Transmode Systems AB

Transmode baut Hochgeschwindigkeits-Multiprotokoll-Netzwerk, das die Supercomputer-Einrichtungen der Universität von Manchester verbindet

    Stockholm (ots/PRNewswire) - Die Universität von Manchester, eine der führenden Universitäten in Grossbritannien und mit Ambitionen bis zum Jahr 2015 zu den besten 25 der Welt zu zählen, hat sich für Transmode Systems entschieden, um einen CWDM-Backbone zwischen der Universität und dem neuen Rechenzentrum der Hochschule im Reynolds House zu bauen.

    Transmode installiert seine System 1100C/DWDM-Plattform und baut damit ein höchst anpassungsfähiges Coarse Wavelength Division Multiplexing (CWDM) Backbone auf. Damit werden das bestehende Rechenzentrum im Kilburn Building der Universität von Manchester mit dem neuen Rechenzentrum im Reynolds House verbunden, das im Manchester Technopark angesiedelt ist. Das Reynolds House stellt auch ein Rechenzentrum für das Unternehmen Internet Facilitators bereit, bei dem es sich um eine kommerzielle Unternehmung der Universität handelt, die damit unter anderem zu den grössten Co-Location-Zentren der Region zählt. Das Netzwerk verbindet mit Multi-Gigabit-Ethernet und 2 GB/s Glasfaserkanälen die Universität mit dem Manchester Rechenzentrum; einer der beiden nationalen Super-Computer-Einrichtungen in Grossbritannien. Die Netzverbindung ermöglicht weiterhin die Spiegelung zusätzlicher, im Reynolds House untergebrachter, Dienstleistungen zum Kilburn Building. Zu diesen Diensten gehört auch MIMAS, ein nationaler und von jeder Fortbildungs-und Hochschuleinrichtung in Grossbritannien aus zugänglicher Datenservice.

    Peter Mills, Managing Director von Internet Facilitators, erklärt dazu: "Wir werden jetzt mit zwei Hauptrechenzentren arbeiten, dem Reynolds House und dem Kilburn Building an der Oxford Road. Der Doppelbetrieb beider Einrichtungen hat für uns den Vorteil, dass im Falle einer Katastrophe in einem der Zentren (z.B. Flugzeugabsturz, Explosion usw.), der Betrieb im anderen ununterbrochen weitergeführt werden kann."

    "Wir haben uns für die Lösung von Transmode entschieden, weil die Kosten geringer sind und wir zusätzliche Flexibilität gewinnen. Das zeigt sich zum Einen in der reduzierten Länge der Glasfaserkabel zwischen den etwa 1000 m voneinander entfernten Einrichtungen und zum Anderen in dem Faktum, dass gekoppelte Systeme ohne teure Modifikationen oder Einschränkungen miteinander verbunden werden können," führt Dr. Mills weiter aus.

    "Wir sind ganz besonders stolz darauf, als Lieferant für das Backbone eines der leistungsfähigsten Computersysteme Grossbritanniens ausgewählt worden zu sein," bestätigt Sean Davies, Account Manager UK - Enterprise Sales bei Transmode. "Das eingesetzte Netzwerk unterstützt in der jetzigen Ausbaustufe eine beeindruckende Wellenlänge von 38 x 2,5 GB/s C/DWDM. Gleichzeitig ist es aber höchst modular aufgebaut, sodass die Universität dann Leistung hinzufügen kann, wenn es notwendig ist. Der Ausbau kann bei Bedarf bis zu 10 GB/s pro Kanal erreichen."

    Über die Universität von Manchester

    http://www.manchester.ac.uk

    Die Universität von Manchester wurde durch den Zusammenschluss von zwei der renomiertesten Universitäten Grossbritanniens, der Victoria Universität von Manchester und der UMIST in der Absicht gegründet, eine neue und wirkungsvolle Kraft im britischen Hochschulwesen zu etablieren.

    Die neuvereinigte Universität wurde mit einem beispiellosen Investitionsprogramm von 300 Millionen Britischen Pfund errichtet. Mit Lehrbetrieb und Forschung auf höchstem Niveau und einem breitgefächerten Angebot an akademischen Fächern werden wir in der Lage sein, mit den besten Universitäten der Welt zu konkurrieren. Die neue Institution wird voraussichtlich der grösste Universitätsstandort in Grossbritannien werden, mit einer grösseren Auswahl an Studiengängen und Optionen für die Studenten sowie noch besseren Einrichtungen und Unterstützungsmöglichkeiten für die Studierenden.

    Über Internet Facilitator

    http://www.internetf.co.uk

    Internet Facilitators ist ein Lösungsanbieter für Co-Location und Hosting und zu 100% ein Unternehmen der Universität von Manchester. Internet Facilitators stellt Co-Location-Rack-Space im hochmodernen Co-Location-Rechenzentrum der Universität zur Verfügung. Internet Facilitators wurde 1997 gegründet und hat sich als Anbieter von Co-Locations-Lösungen etabliert. Durch die völlige Unabhängigkeit von Carriern, Telefongesellschaften und Internet-dienstanbietern in der Einrichtung, kann das Unternehmen seinen Kunden zu beachtlichen Einsparungen bei den Kosten für Bandbreiten verhelfen.

    Über Transmode

    www.transmode.com

    Transmode Systems ist ein führender Globalanbieter von Smart Solutions für optischen Zugriff. Das Unternehmen leistete Pionierarbeit für eine neue Generation optischer Übertragungssysteme auf der Basis der CWDM-Technologie. Das daraus entstandene System 1100 definierte das Preis/Leistungsverhältnis für grossstädtische und Zugangsvernetzung neu und wird jetzt in Netzwerken von Diensleistungsanbietern und Unternehmen weltweit eingesetzt. Mit Firmensitz in Stockholm, Schweden, hat Transmode nunmehr sein Produktportfolio ausgeweitet, um Lösungen für die Grenzaggregation der nächsten Generation für SDH/SONET und Dark Fibre-Netzwerke einzuschliessen.

ots Originaltext: Transmode Systems AB
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Transmode Systems AB, Sean Davies, UK Account Manager - Enterprise
Sales, Telefon: +44-7814-010056, E-mail: sean.davies@transmode.se



Weitere Meldungen: Transmode Systems AB

Das könnte Sie auch interessieren: