pro.media kommunikation gmbh

Einmal um die Welt geträumt - BILD

Einmal in die Schweiz reisen und doch in Kufstein bleiben? Das und andere Traumreisen um die ganze Welt funktionieren nur in Richard Hirschhubers neuem Boutiquehotel ?TRÄUMEREI #8? in Kufstein.

Kufstein (ots) - "Wenn man träumt, sollte man auf nichts verzichten!", lautet eine alte Weisheit, von der sich der gewiefte Kufsteiner Gastronom und Hotelier Richard Hirschhuber (Auracher Löchl, Stollen 1930) bei seinem neuen Boutiquehotel "Träumerei #8" offenbar inspirieren ließ. Begeistern wird das Edel-Domizil vor allem anspruchsvolle Kurzurlauber, die nicht gerne weit reisen möchten, aber sich dennoch höchste Qualität wünschen; aber auch bei Genussspechten, Touristikern und Gasronomen sowie deren Mitarbeiter/innen.

Wer die Festungsstadt kennt, kennt auch die Römerhofgasse in der Altstadt und den Genusshof Auracher Löchl, der immer wieder mit außergewöhnlichen Tourismus-Projekten punktet. Seit kurzem ist der 600 Jahre alte Traditionsbetrieb um eine Attraktion reicher: Wo seit 1409 Kaufleute, Soldaten, Handwerker und Flößer auf harten Strohsäcken vom fernen Glück träumten, gönnte Richard Hirschhuber dem angejahrten Gästehaus ein Rundum-Lifting und präsentiert nun ein Top-Boutique-Hotel mit Herz und Niveau: "Träumerei #8". Natürlich gewachsen, unaufdringlich komfortabel, wohltuend traditionell und überraschend vielgestaltig zugleich. Innen, wohlgemerkt. Denn von der denkmalgeschützten Römerhofgasse her deutet nur wenig darauf hin, dass sich hinter den schlichten Mauern ein stilvoll-modernes Boutique-Hotel verbirgt, das allerdings nur schwer in eine branchenübliche Schublade passt.

Wie wäre es also mit einer Nacht in Paris oder einem Abend in Rom - zusammen mit dem oder der Liebsten? Ein tulpenbuntes Aufwachen in Amsterdam ist ebenso möglich wie duschen an der Chinesischen Mauer, Kuba-Impression oder Marrakesch-Feeling. Wer weiß vom versteckten Liebesnest #69 im Inneren der Altstadt-Brücke, die schon seit Jahrhunderten als Hochwasser-Zuflucht, aber auch als diskretes Separee diente? Heute beherbergt sie das nachweislich kleinste Brücken-Restaurant der Welt - samt geheimer Tapetentür-Verbindung zu einem Luxusbett und Whirlpool mit Aussicht.

Vis-à-vis der "Träumerei #8" warten weitere Attraktionen: ein archaischer, 90 m langer Felsengang im Bauch des Festungsberges beherbergt die größte Gin-Sammlung der Welt (aktuell 828 Sorten, Guiness-Buch der Rekorde), die in der Speak-Easy-Bar STOLLEN 1930 auch verkostet werden können. Über die weitum gerühmte Tiroler Küche und die fantastischen Dry-Aged-Steaks in den uralten Stuben des Auracher Löchls wurde schon viel geschrieben, aber selber testen und genießen ist allemal besser.

Rund 80 geladene Gäste genossen am zurückliegenden Wochenende eine Traumreise durch 34 staunenswerte Themen-Zimmer (von London über Paris, Marrakesch und Amsterdam), die mit liebevoll zusammengetragenen Souvenirs dekoriert sind und nicht mit Luxus geizen. Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel zeigte sich vom Panoptikum der Eindrücke ebenso beeindruckt wie Travel-Partner-CEO Hannes Winkler, Eurogast-Inhaberin Irene Riedhart, TVB-Kufstein-GF Stefan Pühringer oder Peter Gassner, Prokurist der Sparkasse Salzburg.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
www.traeumerei.tirol
   c/o Richard Hirschhuber
kufstein@traeumerei.tirol
richard@hirschhuber.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1230/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003 2016-05-02/12:05



Weitere Meldungen: pro.media kommunikation gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: