Natural Energy Solutions

Extremsportler laufen 100 Stunden zugunsten Leukämiekranker
Atemlufttherapie versorgt Läufer unterwegs mit frischer Energie

    Hennef (ots) - Am 13. Dezember um 14 Uhr fiel in Bochum der Startschuss für ein einzigartiges Wohltätigkeitsprojekt: einen Non-Stop-Langstreckenlauf zugunsten leukämiekranker Menschen. Die drei Extremsportler Joey Kelly, Holger Schipper und Lan Demiri sind derzeit unterwegs von Bochum nach Leipzig - durch vier Bundesländer über Dortmund, vorbei an Paderborn, Kassel, Göttingen und Halle. Bei ihrem Lauf werden die drei Athleten ununterbrochen in fast 100 Stunden 600 km zurücklegen. Unterwegs sammeln die Sportler Spendengelder für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e. V. Der Staffel-Marathon wird in der zehnten José Carreras Gala enden, die heute Abend in Leipzig stattfindet und live in der ARD übertragen wird. Die drei Sportler werden in die Gala einlaufen und dem Startenor auf der Bühne die gesammelten Spenden für seine Stiftung überreichen.

    Einen Staffellauf unter solchen Extrembedingungen hat es bisher in Deutschland noch nicht gegeben: Tag und Nacht wird ohne Unterbrechung gelaufen, bei Wind und Wetter, bei Regen und Eiseskälte. Jeder Läufer ist rund zwei Stunden am Stück auf der Strecke. Danach gibt es eine Erholungspause von vier Stunden - und schon geht es weiter. Ein vielköpfiges Team sorgt mit einem Konvoi von Begleitfahrzeugen, Fahrrädern und Wohnmobilen für die Sicherheit der Läufer. Um die durch die extremen Strapazen belasteten Körper der drei Sportler kümmern sich zwei mitreisende Physiotherapeuten.

    Alle drei Athleten setzen zudem die Airnergy-Atemlufttherapie ein, um die außergewöhnlichen Belastungen besser zu verkraften. Bei dieser Technologie wird der Sauerstoff der Atemluft in einem speziellen Inhalationsgerät, einer "Energietankstelle", aktiviert und damit für den Organismus besser verwertbar. Die aufbereitete Atemluft atmen die Läufer durch eine leichte Atembrille ein. 20 bis 30 Minuten Airnergy-Atmen in den Erholungsphasen zwischen den Laufeinsätzen reichen meist aus, um die Körper der Sportler mit frischer Energie zu versorgen. Der Organismus kann optimal regenerieren.

    Das Hennefer Unternehmen natural energy solutions AG, Hersteller von Airnergy, hat sich ganz in den Dienst der guten Sache gestellt und den Sportlern Energietankstellen für ihr außergewöhnliches Projekt zur Verfügung gestellt. Zudem unterstützt das Unternehmen die Carreras-Stiftung mit einer Geldspende.

    Weitere Informationen über die Aktion gibt es im Internet unter www.marathonspende.de und unter www.100Stunden.de. Spenden können auch direkt auf das Spendenkonto der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung e. V., Stichwort "Carreras-Lauf", bei der Dresdner Bank München (BLZ 700 800 00), Konto-Nr. 319 966 603 überwiesen werden.

ots Originaltext: Natural Energy Solutions
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

natural energy solutions AG
Ansprechpartner: Dr. Claudia Schöllmann
Reisertstr. 21
D- 53773 Hennef
Tel.: 02242 / 9330-0
Fax:  02242 / 9330-322
E-Mail: c.schoellmann@airnergy.info
www.atemluft.info



Weitere Meldungen: Natural Energy Solutions

Das könnte Sie auch interessieren: