InSightec

Innovative Technologie könnte Behandlung von Frauen in ganz Europa verändern

    Tirat Carmel, Israel, April 23, 2010 (ots/PRNewswire) - ExAblate(R) 2000, ein magnetresonanz-gesteuertes fokussiertes  Ultraschallsystem, erhielt eine Anerkennung der besonderen Art, indem es beim  10. bundesweiten Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag vorgestellt wurde. Bei dem  Aktionstag, dessen Auftaktveranstaltung dieses Jahr am 21. April im  Bundeskanzleramt stattfand, geht es um Innovation, Wissenschaft und  Technologie. Ziel ist es, das Interesse der Schülerinnen an wissenschaftlichen Berufen zu wecken und zu fördern. In Begleitung von 24  Schülerinnen besuchte Bundeskanzlerin Merkel den Stand der Techniker  Krankenkasse (TK), sah sich dort eine Vorführung des ExAblate-Systems in  Aktion an und lauschte den Erklärungen von Dr. Matthias Matzko von der Amper  Kliniken AG in Dachau.

    ( Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100422/387687 )  

    Jedes Jahr werden Hunderttausende Frauen in ganz Europa mit der Diagnose  Uterusmyom konfrontiert. Bislang mussten sich viele von ihnen die Gebärmutter  operativ entfernen lassen, um die Symptome dieser oftmals verheerenden  Krankheit zu lindern.

    "Diese Technologie hat das Potential, die Behandlungsmöglichkeiten von  Tausenden Frauen in ganz Europa zu verbessern. Es ist sehr wichtig, dass  Frauen mit Uterusmyomen nun die Möglichkeit haben, sich nicht-invasiv  behandeln zu lassen und auch weiterhin Kinder bekommen zu können", erklärte  Dr. Matthias Matzko von der Amper Kliniken AG in Dachau. Die Dachauer Klinik  ist eines der vier Behandlungszentren in Deutschland, die den Frauen diese  innovative Technologie anbieten. Die Klinik hat einen Vertrag mit der  Techniker Krankenkasse (TK) abgeschlossen, die damit die erste deutsche  Krankenkasse ist, die eine Übernahme der Kosten für dieses neue  Behandlungsverfahren für Uterusmyome anbietet. ExAblate wird derzeit an mehr  als 30 führenden Krankenhäusern Europas eingesetzt.

    "Die TK möchte sinnvolle und vielversprechende medizinische Innovationen  fördern. Dadurch können unsere Patientinnen mit Gebärmuttermyomen schon jetzt  von dieser schonenden Behandlung profitieren und müssen nicht erst Jahre auf  deren Aufnahme in die Regelversorgung warten", erklärte L?tjohann, der Leiter  des Projekts für Myombehandlung der TK.

    "Am Beispiel der Amper Kliniken zeigt sich hervorragend, was erreicht  werden kann, wenn eine Klinik mit dem Gesundheitsdienstleister  zusammenarbeitet und Wege zur Verbesserung der Patientenversorgung gesucht  werden", so Dr. Kobi Vortman, President und Chief Executive Officer von  InSightec.

    Das ExAblate-2000-System zerstört die Myome auf nicht-invasive Weise,  indem sie durch stark gebündelte Ultraschallwellen eingeschmolzen werden. Das  angrenzende Gewebe bleibt intakt, und die Nebenwirkungen sind im Vergleich zu  anderen Behandlungsmöglichkeiten äusserst gering.

    ExAblate verfügt über die CE- sowie die FDA-Zulassung zur Behandlung von  Uterusmyomen sowie über die CE-Zulassung zur Behandlung von  Knochenmethastasen. Die MRgFUS-Technologie wird derzeit weltweit im Rahmen  von klinischen Studien, die von InSightec gesponsert werden, für die  Anwendung bei Knochenmethastasen, Brust-, Leber-, Hirn- und Prostatakrebs  untersucht.

    Informationen zu Uterusmyomen  

    Uterusmyome sind gutartige Geschwüre in der Gebärmutter, von denen über  30 Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter betroffen sind. Frauen, bei denen  diese Wucherungen Beschwerden hervorrufen, leiden an starken, langanhaltenden  Menstruationen, Anämie, Schmerzen, Druckgefühlen und häufig auch an  Unfruchtbarkeit. Zu den derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten gehören  Hysterektomie, Myomenukleation und Uterusmyom-Embolisation. Dabei handelt es  sich um invasive bzw. minimalinvasive Behandlungsweisen, die mit einem Krankenhausaufenthalt sowie einer mehrwöchigen Erholungszeit verbunden sind.  ExAblate ist ein ambulantes Verfahren, bei dem die Patientinnen noch am  selben Tag nach Hause dürfen und bereits nach ein bis zwei Tagen wieder ihrer  beruflichen Tätigkeit nachgehen können.

    Informationen zu ExAblate(R)  

    ExAblate ist das erste System, das sich auf die bahnbrechende MRgFUS- Technologie stützt, eine Kombination aus Magnetresonanztomographie (MRT) ?  zur Darstellung der Körperanatomie, zur Planung der Behandlung sowie zur  Überwachung der Behandlungsergebnisse in Echtzeit - und stark gebündelten Ultraschallwellen, die die Tumore im Körper auf nicht-invasive Weise einschmelzen. Durch die allein von diesem System bereitgestellte MR- Temperaturüberwachung kann der Arzt die Behandlung in Echtzeit kontrollieren  und anpassen, und damit sicherstellen, dass der betreffende Tumor zielgenau  und vollständig ohne Verletzung des umliegenden Gewebes behandelt wird. Das  2004 von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zur  Behandlung von symptomatischen Myomen zugelassene ExAblate-System wurde für Innovation und sein Potential, der Menschheit zu dienen, ausgezeichnet und  erhielt 2004 den Grand Prize des europäischen Information Society  Technologies (IST) Programms, den Technology Innovation Award 2004 von The  Wall Street Journal, war eine der "2005 Solutions of the Year" von Advanced  Imaging, erhielt den Red Herring 100 Europe 2007 Award und gehört derzeit zu  den Technology Pioneers 2008 des Weltwirtschaftsforums.

    Informationen zu InSightec  

    InSightec Ltd. ist ein Privatunternehmen im Besitz von Elbit Imaging  (EI), General Electric, MediTech Advisors, LLC und Mitarbeitern. Es wurde  1999 mit dem Ziel gegründet, die bahnbrechende Technologie der  magnetresonanz-gesteuerten gebündelten Ultraschallwellen zu entwickeln und  diese zur Behandlungsmethode der Zukunft zu machen. Das nahe Haifa in Israel  ansässige Unternehmen verfügt über 160 Mitarbeiter und investiert in  Forschung, Entwicklung und klinische Studien. Der Hauptsitz in den USA  befindet sich in Dallas, Texas. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.insightec.com/

      Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
      InSightec Ltd.
      P.O. Box 2059
      Tirat Carmel 39120, Israel
      Tel: +972-4-813-1313
      Fax: +972-4-813-1322
      E-Mail: info@insightec.com
      Ansprechpartner für die Presse: Waggener Edstrom Worldwide-London
      Waggener Edstrom Worldwide - London
      Dr Jane Brearley
      Healthcare Practice EMEA
      Tel: +44(0)20-7632-3897
      jbrearley@waggeneredstrom.com

ots Originaltext: InSightec
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  InSightec Ltd., P.O. Box 2059, Tirat Carmel 39120, Israel,
Tel:+972-4-813-1313, Fax: +972-4-813-1322, E-Mail:
info@insightec.com;Ansprechpartner für die Presse: Waggener Edstrom
Worldwide-London,Waggener Edstrom Worldwide - London, Dr Jane
Brearley, Healthcare PracticeEMEA, Tel: +44(0)20-7632-3897,
jbrearley@waggeneredstrom.com



Weitere Meldungen: InSightec

Das könnte Sie auch interessieren: