GPWC Holdings BV

Neue Rennserie von GPWC schreitet voran

    London/Zürich (ots) -

    - iSe als operativer Berater für den Aufbau der Neuen Serie
        bestätigt
    - Neue Serie wird die Spitze des weltweiten Motorsports

    GPWC Holdings B.V. hat heute die International Sports and Entertainment AG (iSe), ein weltweit führendes Unternehmen für Sport-Marketing und -Management, mit dem Aufbau einer operativen und kommerziellen Struktur für eine neue Motorsportserie beauftragt. Die Neue Serie für Formelfahrzeuge soll spätestens 2008 beginnen.

    Im Anschluss an eine ausführliche Benchmark-Studie der weltweit wichtigsten Sport- und Motorsportveranstaltungen ist eine Gruppe internationaler Experten aus Sportmarketing, Motorsport, Wirtschaft und Unterhaltung gebildet worden, deren alleiniges Ziel es ist, die neue Spitze des Motorsports zu schaffen. Die Neue Serie wird nur die Stärken der Formel 1 übernehmen und darüber hinaus die Wünsche ihrer wichtigsten Interessengruppen - Zuschauer, Teams, Rennstreckenbetreiber und andere Partner - in den Mittelpunkt stellen.

    Prof. Jürgen Hubbert, Vorsitzender der GPWC Holdings B.V:

    "Wir haben mit dem derzeitigen Management und der Führung der Formel 1 viel Geduld gehabt. Doch die jüngsten Entwicklungen haben gezeigt, dass der Sport eine Struktur braucht, die ihm eine stabile und blühende Zukunft garantiert. GPWC ist sehr froh iSe für die Neue Serie gewonnen zu haben. Das Unternehmen hat eine solide Aktionärsbasis und umfassende Managementerfahrungen mit globalen Sportereignissen wie der FIFA Weltmeisterschaft sowie den Olympischen Spielen. iSe ist deshalb als Partner unsere erste Wahl."

    George Taylor, Präsident & Vorstandsvorsitzender von iSe:

    "iSe freut sich auf diese einzigartige und prestigeträchtige Aufgabe. Wir wollen eine Rennserie schaffen, die die Erwartungen der Fans, Teilnehmer und Geschäftspartner noch übertrifft. Das Engagement unserer Teilhaber und Partner sowie die große Erfahrung unseres Teams werden dafür sorgen, dass die Neue Serie in allen Bereichen Maßstäbe setzen wird."

    Über GPWC

    Seit der Gründung im Mai 2001 hat GPWC mit den Inhabern der kommerziellen Rechte der Formel 1 (SLEC Holdings Ltd) über die künftige Struktur des Sports verhandelt. Dabei hat man sich auf vier Kernziele konzentriert:

    1. Sicherung einer langfristigen und stabilen Plattform für den
         Sport
    2. Steigerung der Einnahmen aller teilnehmenden Teams
    3. Ansprache des größtmöglichen Publikums weltweit
    4. Schaffung einer transparenten Geschäftsführung

    Am 19. Dezember 2003 wurde von den Direktoren der GPWC und den SLEC-Teilhabern (Bayerische Landesbank, JP Morgan, Lehman Brothers und Bambino Holdings) sowie Bernie Ecclestone eine gemeinsame Absichtserklärung ("Memorandum of Understanding") über diese Ziele unterzeichnet. Da SLEC-Teilhaber sich jedoch nicht an zentrale Punkte der Vereinbarung halten wollten, beendete GPWC am 23. April 2004 die Verhandlungen und nahm die Vorbereitungen für die Neue Serie wieder auf.

    Über iSe

    iSe (International Sports and Entertainment AG) ist ein führendes Unternehmen im weltweiten Sport-Marketing und -Management. Gegründet wurde es als strategisches Joint Venture von Dentsu Inc., der weltgrößten Werbeagentur, und der Publicis Groupe S.A., der weltweit viertgrößten und am schnellsten wachsenden Gruppe von Kommunikationsagenturen. Dentsu und Publicis haben zusammen über 10.000 Kunden.

    iSe bietet den großen internationalen Sportverbänden die gesamte Palette professioneller Dienstleistungen wie Sponsorship-Beratung und -Vermarktung, Medienrechte, Lizenzen und Merchandising, Hospitality und Veranstaltungsmanagement.

    Das Management von iSe hat seit 25 Jahren umfassende Erfahrungen mit der Vermarktung von Sportrechten gesammelt und war bei den weltweit größten Sportveranstaltungen tätig. So bei der FIFA Weltmeisterschaft, der UEFA Europameisterschaft, der UEFA Champions League und bei den Olympischen Spielen, sowie für die Verbände FINA (Schwimmen) und IAAF (Leichtathletik). iSe ist Exklusivpartner der FIFA für die Hospitality bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland.

    Hinweis für die Redaktionen:

    Nach seinem Rückzug aus der Formel 1 Ende 2004 hat die Ford Motor Company ihre Anteile an der GPWC Holdings BV an die BMW Group, DaimlerChrysler AG, Gruppo Ferrari Maserati sowie Renault übertragen. Für die Neue Serie wird GPWC auch künftig den Beitrag von Ford und von allen anderen Herstellern suchen.

ots Originaltext: GPWC Holdings BV
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Weitere Information zu iSe erhalten Sie von
Sebastian Schumacher
Tel. +41 1 224 7413
sschumacher@ise-global.com

Weitere Information zu GPWC erhalten Sie von
Xander Heijnen
Tel. +44 20 7557 9970
media@gpwc.com



Das könnte Sie auch interessieren: