Bureau van Dijk Electronic Publishing

Belebung des weltweiten M&A-Marktes

    Frankfurt/Main (ots) -

    - Querverweis: Der M&A Report liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente.html abrufbar -

    Citigroup führt Ranking der Investmentbanken an - KKR das der     Private Equity-Firmen, BvDEP und ZEW veröffentlichen neuen M&A     Report

    Nach einer Phase geringer Transaktionsaktivitäten von Februar bis Mai 2005 belebte sich der M&A-Markt im Juni und Juli deutlich. So wurde mit 500 größeren Transaktionen weltweit und einem kumulierten Transaktionswert von knapp 190 Milliarden Euro auf Sicht von 12 Monaten ein neuer Höhepunkt erreicht. Gerade in den Juli fällt eine Reihe großer Transaktionen, zu denen die Verschmelzung von Royal Dutch und Shell Transport & Trading zur neuen Royal Dutch Shell, die Akquisition von Amena Movil durch France Télécom oder auch die Akquisition der südafrikanischen Bank Absa durch Barclays zählten. Im August kam es, bedingt durch die Jahreszeit, zu einer Abnahme der Transaktionszahlen und -volumina. Allerdings deutet vieles darauf hin, dass sich der M&A-Markt in den verbleibenden Monaten des Jahres 2005 wieder kräftig beleben wird.

    Auch das Geschäft der Investmentbanken und Private Equity-Firmen zieht an. Citigroup konnte sich mit 104 Transaktionen und einem kumulierten Transaktionswert von mehr als 148 Milliarden Euro an der Spitze des Rankings der Investmentbanken behaupten. Bei den Private Equity-Firmen führt die renommierte Kohlberg Kravis Roberts & Company (KKR) mit einem kumulierten Transaktionswert von knapp 16,6 Milliarden Euro die Rangliste an. Gefolgt wird KKR von Bain Capital, die mit 15 Transaktionen die mit Abstand meisten Projekte erfolgreich abschließen konnten, allerdings mit einem wesentlich geringeren Transaktionswert.

    Diese und weitere Informationen können dem heute veröffentlichten M&A Report entnommen werden. Dieser Bericht wird gemeinsam vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Bureau van Dijk Electronic Publishing (BvDEP), Europas führendem Anbieter elektronischer Firmeninformationen, erstellt. Beginnend mit dieser Ausgabe informiert er halbjährlich über aktuelle Themen und Entwicklungen weltweiter Unternehmenszusammenschlüsse auf Basis der ZEPHYR-Datenbank. ZEPHYR liefert Detailinformationen von 330.000 M&A, IPO und Private Equity Transaktionen weltweit.

    Ein Gratistest der ZEPHYR-Datenbank kann bei BvDEP Deutschland unter *49-69-963665-0 oder info@bvdep.de angefordert werden. BvDEP Österreich erreichen Sie unter *43-1-95810-84 oder info@bvdep.at. Nähere Informationen zu BvDEP finden Sie im Internet unter www.bvdep.de oder www.bvdep.at.


ots Originaltext: Bureau van Dijk Electronic Publishing
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Nina Krafft (Marketing Manager Bureau van Dijk D/A)
Tel.: *49 (69) 963665-40
Fax:  *49 (69) 963665-50
Email: nina.krafft@bvdep.de
Web: www.bvdep.de/presseservice.htm



Weitere Meldungen: Bureau van Dijk Electronic Publishing

Das könnte Sie auch interessieren: