NetEconomy

Die Friesland Bank entscheidet sich für NetEconomys ERASE-Lösung, um sich besser gegen Geldwäsche und Finanzkriminalität schützen zu können

    Den Haag, Niederlande (ots/PRNewswire) -

    - NetEconomy ist der De-Facto-Standard bei der Bekämpfung von Finanzkriminalität in den Benelux-Ländern

    NetEconomy, der führende Anbieter von Echtzeit-Risikoüberwachungs-Softwarelösungen für die Finanzbranche, gab heute bekannt, das die Friesland Bank NV sich für die preisgekrönte ERASE-Lösung entschieden hat, um Geldwäsche und betrügerische Aktivitäten gemäss der niederländischen gesetzlichen Vorschriften feststellen zu können.

    Die Wahl der Friesland Bank stärkt zusammen mit den bereits vorhandenen Kunden, u.a. Dexia Bank, Dexia BIL, F. van Lanschot Bankiers, ING Bank Nederland, ING Bank Belgium, Postbank, Regio Bank und Record Bank, NetEconomys marktführende Position bei Lösungen zur Finanzkriminalitätsentdeckung und -Bekämpfung in den Benelux-Ländern.

    "In dem sich heute schnell ändernden Vorschriftenumfeld ist es entscheidend, die Erfüllung bereits im Vorfeld und nicht nur für die aktuell geltenden gesetzlichen Vorschriften zu erreichen, sondern auch künftige Richtlinien vorwegzunehmen", sagte Willem F.C. Cramer, Vorstandsvorsitzender der Friesland Bank. "Als bewährter Marktführer stellt NetEconomys Technologie sicher, dass wir sowohl gegen die aktuellen als auch die noch kommenden Formen der Geldwäsche und anderer Arten von Finanzkriminalität gewappnet sind".

    "Als wir einer anderen Finanzinstitution, die ERASE im Einsatz hat, einen Besuch abgestatteten, konnte wir aus erster Hand erfahren, wie ERASE funktioniert und auch von den Compliance-Fachleuten hören, wie zufrieden sie mit ERASE und der Implementierung durch NetEconomy waren", sagte Niek Hagoort, verantwortlich für die Risikobekämpfung bei der Friesland Bank. "Wir sind mit NetEconomy und der Qualität der Lösung, der Fachkompetenz bei Vorschriften und örtlichen gesetzlichen Anforderungen und der, im Vergleich zu anderen bewerteten Anbietern, schnellen Implementierung sehr zufrieden".

    "Unsere Implementierungszeiten, von der ersten Bewertung bis zu messbaren Ergebnissen, sind in der Branche einmalig. Diese Effizienz ist der Motor unseres anhaltenden Erfolges", sagte Henry Barenholz, Vizepräsident Vertrieb und Marketing bei NetEconomy. "Die Implementierung der ERASE-Lösung bei der Friesland Bank verstärkt unsere dominierende Stellung in den Benelux-Ländern und vergrössert die Schwungkraft durch die Kunden, die wir im letzten Jahr in Gang gebracht haben".

    Informationen zu NetEconomy

    NetEconomy wurde im Jahre 1993 gegründet und ist in der Finanzbranche der führende Anbieter von Echtzeit-Softwarelösungen zur Transaktionsüberwachung und dient der Verhinderung, Aufdeckung und Handhabung von Finanzkriminalität, wie z.B. Geldwäsche, Betrug durch Mitarbeiter, Betrug von aussen sowie Marktmissbrauch. NetEconomy bietet seinem weltweiten Kundenstamm wirtschaftlichen Nutzen durch die Minimierung von Geschäfts- und Kontrollrisiken und steigert so die Ertragskraft und schützt Namen und Ruf des Unternehmens. NetEconomy ist in Den Haag ansässig und verfügt über Niederlassungen in Boston, New York, London, Paris und Kuala Lumpur, sowie über Vertriebs- und strategische Partner in Südafrika, Nahost, in der Karibik, Europa, Süd- (Ost-)Asien und in den Vereinigten Staaten. Weitere Informationen finden Sie unter www.neteconomy.com.

ots Originaltext: NetEconomy
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Alison Holland, CAMS, NetEconomy, E-Mail:
aholland@neteconomy.com, Tel.: +1-508-893-6066



Weitere Meldungen: NetEconomy

Das könnte Sie auch interessieren: