medi Bayreuth

Plastisch-ästhetische Chirurgie: Optimale Ergebnisse durch kompressive Nachbehandlung

    Bayreuth (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    In den letzten Jahren haben sich die Eingriffe in der plastisch-ästhetischen Chirurgie in Deutschland versechsfacht (Quelle: Verband Deutscher Plastischer Chirurgen, VDPC). Zu den häufigsten Operationsverfahren gehören Fettabsaugungen, Brustoperationen und Bauchdeckenstraffungen. Damit Heilungsprozess und Ergebnis zufriedenstellend verlaufen, ist eine moderne Kompressionsbehandlung, also eine Druckbehandlung, nötig.

    Die Kompression unterstützt die Anhaftung der oberen Haut an die darunter liegenden Schichten und fördert die Schrumpfung der Haut. Gleichzeitig wird die Bildung von Ödemen und Hämatomen vermindert. Durch Fettabsaugung entstehen beispielsweise im Unterhautgewebe Hohlräume, in denen sich Gewebeflüssigkeit ansammeln kann. Um dies zu verhindern, ist sofort nach dem Eingriff eine Kompressionsbehandlung notwendig. Der Patient trägt für einen vom Arzt festgelegten Zeitraum (in der Regel vier bis sechs Wochen) ein Kompressionsmieder, damit sich Fettgewebe und Haut an die neuen Verhältnisse anpassen können. Für jede Körperzone gibt es speziell angepasste Kompressionsmieder, die genau den Bereich abdecken, der behandelt wurde.

    Moderne Kompressionsmieder wie lipomed® erfüllen in vollem Umfang die medizinischen Erfordernisse. medi Bayreuth bietet je nach Eingriff Kompressionshosen (lipomed® skinline, lipomed® blackline), -hemden (lipomed® shirt) und einen BH (lipomed® bra und lipomed® belt).

    Da die Kompressionsmieder über längere Zeit Tag und Nacht getragen werden müssen, ist es das wichtigste Anliegen, dass sich die Patienten in ihrer Kompressionsbekleidung wohl fühlen.

    Durch innovative Hightech-Materialien wird nicht nur eine medizinisch korrekte Kompression erreicht, die zu einem optimalen Behandlungserfolg führt. Das hypoallergene und latexfreie Material ist atmungsaktiv wie Sporttextilien und deshalb besonders angenehm zu tragen.

    Ausführliche Informationen gibt unter www.lipomed.de und im Gesundheitsportal www.medi.de. Unter der eMail-Adresse gesundheitspost@medi.de kann eine kostenlose Broschüre angefordert werden.

    medi Bayreuth stellt im Rahmen der MEDICA in der Halle 4, Stand     F08 und F10 aus.


ots Originaltext: medi Bayreuth
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

medi Bayreuth, Medicusstraße 1, 95448 Bayreuth
Ihre Ansprechpartnerin: Kathrin Glaser-Bunz
eMail: k.glaser-bunz@medi.de
Tel.: 0921/912-516
Fax:  0921/912-370



Weitere Meldungen: medi Bayreuth

Das könnte Sie auch interessieren: