Generali Foundation

Wie Gesellschaft und Politik ins Bild kommen

Wien (ots) - Pressegespräch und -vorbesichtigung: 15. September 2005, 10.30 Uhr Eröffnung der Ausstellung: 15. September 2005, 19 Uhr Ausstellungsdauer: 16. September bis 18. Dezember 2005 Mit Werken von Bureau d’études, Alice Creischer / Andreas Siekmann, Maria Eichhorn, Hans Haacke, Klub Zwei / SFC - Schwarze Frauen Community, Andreja Kuluncic, Adrian Piper, Martha Rosler, Stephen Willats Der im letzten Jahr gestartete Ausstellungszyklus zu Thematiken der Sammlung ist dieses Jahr einem Bereich gewidmet, der wie kaum ein anderer für die Generali Foundation signifikant ist: Kunst - Gesell-schaft - Politik. Im Zentrum der Ausstellung, der zweiten in dieser Reihe, stehen künstlerische Herange-hensweisen, die gesellschaftliche und politische Bedingungen reflektieren oder mitunter sogar Interventio-nen setzen. Künstler und Künstlerinnen nehmen in ihren Werken spätestens seit den 1960er Jahren ver-stärkt und offensiv zu sozialen Fragen der Klasse, des Geschlechts, der ethnischen Herkunft sowie der damit verbundenen gesellschaftspolitischen Parameter Stellung. Einige der vielfältigen und oft überra-schenden künstlerischen Strategien, die in diesem Feld eingesetzt werden, sind Thema der Ausstellung mit Werken der Sammlung und Leihgaben. Die Ausstellung ist durch vier bekannte künstlerische Positionen strukturiert, in deren Arbeit die Themati-sierung sozialpolitischer Fragen seit den 1960/70er Jahren ein grundsätzliches Anliegen einnimmt. Die ausgewählten Werke von KünstlerInnen der jüngeren Generation können in Bezug dazu gelesen werden. Nicht einzelne Werke, sondern umfangreichere künstlerische Projekte bilden dabei den Fokus. Gleich mehreren, einander überlappenden kreisförmigen Flächen werden in der Ausstellung die differenzierten künstlerischen Praktiken und Bildpolitiken sichtbar. Der Ausstellungszyklus zu Thematiken der Sammlung wurde im vergangenen Jahr mit COLLECTED VIEWS FROM EAST OR WEST eröffnet, einer Ausstellung zur Ost-West-Thematik. In der Folge der ver-schiedenen Ausstellungen erscheint eine Publikationsreihe theoretischer Schriften. Durch dieses länger-fristig angelegte Projekt wird die Kommunikation der Sammlung der Generali Foundation auf mehreren Ebenen verstärkt: Die schon bisher organisierten Themenausstellungen werden auf einen Diskurs um die Sammlung konzentriert. Gleichzeitig soll die internationale Ausstellungstour der Sammlung Generali Foundation mit dem Titel Occupying Space auch in Wien intensiver vermittelt werden. Nach der Präsentation in München im Haus der Kunst war die Ausstellung bis Ende August in Rotterdam/Niederlande im Fotomuseum, Witte de With und TENT. zu sehen. Vom 28. Oktober bis 9. Dezember 2005 wird die Sammlung der Generali Foundation in Zusammenarbeit mit dem Museum für Zeitgenössische Kunst in Zagreb/Kroatien gezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter http://foundation.generali.at Presse Service Rückfragehinweis: Presse: Carmen Buchacher Tel.: +43 1 504 98 80-24 mailto:found.presse@generali.at Generali Foundation Wiedner Hauptstraße 15, 1040 Wien, Austria http://foundation.generali.at OTS0021 2005-09-12/09:00 ots Originaltext: Generali Foundation Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: