VIP Medienfonds

Roland Emmerich bildet Allianz mit deutschem VIP Medienfonds

Los Angeles (ots) - Der Hollywoodregisseur Roland Emmerich hat eine First-Look-Vereinbarung (Erstverfilmungsrecht) für seine nicht direkt mit einem Hollywood Studio verbundenen Projekte mit dem grössten deutschen Medienfonds VIP (Monster, The Punisher) unterzeichnet. Die Parteien beabsichtigen noch im Herbst dieses Jahres eine gemeinsame Produktionsfirma in München zu gründen und diskutieren bereits erste gemeinsame Projekte. Andreas Schmid, Vorstandsvorsitzender der VIP, möchte seine schnell wachsenden Aktivitäten in der internationalen Filmproduktion und Filmfinanzierung mit der Kooperation mit Roland Emmerich richtungweisend verstärken. Roland Emmerich ist einer der weltweit erfolgreichsten Regisseure und hat Filme wie "Stargate", "Independence Day" und "The Patriot" gedreht. Sein jüngstes Werk "The Day After Tomorrow" genoss diesen Sommer grossen Erfolg nicht nur beim Kinopublikum, sondern auch bei der internationalen Filmkritik. "Andreas' Ansatz betreffend Finanzierung und Produktion passt gut mit meiner Herangehensweise an die Realisierung von Filmen zusammen. Ausserdem habe ich nun die Gelegenheit mit einem etablierten deutschen Partner zu arbeiten. Dies wollte ich schon immer tun." kommentierte Roland Emmerich den Vertragsabschluss. Andreas Schmid, Jahrgang 1961, ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der VIP-Gruppe mit Sitz in München-Grünwald. Binnen drei Jahren katapultierte sich die VIP mit einer beispiellosen Fondsentwicklung (2001: 10,4 Mio. EUR/ 2002:91,5 Mio. EUR/2003: 235 Mio. EUR) in die Spitzengruppe der weltgrössten Produzenten und ist Deutschlands grösster bankenunabhängiger Medienfondsinitiator. Das derzeitige jährliche Produktionsvolumen betragt $ 500 Mio., kein anderer Initiator in Deutschland realisiert mehr Projekte. Die Filmkompetenz und den "wirtschaftlichen Spürsinn" bewies VIP beispielsweise mit der Produktion von "Monster" (Oscar für Charlize Theron als beste Hauptdarstellerin), der bei $ 8 Mio. Produktionskosten bisher $ 92 Mio. eingespielt hat. Andreas Schmid ist Autor des ersten Standardwerkes in Deutsch über die internationale Filmproduktion. Das Buch "Glamour, Geld und gute Nerven" wird im November erscheinen. ots Originaltext: VIP Medienfonds Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Christoph Scheule Bavariafilmstrasse 2 82031 Grünwald Tel. +49/89/7473-4336 Fax +49/89/7473-4322 Mobil: +49/160/9014-9263 Email: scheule@vip-muenchen.de

Das könnte Sie auch interessieren: