Medicsight Inc.

In der SIGGAR1-Studie wird die Viatronix V3D-Colon Plattform mit der ColonCAD-Software von Medicsight eingesetzt

London und Stony Brook, New York (ots/PRNewswire) - Medicsight PLC, eine mehrheitliche Tochtergesellschaft von Medicsight Inc. (AMEX: MGT) und führendes Entwicklungsunternehmen computergestützter Erkennungstechnologien (CAD) und Software, sowie Viatronix Inc., ein in Stony Brook, im US-Bundesstaat New York ansässiges, auf dem Gebiet klinischer 2D/3D-Lösungen branchenführendes Unternehmen, gaben heute bekannt, dass die ColonCAD-Software von Medicsight als integraler Bestandteil der Viatronix V3D-Colon Workstation bei der klinischen SIGGAR1-Studie zur Interpretation der CT-Kolonographie (virtuelle Kolonoskopie), eingesetzt wird. Vertec Scientific, ein britischer Vertriebs- und Dienstleistungspartner von Viatronix, wird die kombinierten Viatronix/Medicsight Bildgebungssysteme an allen 15 Standorten der SIGGAR1-Studie in Grossbritannien installieren. Die multizentrische SIGGAR1-Studie wird von der SIGGAR-Gruppe (Special Interest Group for Gastrointestinal and Abdominal Radiology) durchgeführt und vom HTA-Programm (Health Technology Assessment) der britischen Gesundheitsbehörde (National Health Service) unterstützt. Ziel der Studie ist der Vergleich der CT-Kolonographie mit den beiden etablierten Alternativen, nämlich Barium-Kontrasteinlauf und optischer Kolonoskopie, bei der Diagnose von Dickdarmkrebs bei älteren symptomatischen Patienten in Grossbritannien. Obwohl zahlreiche Studien bereits ergeben haben, dass CT-Kolonographie eine sehr empfindliche Dickdarmkrebs-Diagnose ermöglicht, ist die SIGGAR1-Studie die erste randomisierte Studie, die diese Möglichkeit im Vergleich zur herkömmlichen Kolonoskopie und zum Barium-Kontrasteinlauf untersucht. Die SIGGAR1-Studie wird ca. 4.500 Patienten umfassen und die Ergebnisse werden voraussichtlich im Jahre 2008 veröffentlicht werden. "Ein bekanntes Problem grosser Studien, insbesondere solcher, die von Hochtechnologie abhängen, stellt die Tatsache dar, dass ihre Ergebnisse bei Veröffentlichung bereits nicht mehr aktuell sind, wenn ihr Protokoll nicht flexibel genug ist, um ein Schritthalten mit der Zeit sicher zu stellen. Unsere Untersuchungen legen nahe, dass CAD, soweit sie nahtlos mit CT-Kolonographie Software integriert ist, dazu beiträgt, die Zeit bis zum Ergebnis einer CT-Kolonographie zu verkürzen und gleichzeitig die Empfindlichkeit für Polypen und Krebs erhöht. Die SIGGAR1-Studie bietet eine entscheidende Gelegenheit, diese Ergebnisse an verschiedenen Standorten und durch verschiedene Beobachter auf Reproduzierbarkeit überprüfen zu lassen. Es wird erwartet, dass die Viatronix V3D-Colon Workstations mit der integrierten Medicsight ColonCAD-Software an einigen Standorten bereits Anfang 2006 zur Verfügung stehen werden, zu einem Zeitpunkt also, an dem eine Unterstudie zur Wirkung von CAD auf die Entdeckung von Krebs und grosser Polypen (z.B. solcher, die eventuell für Symptome verantwortlich sind) beginnen wird", sagte Professor Steve Halligan, Hauptversuchsleiter der SIGGAR1-Studie und beratender Radiologe am University College Hospital in London. "Wir sind hocherfreut, dass bei der SIGGAR1-Studie das erste vollständig integrierte System, bei dem ColonCAD und CT Kolonographie nahtlos verbunden sind, zum Einsatz kommt", sagte Zaffar Hayat, Präsident und CEO von Viatronix Inc. Jonah Aburrow-Jones, für die kommerzielle Entwicklung bei Medicsight verantwortlich, fügte hinzu: "Medicsight und Viatronix engagieren sich beide an vorderster Front in der medizinischen Bildanalyse und der CT-Kolonographie für die Entdeckung von Dickdarmkrebs. Unsere Teilnahme an der SIGGAR1-Studie passt also ganz hervorragend dazu". Beide Unternehmen haben die Absicht, im nächsten Monat in Europa eine integrierte Software zu lancieren und werden auch bei anderen klinischen Test-Programmen in den Vereinigten Staaten und Europa eng zusammenarbeiten und die klinische Schulung für CT-Kolonographie unterstützen. Die Viatronix V3D-Colon Workstation mit ColonCAD API von Medicsight bietet dem Anwender der integrierten Software die Möglichkeit, die Polypen-Identifizierungs-Markierungen von Medicsights ColonCAD-Software direkt während einer virtuellen Reise durch den Dickdarm zu visualisieren. Die Filterparameter können manuell verändert werden und den Vorlieben, der klinischen Situation und der Erfahrung des Anwenders angepasst werden. Medicsights ColonCAD API ist eine simultan-auslesende CAD-Softwaretechnologie, die für die CT-Kolonographie verfügbar ist und den Radiologen bei der Suche und dem Ausmessen potentieller kolorektaler Polypen unterstützt. In der Software kommen hochentwickelte CAD-Algorithmen zum Einsatz, die die Betrachtung der CT-Scandaten ermöglichen und automatisch spezielle, interessierende Regionen hervorheben. Informationen zu Medicsight Medicsight entwickelt unternehmensweite, computergestützte Bilderkennungssoftware (Computer-Aided Detection, CAD), die auf dem Gebiet medizinischer Bildgebungsverfahren zur Früherkennung von Erkrankungen eingesetzt wird. Medicsights Software wurde anhand der weltweit grössten Datenbank überprüfter CT-Scandaten getestet und hilft dem Kliniker, verdächtige Pathologien, wie z.B. kolorektale Polypen und Lungenläsionen zu identifizieren, zu vermessen und zu analysieren. Zu den CAD Produkten des Unternehmens gehört ColonCAD API, die erste verfügbare CAD-Technologie für CT-Kolonographie sowie LungCAD API. Beide Produkte erlauben paralleles Auslesen, sodass der Kliniker die Originalaugnahme gleichzeitig mit dem Ergebnis des Medicsight CAD Systems betrachten kann. Dadurch werden Arbeitsablauf und Produktivität verbessert. Medicsight entwickelt kontinuierlich CAD-Software, die bei der Früherkennung eine Vielzahl von Krankheiten hilfreich ist und letztlich dem Patienten dient. Medicsight ist in London ansässig, beschäftigt über 60 Mitarbeiter und verfügt über Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Japan und China. Informationen zum Unternehmen und zu den Produkten stehen unter http://www.medicsight.com zur Verfügung. Tickersymbol: MGT Informationen zu Viatronix Viatronix ist ein führendes, innovatives Entwicklungsunternehmen auf dem Gebiet der medizinischen, bildgebenden und diagnostischen 2D/3D-Software. Dank unserer Software kann der Arzt lebenswichtige Organe und anatomische Strukturen im menschlichen Körper interaktiv betrachten, nachdem die entsprechenden Daten mit Standardgeräten der medizinischen Bildgebung über minimal- oder nicht-invasive Methoden gewonnen wurden. Die mit dem bildgebenden Gerät gewonnenen digitalen 2D-Daten werden mit firmeneigenen Softwareverfahren automatisch nachbearbeitet und liefern dem Arzt 3D-Bilder in diagnostischer Qualität. V3D-Colon für die "virtuelle Kolonoskopie", das erste Produkt des Unternehmens, ermöglicht es dem Arzt, den aus einem CT-Scan rekonstruierten Dickdarm interaktiv, einschliesslich der inneren Oberfläche mit ihren eventuellen Polypen und Läsionen, zu betrachten. Der V3D-Explorer des Unternehmens bietet eine robuste und anwenderfreundliche Workstation-Plattform mit deren Hilfe Daten von praktisch jedem Organ im Körper als 2D/3D-Bild rekonstruiert und betrachtet werden können. V3D-Calcium Scoring unterstützt den Arzt bei der Bestimmung der Kalk-Plaque-Last in Koronararterien. V3D-Vascular ist eine bahnbrechende Software, die dank 3D-Volumen-Rendering, maximaler Intensitätsprojektion und simulierter Röntgenbilder eine schnelle Segmentierung und Visualisierung komplexer arterieller Strukturen ermöglicht. Viatronix entwickelt weitere, auf der V3D Technologie beruhende, innovative Produkte, die für die Früherkennung anderer Krankheiten, die Behandlungsplanung, Eingriffe und anschliessender Auswertung nützlich sein werden. Viatronix Inc. ist in Stony Brook, im US-Bundesstaat New York ansässig. Weitere Informationen stehen gebührenfrei unter der Telefonnummer +1-866-887-4636 bzw. auf der Website unter http://www.viatronix.com zur Verfügung. Alle zukunftsweisenden Aussagen erfolgen im Rahmen der "Safe Harbor"-Bestimmungen des Private Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsweisende Aussagen beruhen auf den derzeitigen Erwartungen der Unternehmensleitung und unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass diese Erwartungen nicht eintreffen. Zu den möglichen Risiken gehören u.a. diejenigen, die in den bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen des Unternehmens erörtert werden. Website: http://www.medicsight.com http://www.viatronix.com ots Originaltext: Medicsight, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Jonah Aburrow-Jones, Commercial Development Director bei Medicsight, Tel.: +44-20-7598-4049, oder Janet Masini von Viatronix Inc., Tel.: +1-631-444-6181, oder für die Presse: Lindsay Vidrine, Tel.: +1-314-982-1723, oder für Investoren: Stephanie Carrington, Tel.: +1-646-536-7017, oder Nick Laudico, Tel.: +1-646-536-7030

Das könnte Sie auch interessieren: