Mammut Pro Team

Erstbesteigung des Thalay Sagar Nordwest-Grats

Erstbesteigung des Thalay Sagar Nordwest-Grats
Routenverlauf der Erstbegehung (C1= Camp1/C2= Camp2) Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Mammut Pro Team/Stephan Siegrist"
Querverweis auf Bild: www.presseportal.ch/de/story.htx?nr=100482202 Interlaken (ots) - Am 27. September 2004 standen die Mammut Alpinisten Stephan Siegrist, Denis Burdet, Thomas Senf und Ralph Weber nach einem abenteuerlichen Aufstieg auf dem Gipfel des 6904m hohen Thalay Sagar im Himalaya... Anfangs September 2004 machten sich die Mammut Pro Team Climber Ralph Weber, Thomas Senf, Denis Burdet und Stephan Siegrist auf, eine neue Herausforderung im Himalaya in Angriff zu nehmen: Den bisher unbestiegenen Nordwest-Grat des indischen Thalay-Sagar, der durch seine schwierigen Kletterbedingungen ab 5900m als nahezu unbezwingbar galt. Ausgangspunkt der Expedition war das Dorf Gangotri, das vom Bergsteigerteam nach einer zweitägigen Busfahrt ab Dehli erreicht wurde. Das Heilige Dorf liegt auf 3100m, im nordindischen Garwhal Himalaya. Dank gutem Wetter erreichten die vier Alpinisten in den ersten 8 Tagen Camp ABC, Camp 1 und somit eine Höhe von 5800 Metern. Ein Wetterwechsel mit leichtem Schneefall brachte dem Team dann zwei gewünschte, wohl verdiente Ruhetage. Ab dem 13. September 2004 wurden von Meteo-Suisse jedoch plötzlich ein paar niederschlagsfreie Tage vorausgesagt und so arbeiteten sich die vier Mammut Kletterer in Zweierteams weiter in die Höhe. Für den Vorstoss zum ersten Pfeiler waren alle gemeinsam unterwegs - sie erreichen an diesem Tag den Fuss des "Purgatory Pillar". Nach weiteren Schlechtwettertagen konnten sie Camp 2 auf 6350m einrichten. Nur mit viel Glück fanden sie Platz für ihr kleines 2er Zelt. Am 2. Pfeiler wurden dann die ersten Klettermeter fixiert. Der steile Pfeiler wies keinen erhofften Risse auf, was die Kletterei wesentlich erleichtert hätte. Mit Artif-kletterei brachten Ralph, Thomas, Denis und Stephan unter schlechtesten Bedingungen Meter um Meter hinter sich, wie "handicapierte Schnecken" (O-Ton Team). Auf 5400m Höhe dann der Motivationsknick: Über 60 cm Neuschnee erwartete die erfahrenen Bergsteiger und wegen akuter Lawinengefahr konnte die Wand zu diesem Zeitpunkt nicht mehr angegangen werden. Jedoch bereits 3 Tage später, am 26.9., waren die Vier wieder am bisher höchsten erreichten Punkt angelangt und konnten die letzten Seilmeter kurz vor Dunkelheit am Pfeiler fixieren. Um 5h des 27.9. war es dann endlich soweit: Die Vierergruppe startete von Camp 2 aus zum Gipfelvorstoss. Noch immer warteten 150 steile und brüchige Klettermeter des berüchtigten "Schwarze Bands" der Originalroute auf die Vier, die sie jedoch problemlos überwinden konnten - nachmittags um 13h erreichten Ralph, Thomas, Denis und Stephan mit grosser Erleichterung und einer Riesenfreude den Gipfel des Thalay-Sagar - und somit eine ganz besondere Erstbegehung im Himalaya! ots Originaltext: Mammut Pro Team Internet: www.presseportal.ch Kontakt: voice concepts petra c. ammann marketing - communications - PR Museumstrasse 10 Postfach 3005 Berne Tel. +41/31/312'41'64 E-Mail:petra@voiceconcepts.ch Internet: www.voiceconcepts.ch Stephan Siegrist Jungfraustr. 48 3800 Interlaken Mobile +41/78/739'24'05
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: