Bureau van Dijk Electronic Publishing

Mehr Transparenz für Finanzdienstleister
Bureau van Dijk und WM Datenservice bieten innovative Datenlösung FIL

Frankfurt am Main (ots) - Als Konsequenz aus der Finanzkrise hat sich bei den Finanzdienstleistern der interne und externe Druck zur Risikokontrolle und zur Prävention massiv erhöht. Doch eine effektive Risikokontrolle erfordert den Überblick über die Einflussfaktoren. Dabei bilden die Finanzmärkte globale Wirtschaftsräume mit wechselnden Strukturen und Verflechtungen zur realen Wirtschaft. Zunehmend komplexere Informations- und Transaktionsprozesse sind in kürzester Zeit zu entscheiden, zu steuern und zu optimieren.

Zudem liegen die Risiken nicht nur in den Finanzprodukten alleine, sondern auch in der mangelnden Abbildung der Risiken, aus dem vielschichtigen Beziehungsgeflecht der Gesellschaften - bei einer zunehmenden Unternehmensfinanzierung durch Anleihen, Aktien, Kreditderivate etc.

Verantwortliche des Risiko-Managements, der Vermögens-Verwaltung, der Regulatoren und der Wirtschaftsprüfer bemängeln, dass eine eindeutige und nachhaltige Verbindung des Finanzproduktes zum Emittenten und den Beteiligungs-Verhältnissen der Gesellschaften fehle.

Diese aktuellen Marktanforderungen erfüllt erstmals der Financial Instrument Link (FIL), die neue Lösung der Informationsdienstleister Bureau van Dijk* und WM Datenservice**.

Eine gesicherte Verknüpfung zwischen den Finanzinstrumenten und den Konzern-Verflechtungen bietet die Grundlage für weitreichende Prüf- und Überwachungs- Routinen wie z.B. CLOSE LINKS für Eligible Assets, Kollateral/Repo, Counterparty Risk, etc. Dazu wird jeder ISIN die BvD Nummer des Emittenten sowie deren globale Konzernmutter zugeordnet.

Diese innovative Dienstleistung entsteht aus einer Arbeitsteilung und den Kernkompetenzen der in ihren jeweiligen Märkten führenden Kooperationspartner

von Bureau van Dijk, 
a) die Abbildung der Konzernstrukturen und - Verflechtungen mit 
prozentualer Gewichtung der Anteile bis 0,01% 
von WM Datenservice, 
b) die Verknüpfung zwischen Finanzinstrument und den 
Gesellschafts-Strukturen durch die BvD-ID, als Ergänzung zur ISIN 

Die Finanzindustrie erhält durch FIL erstmals eine Dienstleistung, die ihr die erforderliche Transparenz, Effizienz und Kompetenz in Sachen Anlage- und Risiko-Management gewährt, bei hoher Integrations-und Nutzungs-Kompetenz.

Interessiertem Fachpublikum wird FIL am 11. April in Frankfurt am Main im Rahmen der Veranstaltung Risiko-Transparenz von Bureau van Dijk und WM Datenservice präsentiert.

http://ots.de/gajRz

*Bureau van Dijk, Frankfurt betreibt u.a. eine Unternehmensdatenbank 
**WM Daten, Frankfurt betreibt u.a. eine Wertpapierdatenbank 

Kontakt:

Bureau van Dijk 
Christine Stühler
+49 (69) 96 36 65 - 65
christine.stuehler@bvdinfo.com


Das könnte Sie auch interessieren: