Magyar Telecom B.V.

Magyar Telecom B.V., Muttergesellschaft von Invitel Rt., gibt Finanzergebnis für die neun Monate zum 30. September 2005 bekannt

    Budaors, Ungarn, November 8 (ots/PRNewswire) - Magyar Telecom B.V., Muttergesellschaft von Invitel Rt. ("Invitel") meldete heute seine Finanzergebnisse für die neun Monate zum 30. September 2005.

@@start.t1@@      Finanzielle und geschäftliche Höhepunkte
      - Der Gesamtertrag für die neun Monate zum 30. September 2005 stieg um
         EUR 7,2 Mio. bzw. 5 % gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres an.
         In Forint stieg der Gesamtertrag um 3 % bzw. HUF 861 Mio. an.
      - Die Bruttomarge ging in den neun Monaten zum 30. September 2005
         verglichen mit dem Vorjahr um 1 % auf EUR 99,3 Mio. zurück. In Forint
         ging die Bruttomarge für den Neunmonatszeitraum um 4 % bzw. HUF 912
         Mio. zurück.
      - Der wiederkehrende Jahresüberschuss vor Zinsen, Steuern und
         Abschreibungen (EBITDA) stieg für die neun Monate zum 30. September
         2005 um 2 % auf EUR 61,2 Mio. an, verglichen mit EUR 59,9 Mio. im
         gleichen Zeitraum des Jahres 2004. In Forint belief sich der
         wiederkehrende EBITDA auf HUF 15,2 Mrd., verglichen mit 15,2 Mrd. in
         den neun Monaten zum 30. September 2004.
      - Die Anzahl der Breitband-Internetkunden im Massenmarkt stieg zum 30.
         September 2005 um 19,239 auf 44,821 an, was einem Wachstum von 75 %
         Gegenüber dem Vorjahr darstellt.
      - In der Zeit vom 30. September 2004 bis zum 30. September 2005 stieg die
         Anzahl der konzessionsfreien Pre-Select-Carrier-Kundenverträge im
         Massenmarkt von 7,679 auf 53,414 an.
      - Die Anzahl der konzessionsfreien Geschäftskunden stieg um 392 an, was
         einem Wachstum von 44 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.
      - Das Verhältnis des Kapitalaufwands zum Ertrag belief sich für den
         Zeitraum auf 11 %.
      - Das Verhältnis der Nettoverschuldung des Unternehmens gegenüber Dritten
         zum wiederkehrenden EBITDA der letzten zwölf Monate sinkt weiterhin und
         lag am 30. September 2005 bei 3,0x.
      - Die liquiden Mittel einschliesslich kurzfristiger Investitionen
         beliefen sich auf EUR 21,4 Mio.
      - Aufgrund betrieblicher Effizienzen ging die Anzahl der Mitarbeiter bis
         zum 30. September 2005 von 872 im Vorjahr auf 815 zurück.
      - Am 24. August wurden die Senior Notes des Unternehmens an der
         Luxemburger Börse notiert.
      - Am 12. August stufte Moody's das Senior Implied Rating von Magyar
         Telecom BV von B2 auf B1 hoch. In der Folge wurde auch die Bonität der
         hochverzinslichen Schuldverschreibungen von Caa1 auf B3 hochgestuft.@@end@@

    Die Erträge des Telefonmassenmarktes sanken für die neun Monate zum 30. September 2005 auf HUF 16,9 Mrd. (EUR 68,3 Mio.), verglichen mit HUF 18,6 Mrd. (EUR 73,2 Mio.) in den neun Monaten zum 30. September 2004. Dieser Rückgang ist auf steigenden Wettbewerb und Ersatz durch Mobilfunklösungen in unserem historischen Konzessionsgeschäft zurückzuführen.

    Die Erträge des Internetmassenmarktes beliefen sich für die neun Monate zum 30. September 2005 auf HUF 3,6 Mrd. (EUR 14,7 Mio.), verglichen mit HUF 2,6 Mrd. (EUR 10,1 Mio.) in den neuen Monaten zum 30. September 2004. Dies entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr in Höhe von 41 % in HUF bzw. 45 % in EUR. Diese Leistung ist auf die steigende Anzahl von Breitband-Internetkunden zurückzuführen.

    Die Erträge mit Geschäftskunden lagen für die neun Monate zum 30. September 2005 bei HUF 8,5 Mrd. (EUR 34,2 Mio.), verglichen mit HUF 9,8 Mrd. (EUR 38,4 Mio.) in den neun Monaten zum 30. September 2004. Diese Veränderung ist auf einen Rückgang der geschäftlichen Sprach- und Datenerträge von Konzessionsgeschäftskunden zurückzuführen, der teilweise durch höhere Erträge von Neukunden ausserhalb der historischen Konzessionsbereiche und Wachstum der geschäftlichen Internetdienste ausgeglichen wird.

    Der Grosshandelsertrag stieg für die neun Monate zum 30. September 2005 auf HUF 5,3 Mrd. (EUR 21,5 Mio.), verglichen mit HUF 2,5 Mrd. (EUR 9,7 Mio.) im Vorjahr. Treibender Faktor hierfür war ein höheres Aufkommen des Grosshandelssprachdurchsatzes im dritten Quartal.

    Martin Lea, CEO von Invitel, bemerkte: "Insgesamt sind die Ergebnisse für die neun Monate zum 30. September 2005 zufriedenstellend, auch wenn die Wettbewerbsintensität im dritten Quartal stark zugenommen hat. In Übereinstimmung mit unserer Strategie haben wir unser traditionelles Sprachgeschäft stark verteidigt, während wir gleichzeitig grosse Erfolge beim Ausbau unseres Breitband-Internetgeschäfts verzeichnen konnten, ebenso wie bei den Erträgen und Margen unserer konzessionsfreien Massenmarkt- und Geschäftsaktivitäten."

    Robert Bowker, CFO von Invitel, bemerkte: "Während des Zeitraums haben wir uns auch weiterhin auf betriebliche Effizienzen und Kostenkontrolle konzentriert, um den Rückgang der Bruttomarge auszugleichen. Unsere Nettobetriebsaufwendungen gingen gegenüber den neun Monaten zum 30. September 2004 um 6 % zurück."

    Bowker bemerkte, die Bilanz des Unternehmens sei mit liquiden Mitteln in Höhe von EUR 21,4 Mio. stark, und das Verhältnis der Nettoverschuldung an Dritte zum EBITDA der letzten zwölf Monate sei daher auf 3,0x zurückgegangen.

    "Die Leistung Invitels ist im Kontext schwieriger Marktbedingungen weiterhin robust", fasste Ian McKenzie, Executive Chairman of the Board, das Ergebnis zusammen. "Das Management konzentriert sich auch weiterhin auf kontinuierliche Kosteneindämmung und hat sich auf ein aggressives Geschäftswachstum ausserhalb unserer historischen Konzessionsbereiche verpflichtet."

    Eine Zusammenfassung der Finanzergebnisse von Magyar Telecom B.V. für die am 30. September 2005 endenden neun Monate, die weitere Informationen zur Finanzleistung des Unternehmens enthält, und die auch eine Qualifikation einiger in dieser Pressemitteilung verwendeter Begriffe einschliesst, steht auf der Website Invitels (http://www.invitel.hu/eng ) zur Verfügung und sollte zusammen mit dieser Pressemeldung gelesen werden.

    Informationen zur Telefonkonferenz

    Am 8. November 2005 (um 14:00 GB-Zeit, 15:00 CET, 9:00 AM EST), wird Invitel eine Telefonkonferenz veranstalten, um das Finanzergebnis für das dritte Quartal des Jahres 2005 zu erörtern. Um sich zu der Telefonkonferenz zuzuschalten, wählen Sie bitte +44-145-256-0299 (Grossbritannien), +1-706-679-0560 (International) oder +1-877-270-4109 (USA). Eine Webcast-Version der Telekonferenz wird auf der Invitel-Website (http://www.invitel.hu/eng) zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird eine Aufzeichnung der Konferenz zwei Stunden nach deren Ende bis einschliesslich 16. November erhältlich sein. Um Zugang zur Aufzeichnung dieser Telfonkonferenz zu erhalten, wählen Sie bitte +44-145-255-0000 (Grossbritannien), +1-706-645-9291 oder +1-800-642-1687 (USA) und geben Sie Ihre Konferenz-ID-Nummer 1129944 (GB) oder 1121965 (USA/International) ein. Eine archivierte Wiedergabe der Webcast-Version der Konferenz wird auf der Invitel-Website unter http://www.invitel. hu/eng zur Verfügung stehen.

    Invitel (vormals Vivendi Telecom Hungary)

    Das 1994 gegründete Unternehmen Invitel bietet Dienstleistungen im Fernsprech-, Internet- und Datenwesen für Privat- und Geschäftskunden in Ungarn an. Invitel ist der etablierte Betreiber in 9 von 54 Primärversorgungsbereichen, wo es über ein Kerntelefongeschäft mit stabilem Cashzuwachs verfügt. Im übrigen Ungarn, das nach Liberalisierung des Telekommunikationsmarkts erhebliche Wachstumsmöglichkeiten zu verzeichnen hat, übernimmt Invitel die Rolle eines alternativen Telecom-Betreibers mit einem nationalen Backbone, innerstädtischen Netzwerken und einem Point-to-Multi-Point-Zugangssystem.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Äusserungen drücken die gegenwärtigen Auffassungen und Erwartungen der Unternehmensleitung Invitels aus und basieren auf den Invitel zur Verfügung stehenden Informationen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich von den in diesen Äusserungen getätigten abweichen, wofür eine Vielzahl an Faktorenverantwortlich sein kann. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Lage der Wirtschaft und des Wettbewerbs, insbesondere in Intels Geschäften und Märkten. Weiterhin könnten zukünftige Ergebnisse und Entwicklungen von der Leistung der Finanzmärkte, Fluktuationen der Wechselkurse und Änderungen in der nationalen und übernationalen Gesetzgebung, insbesondere hinsichtlich der Steuerreglungen, beeinflusst werden. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren.

@@start.t2@@      Ansprechpartner:
      Invitel Rt.                                        The Global Consulting Group
      Robert Bowker, CA(SA), CFA                Kathy Price
      Chief Financial Officer                    Investor Relations
      Tel: +36-1-801-1374                          22 Cortland Street, 14th Floor
      E-Mail: bowkerr@invitel.co.hu          New York, NY 10007
                                                                Tel: +1-646-284-9430
      Invitel Rt.                                        E-Mail: kprice@hfgcg.com
      Peter Beteredy, ACCA
      Treasury Manager
      Tel: +36-1-801-1343
      E-Mail: bezeredyp@invitel.co.hu
      Invitel Rt.
      Andrea Raba, ACCA
      Financial Reporting Manager
      Tel: +36-1-801-1651
      E-Mail: rabaa@invitel.co.hu@@end@@

    Website: http://www.invitel.hu/eng

ots Originaltext: Magyar Telecom B.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Robert Bowker, CA(SA), CFA, Chief Financial Officer, +36-1-801-1374,
bowkerr@invitel.co.hu, Peter Beteredy, ACCA, Treasury Manager,
+36-1-801-1343, bezeredyp@invitel.co.hu oder Andrea Raba, ACCA,
Financial Reporting Manager, +36-1-801-1651, rabaa@invitel.co.hu,
alle von Invitel Rt.; Kathy Price, Investor Relations, The Global
Consulting Group, +1-646-284-9430, kprice@hfgcg.com, für Invitel Rt.



Das könnte Sie auch interessieren: