Arysta LifeScience Corporation

Arysta erhält japanische Zulassung für das Fumigans Iodomethane, eine Weltpremiere für eine viel versprechende Alternative für Methylbromid

Tokyo, November 22 (ots/PRNewswire) - Die Pflanzenproduzenten in aller Welt sind einer praktischen Alternative für Methylbromid einen Schritt näher gekommen. Die Arysta LifeScience Corporation hat heute bekannt gegeben, sie habe die Zulassung von Iodomethane für den Einsatz als breit gefächertes Insektenbekämpfungsmittel für importiertes Holz in Japan per 2. November erhalten (JMAFF Registrationsnummer: 21407). Dies ist die weltweit erste Zulassung von Iodomethane, das von Arysta global entwickelt wurde. Iodomethane wurde vom Methyl Bromide Alternative Urgent Development Program entwickelt mit Unterstützung des japanischen Ministeriums für Agrikultur, Forst- und Fischwirtschaft. Die japanische Zulassung von Iodomethane ist das Resultat einer Kollaboration der Japan Fumigation Technology Association und Yokohama Plant Protection Station. Obwohl sich die Zulassung auf importiertes Holz beschränkt, hat Arysta Iodomethane auch als Erdbegasungsmittel entwickelt. Es kontrolliert eine Reihe von Krankheiten, Nematoden, Unkräutern und Pilzen, welche in der Erde leben von wertvollen Nutzpflanzen wie Erdbeeren, Tomaten, Pfeffer und Melonen. Anpflanzungen, die nicht als Nahrungsmittel bestimmt sind (Zier- und Schnittblumen) sowie perennierende Pflanzen (Obstplantagen und Weintrauben) sind ebenfalls viel versprechende Anwendungsmöglichkeiten für Iodomethane. Gemäss Dr. Christopher Richards, Präsident und CEO von Arysta LifeScience Corporation, ist diese Zulassung in Japan ein erster Schritt in die Richtung eines eventuellen weltweiten Einsatzes von Iodomethane. "Der Nutzpflanzen-Markt steht kurz davor, ein neues Räuchermittel und praktische Alternative für Methylbromid zu erhalten", sagte er. "Bei zahlreichen wissenschaftlichen Versuchen wurde festgestellt, dass Iodomethane ebenso wirksam ist wie Methylbromid gegen Ungeziefer und Krankheiten. Wegen seinem breiten Kontrollspektrum wird Iodomethane nach dem stufenweisen Rückzug von Methylbromid in 2005 eine massgebende Alternative für Anbauer sein." "Für die Weiterentwicklung von Iodomethane arbeiten wir eng mit den nationalen Behörden in Nordamerika, Europa, Zentral- und Südamerika und dem Mittleren Osten zusammen. Wir erwarten Zulassungen für Iodomethane von diesen Gebieten in der nahen Zukunft", sagte Mike Allan, Global Product Manager - Fumigants. Arysta hat ihr Hauptquartier in Tokyo, Japan, und ist ein weltweiter unternehmerischer Anbieter von Pflanzenschutzmitteln und Biowissenschafts-Produkten. Das Unternehmen wächst mit dem Aufbau von erstklassigen Geschäften durch Entwicklung, Marketing und Vertrieb von respektierten Pflanzenschutzmarken und einem intimen Verständnis für die Bedürfnisse der Produzenten weltweit. Für weitere Informationen über Arysta LifeScience Corporation besuchen Sie bitte: www.arystalifescience.com. Webseite: http://www.arystalifescience.com ots Originaltext: Arysta LifeScience Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Zenjiro Nakamura, Marketing & Business Development Dept., +81-3-3547-4590, oder nakamura_zenjiro@arysta-ls.com, oder Akira Kinsohitam, Global Head - Communications & HR, +81-3-3547-4513, oder kinoshita_akira@arysta-ls.com, beide von der Arysta LifeScience Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: