Berufsverbandes für Augenoptik SBAO

SBAO: Fortbildung obligatorisch

Adligenswil (ots) - Die Generalversammlung des Schweizerischen Berufsverbandes für Augenoptik und Optometrie (SBAO) hat ein Fortbildungsobligatorium für ihre Mitglieder festgelegt. Dieses verpflichtet die rund 800 Fachleute, 2 1/2 Tage pro Jahr in ihre fachliche Weiterbildung zu investieren. Für die besuchten Seminare und Tagungen werden Kreditpunkte verteilt. Mitglieder des SBAO müssen mindestens elf Punkte nachweisen, ansonsten ist ihr Titel "Dipl. Augenoptiker SBAO" (ausgezeichnet mit Jahresvignette) gefährdet. Mit dieser Massnahme will der SBAO das qualitativ hohe Niveau seiner Mitglieder sicherstellen. Die Entwicklung im Bereich Sehhilfen galoppiert, die Fachleute können sich nur durch kontinuierliche Weiterbildung auf dem Laufenden halten und so den Kunden die bestmögliche Betreuung sowie das Ausschöpfen aller Möglichkeiten gewährleisten. In diesem Sinne bietet der Verband Fachtagungen, Seminare, Lehrgänge sowie Vortragsveranstaltungen an, in welchen die Augenptiker ihre Kenntnisse vertiefen können. Mit dem Ziel des zukunftorientierten Handelns unterstützt der SBAO seine Mitglieder mit all seinen Aktivitäten im Bestreben, die fachliche und betriebsbezogene Eigenverantwortung wahr zu nehmen. ots Originaltext: SBAO Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Die Augenoptik-Fachgeschäfte Ihrer Region oder SBAO Sekretariat Marion Beeler-Kaupke Winkelbüel 2 6043 Adligenswil Tel. +41/41/372'06'82 Fax +41/41/372'06'83 E-Mail:sbao@datacomm.ch Internet: http://www.sbao.ch

Das könnte Sie auch interessieren: