pro.media kommunikation gmbh

ReWild by GTA, Rhône Alpes gewinnt theALPS Award 2014

ReWild by GTA, Rhône Alpes gewinnt theALPS Award 2014

Die Award-Verleihung zählt zu den Höhepunkten der jährlichen Tourismusfachveranstaltung theALPS, die aktuell in Arosa, im Schweizer Kanton Graubünden, stattfindet.

Arosa (CH) (ots) - Das Projekt ReWild von Grand Traversée des Alpes in Kooperation mit den vier Rhône-Alpes-Regionalparks Vercors, Chartreuse, Haut-Jura und Massif des Bauges wurde am 16. September 2014 für "Die innvoativste digitale Marketingstrategie im Alpentourismus" mit dem theALPS Award 2014 ausgezeichnet.

30 eingereichte Projekte aus den AlpNet-Partnerländern wurden unter der Leitung des Juryvorsitzenden FH.-Prof. Hubert Siller, MCI Tourismus Innsbruck, durch eine Expertenjury begutachtet und bewertet. Fünf Top 5 nominierte Projekte hatten schlussendlich Chancen auf die Award-Auszeichnung. "Die Entscheidung war knapp. Alle 5 Finalisten-Projekte sind hervorragende Bestpractise-Beispiele dafür, wie man dem Gast sein Urlaubserlebnis noch bequemer und einfacher macht.", resümmiert Jury-Vorsitzender FH-Prof. Hubert Siller.

Das GPS-gesteuerte Outdoor-Spiel ReWild verwischt die Grenzen zwischen Fiktion und Realität und lockt zum Outdoor-Abenteuer. "Die Erlebnisinszenierung auf Basis von 'Gamification' ist ein faszinierender Mix aus Natur und Phantasie. Insbesondere jüngere Zielgruppen werden durch den geschickten cross-medialen Einsatz zu alpinen Outdoor-Erlebnissen animiert. Das interaktive GPS-gesteuerte Spiel fördert damit auch die Identifikation mit dem Lebensraum Alpen.", ist die Expertenjury überzeugt.(www.rewild.fr)

Der theALPS Award wird im Auftrag von AlpNet - Verein zur Förderung des Alpentourismus unter der wissenschaftlichen Leitung des MCI Tourismus Innsbruck vergeben. Ziel ist es, herausragenden und bereits realisierten touristischen Marktleistungen im alpinen Raum im Rahmen der jährlichen Fachveranstaltung theALPS eine Bühne zu geben. Gesucht wurden für den vierten theALPS Award die besten und erfolgreichsten digitalen Marketingstrategien und -kampagnen entlang der Customer Journey für Destinationen, Tourismusunternehmer und Marketing-Intermediäre im alpinen Alpenraum . Im Rahmen der finalen Jurysitzung in Arosa fiel die Entscheidung über den Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs. AlpNet zählt aktuell die Tourismusregionen Bern-Berner Oberland, Graubünden, Luzern-Vierwaldstättersee, Rhône-Alpes, Südtirol, Tirol, Trentino und Wallis zu seinen Partnerregionen.

Weitere Informationen unter www.the-alps.eu Presseinformationen unter www.alps.pressezone.at

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Mag. Helene Forcher
   Secretary General
   AlpNet. Verein zur Förderung des Alpentourismus
   c/o Agentur Forcher
   Furterzaunweg 4
   A-6020 Innsbruck
   t+43 512 393989-0 m +43 664 1059355
helene.forcher@agenturforcher.com
www.the-alps.eu 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1230/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2014-09-17/12:11

 


Das könnte Sie auch interessieren: