Our Ukraine

Laut CVU 2,8 Millionen manipulierte Stimmzettel bei ukrainischer Wahl

    Kiew, Ukraine, November 24 (ots/PRNewswire) - Wie das unabhängige Ukrainische Wählerkomitee (CVU) heute dem täglich  erscheinenden Geschäfts-Mitteilungsblatt Ukrainian Journal berichtete, wurden mindestens 2,8 Millionen Stimmzettel zu Gunsten des Prämierministers Viktor  Janukowitsch manipuliert.

    "Die Fälschung erfolgte systematisch, an der mindestens 85.000 örtliche  Beamte der ganzen Ukraine beteiligt waren", erklärten der stellvertretende  Vorsitzende der CVU Oleksij Koschel und der Rechtsexperte Andrej Duda dem  Blatt. Sie sagten: "Das ist der grösste Wahlbetrug in der Geschichte der  Ukraine".

    Die Beobachter berichten, dass die Regionen Donezk, Luhansk, Saporischja  und Mykolajiw am stärksten vom Betrug betroffen waren. In einer Pressemeldung  vom 22. November nannte die CVU als schwerste Verstösse mit Beeinflussung der  Wahlergebnisse: Massenstimmabgabe organisierter Briefwahl; ungewöhnlich hoher  Anteil an Wählern, die zuhause ihre Stimmzettel abgaben; ungewöhnlich hohe  Wahlbeteiligung in den östlichen Gebieten der Ukraine; kriminelle Einmischung  in den Wahlvorgang einhergehend mit Gewalt gegen Beobachter, Journalisten und  Angriffe auf einzelne Wahllokale.

    Ukraine, ein Land mit einer Bevölkerungszahl von 48 Millionen, hielt am  Sonntag, den 21. November eine Präsidentenstichwahl ab. Die Mehrheit der  ukrainischen Wähler stimmte für den demokratischen Oppositionsführer Viktor  Juschtschenko. Er war Herausforderer des amtierenden Prämierministers Viktor  Janukowitsch.

    Die zentrale Wahlkommission des Landes hatte bei erfolgter Auszählung von  99 % der Wahlbezirke bekannt gegeben, dass Viktor Juschtschenko 14.154.153  Stimmen (46,71 %) und Prämierminister Janukowitsch 14.966.336 der Stimmen  (49,39 %) erhalten habe.

    Die ukrainischen Wähler glauben nicht, dass eine freie und faire Wahl in  der Ukraine stattgefunden hat und halten die Ergebnisse der zentralen  Wahlkommission für realitätsfremd. Internationale Wahlbeobachter bestätigten  die Befürchtungen der Wähler, als sie eine Manipulation des Wahlvorgangs  durch die Regierung bezeugten.

    Weitere Informationen über das Ukrainische Wählerkomitee finden Sie im  Internet unter der Adresse http://www.cvu.org.ua. Nähere Informationen über  die Präsidentenwahl in der Ukraine finden Sie unter folgenden Websites:  http://www.pravda.com.ua und http://www.razom.org.ua.

      Website: http://www.cvu.org.ua
                    http://www.pravda.com.ua
                    http://www.razom.org.ua

ots Originaltext: Our Ukraine
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Myron Wasilik, Tel.: +380-44-464-1240 oder +380-50-312-0121 für Our
Ukraine



Weitere Meldungen: Our Ukraine

Das könnte Sie auch interessieren: