Toyota Schweiz AG

Das Toyota Swiss Racing Team gewinnt am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Das Toyota Swiss Racing Team gewinnt am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring
Olivier Burri, Andi Lanz, Natacha Gachnang, Christoph Wüest (v.l.n.r.) mit dem Siegerauto Toyota GT86 am 24-Stunden-Rennen 2012 auf dem Nürburgring. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "ots.Bild/Toyota AG"

Safenwil (ots) - Das erst kürzlich gegründete Toyota Swiss Racing Team hat allen Grund zur Freude. Beim ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, dem härtesten Rennen der Welt, hat Toyota in der Klasse V3 mit dem Serienfahrzeug GT86 den Sieg geholt. In der Gesamtwertung fuhr der GT86 vom Swiss Racing Team auf Rang 78 und war dadurch teilweise besser klassiert als diverse GT3, GT40 und Werkteams. Eine grandiose Leistung bei über 200 gestarteten Fahrzeugen. Der zweite GT86 vom Swiss Racing Team musste wegen eines nicht verschuldeten Unfalls das Rennen aufgeben.

Das Siegerauto, der GT86 mit Startnummer 200, geht in die Rennsportgeschichte von Toyota ein. "Dieser Erfolg beweist die Kompetenz von Toyota im Motorsport und der Qualität unserer Fahrzeuge," erfreut sich Philipp Rhomberg. Weiter sagt er: "Die 24-Stunden auf der Nürburgring Nordschleife ist eine der grössten Herausforderung im Motorsport - für die Fahrer aber auch für die Fahrzeuge."

Das Toyota Swiss Racing Team - Fahrer und Techniker, besteht aus Mitarbeitenden der Toyota AG, dem Toyota Händlernetz, der Emil Frey Gruppe und Journalisten. Ganz nach dem Motto von Toyota "Nichts ist unmöglich" hat das Swiss Racing Team unmögliches möglich gemacht. Das Team wurde erst im März 2012 gegründet, harmonierte hervorragend und investierte unglaublich viel Zeit. Hannes Gautschi, Teamchef, sagt überglücklich: "Ich bin so unglaublich stolz auf die ganze Mannschaft. Dieses Rennen bietet ein Höchstmass an Emotionen. Viel Herzblut und die Spitzenqualität von Toyota haben uns zum Sieg geführt".

Mit diesen und weiteren Rennsportaktivitäten demonstriert Toyota sein Engagement und damit ihre Absicht, eine neue Generation von Auto-Enthusiasten in aller Welt zu begeistern und die herausragende Qualität von Toyota zu manifestieren. Die Modellentwicklung bei Toyota geht klar in eine Richtung, die engagierte Fahrer - und natürlich auch Fahrerinnen - in ihrer Freude am Auto noch stärker anspricht. Es sollen Emotionen geweckt werden - bei allen Toyota Fans, die Benzin im Blut haben.

Ende Juni feiert der GT86 in der Schweiz seinen Marktstart. Zu einem Preis ab 41'900 Schweizer Franken können die Kunden dann Rennluft schnuppern. Der auf Agilität und Fahrspass ausgelegte Sportwagen mit Hinterradantrieb überzeugt mit seinem guten Leistungsgewicht. Der neu entwickelte Vierzylinder-Benzinmotor leistet 200 PS. Bereits im Grundpreis ist eine umfangreiche Serienausstattung enthalten, die unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage und das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Smart Key umfasst. Ebenfalls inklusive ist das neue Multimedia-Audiosystem Toyota Touch. Für ein hohes Sicherheitsniveau sorgen die dynamische Stabilitätskontrolle VSC und sieben Airbags, darunter ein Knieairbag für den Fahrer.

Mehr Informationen finden Sie unter www.toyota.ch

Kontakt:

Cassandra Buri
Tel.: +41/62/788'86'14
E-Mail: cassandra.buri@toyota.ch


Das könnte Sie auch interessieren: