pro.media kommunikation gmbh

ITB 2013: "Tourism meets Industry" initiiert interdisziplinären Gedankenaustausch in Berlin

ITB 2013: "Tourism meets Industry" initiiert interdisziplinären Gedankenaustausch in Berlin

Berlin/Tirol (ots) - "Umwelt und (Tourismus-)Marke - unter diesem Titel organisierten die Netzwerkplattform "TMI - Tourism meets Industry" und die auf Tourismus und Freizeitwirtschaft spezialisierte PR-Agentur pro.media kommunikation anlässlich der ITB eine bewusst klein gehaltene, exklusive Exkursion mit international renommierten Referenten. Rund 25 Touristiker, Kommunikationsexperten und wissenschaftliche Vertreter folgten dem Ruf in die Agenturräume der größten inhabergeführten Multimediaagentur Deutschlands.

Im Vorjahr stellte sich die Initiative "TMI - Tourism meets Industry" mit einer hochkarätig besetzten Prologveranstaltung zum Thema nachhaltige Mobilität in der Olympiaregion Seefeld der Öffentlichkeit vor. Rund um die ITB setzte TMI neuerlich einen Akzent und versammelte Experten unterschiedlicher Branchen zum gemeinsamen Gedankenaustausch. "Wir wollen mit dieser internationalen Initiative neue Netzwerke und Verbindungen zwischen Tourismus und Wirtschaft bzw. Industrie anregen, um zukunftsweisende Innovationen, Projekte und Zusammenarbeit zu fördern", betonten die TMI-Initiatoren Harald Gohm (GF Standortagentur Tirol), sowie Markus Tschoner (Präsident Best of the Alps und GF Olympiaregion Seefeld).

Den gesellschaftlichen Wandel zu nachhaltigen Lebensstilen beleuchtete Bernd Kolb, der einst mit seiner Agentur I-D-Media zum Aushängeschild der Internetkultur avancierte. Heute betreibt Kolb u.a. das preisgekrönte Hotel AnaYela in Marroko. Kolb warf einen kritischen Blick auf den Ressourcenverbrauch und legt im Rahmen seines Impulsstatements die Hoffnung auf die "Generation Change". Michael Volkmer, Chef der größten inhabergeführten Multimediaagentur Deutschlands, verwies auf das neue Wirtschaftscredo "Teilen ist das neue Haben". Ziel nachhaltig wirtschaftender Unternehmen sei es immer mehr, nicht nur ökonomischen, sondern auch sozialen und ökologischen Mehrwert zu schaffen, so Volkmer.

Deutlich wurde dabei, dass dieser Trend auch touristische Wirtschafts-und Angebotsstrukturen beeinflussen werde. Der international anerkannte E-Bus-Experte Arnulf Schuchmann stellte dazu passend in seinem Beitrag die Initiative trolley:motion vor, die sich sowohl für die Erhaltung und Erweiterung bestehender als auch die Gestaltung neuer elektrischer Stadtbus-Systeme engagiert.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   pro.media kommunikation, Mag. Stefan Kröll
   Tel.: 0043/512/21400421
   mailto:promedia.kroell@pressezone.at
www.pressezone.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1230/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0007 2013-03-08/15:03

 


Das könnte Sie auch interessieren: