, CA, USA David Kerr M.D., Professor für klinische Pharmakologie, Universität Oxford, Radcliffe Infirmary, Oxford, UK C. Kent Osborne, M.D., Professor für Medizin, Leiter des Breast Center Baylor College of Medicine, Houston, Texas (USA), Leiter des Dan L. Duncan Cancer Center am Baylor College of Medicine Joe W. Gray, Ph.D., Leiter der Abteilung für Biowissenschaften, Lawrence Berkeley National Laboratory, Berkeley, Kalifornien (USA) und Professor am UCSF Comprehensive Cancer Center. "Wir sind hocherfreut, dass wir dieses herausragende Team aus wissenschaftlichen Medizinern im klinischen und wissenschaftlichen Beirat von Agendia begrüssen dürfen", so Prof. Dr. Rene Bernards, CSO von Agendia. "Ihr Einblick in die klinischen Bedürfnisse von Krebspatienten wird uns dabei helfen, unser Produktportfolio optimal auf Patienten und ihre Ärzte abzustimmen, um jedem einzelnen Patient eine bestmögliche Behandlung zu bieten". "Durch die Aufnahme dieser sechs Spitzenmediziner und -wissenschaftler können wir unsere Strategien zur Bekämpfung von Krebs und anderen Krankheiten weiter stärken", so Dr. Bernhard Sixt, CEO von Agendia. Über Agendia Agendia, mit Sitz in Amsterdam (Niederlande), ist weltweiter Marktführer im Bereich Diagnostik auf Basis von Genexpressionsanalyse. Das Unternehmen ist derzeit mit drei Produkten auf dem Markt vertreten und konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung diagnostischer Tests mittels Tumorgenexpressionsprofilen. Agendia erhielt als erstes Unternehmen die Zulassung der US-amerikanischen Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde (Food and Drug Administration - FDA) für seinen Brustkrebstest MammaPrint (R), der die Wahrscheinlichkeit eines Rezidivs bei Brustkrebs vorhersagt. Sein zweites Mikroarrayprodukt, CupPrint(R)(i) ist ein diagnostischer Test zur Identifizierung des Ursprungs von Metastasen beim so genannten "Krebs mit unbekanntem Ursprung". Vor kurzem präsentierte Agenda zudem ColoPrint(R), sein neues Prognoseprofil für Dickdarmkrebs, das derzeit weiteren Prüfungen unterzogen wird. Agendia hält enge Beziehungen mit einer Reihe führender akademischer Zentren zur Entwicklung modernster diagnostischer Krebstests. Agendia bietet sein Know-how auch Pharmaunternehmen mit Schwerpunkt auf der Entwicklung hochwirksamer personalisierter Arzneimittel im Bereich Onkologie an. (i) CupPrint(R) beruht auf einer Lizenz für die TUA-Datenbank von AviaraDx Kontaktinformationen: Agendia: Prof.Dr. Rene Bernards Forschungsvorstand +31-626-558-679 ots Originaltext: Agendia BV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kontaktinformationen: Agendia: Prof.Dr. Rene Bernards, Forschungsvorstand, +31-626-558-679

Das könnte Sie auch interessieren: