Bureau van Dijk Electronic Publishing

Gegenläufige Entwicklung bei VC und M&A Investitionen

BvDs jüngste M&A Synopsis zeigt zwei globale Trends: Venture Capital - hohes Dealvolumen, Mergers & Akquisitions - grosse Dealanzahl Frankfurt/Main (ots) - Die Venture Capital Investitionen in Europa und Nordamerika sind gemäss Bureau van Dijk (BvD), Europas führendem Anbieter von elektronischen Firmeninformationen, in den letzten vier Quartalen deutlich angestiegen. Das VC-Volumen stieg von 29 Milliarden Euro im dritten Quartal 2002 auf 45 Milliarden Euro im zweiten Quartal 2003. Die jüngste M&A Synopsis von BvD, eine vierteljährliche Betrachtung des globalen Mergers & Akquisitions Marktes, deckt auf, dass sich der aktuelle VC-Wertzuwachs umgekehrt zum Trend im M&A-Sektor verhält. Hier ist die Anzahl der Transaktionen hoch, das Dealvolumen dagegen niedrig. Die M&A Synopsis beruht auf Zahlen aus der globalen M&A Transaktionsdatenbank ZEPHYR, die von Zephus und BvD gemeinschaftlich veröffentlicht wird. Im letzten Quartal wurden allein sieben VC-Transaktionen mit einem Dealwert von über einer Milliarde Euro bekannt, während sich die Anzahl der Deals im Vergleich zum Top-Jahr 2000 auf einem niedrigem Level befindet. Dahingegen liegt die Anzahl der M&A Deals weit über den Rekordzahlen von 2000, während das Dealvolumen bei M&A- Transaktionen weit zurück liegt. Ed Mountifield, Head of Research bei Zephus, dem Informationslieferant von ZEPHYR, erklärt, dass diese gegensätzliche Entwicklung charakteristisch für flaue Konjunkturphasen sei: "Die aktuelle Marktlage bietet Venture Capital Investoren ein ausserordentliches Potential. Kredite sind günstig und es stehen zahlreiche unterbewertete Zielunternehmen zum Verkauf, die bei späterem Ausstieg hohe Gewinne erwarten lassen. Da das Vertrauensniveau niedrig und die Schulden hoch sind, konzentrieren sich Manager auf die finanzielle Leistungsfähigkeit ihres Unternehmens und auf ihre Aktionäre und können weniger Nutzen aus innovativeren Finanzierungsformen ziehen." Die vollständige M&A Synopsis steht ab Dienstag, den 15. Juli im Internet unter www.zephyr.bvdep.com kostenfrei zur Verfügung. Ein Gratistest von ZEPHYR kann bei BvD Deutschland unter +49/69/963'66'50 oder info@bvdep.de angefordert werden. BvD Österreich erreichen Sie unter +43/1/958'10'84 oder info@bvdep.at. Nähere Informationen zu BvD finden Sie im Internet unter www.bvdep.de oder www.bvdep.at. ots Originaltext: Bureau van Dijk (BvD) Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Nina Krafft Marketing Manager Bureau van Dijk D/A Tel. +49/69/96'36'65'40 Fax +49/69/96'36'65'50 E-Mail:nina.krafft@bvdep.de Internet: http:// www.bvdep.de/presseservice.htm

Das könnte Sie auch interessieren: