Axpo Holding AG

Axpo: Verwaltungsrat bestätigt EGL-Strategie in Italien

    Baden/Zürich (ots) Ein Ausschuss des Verwaltungsrates der Axpo Holding AG hat die Grundlagen für die Vergabe von weiteren Aufträgen für den Bau von Gas-Kombi-Kraftwerken der Axpo Tochter EGL in Italien eingehend geprüft. In Kenntnis aller Faktoren und nach Bewertung aller Konsequenzen kommt der Ausschuss zum Schluss, dass eine Neuausschreibung nicht zu verantworten wäre, weil sie die gesamte Strategie der EGL in Italien ernsthaft gefährden würde. Der Verwaltungsrat der Axpo Holding AG hat den Schlussbericht in zustimmendem Sinn zur Kenntnis genommen und sieht keinen Grund, der EGL für ihr weiteres Vorgehen Weisungen aufzuerlegen.

    Nach dem im Mai 2004 erfolgten ersten Vergabeentscheid von EGL hatte der Aargauer Regierungsrat im September verlangt, dass weitere Auftragsvergaben für Italien erst aufgrund einer Neuausschreibung erfolgen sollten, in welche auch die Alstom Schweiz einzubeziehen wäre. Der VR Axpo Holding AG hat daraufhin einen Ausschuss eingesetzt, der seinen Schlussbericht nun vorgelegt hat. Nach Prüfung der rechtlichen, ökonomischen, unternehmenspolitischen und gesamtwirtschaftlichen Aspekte kommt der Ausschuss zum Ergebnis, dass eine Neuausschreibung, die rechtlich nicht erforderlich ist, mit hohen Risiken bezüglich Bauverzögerungen und nicht realisierbaren Kraftwerkprojekten in Italien verbunden wäre. Dies würde die Umsetzung der gesamten Italienstrategie von EGL sehr ernsthaft gefährden und hätte zudem bedeutende finanzielle Nachteile. Darüber hinaus könnten auch negative Auswirkungen für das laufende EGL-Geschäft in Italien nicht ausgeschlossen werden.

    Der VR Axpo Holding AG hat den Bericht und die Schlussfolgerungen des Ausschusses in zustimmendem Sinne zur Kenntnis genommen. Er sieht aus den vorgenannten Gründen und auch unter dem Aspekt der Corporate Governance keinen Grund, der EGL zu Handen ihrer italienischen Tochtergesellschaften für die weiteren Vergaben Weisungen zu erteilen.

      Der VR Axpo Holding AG misst dem Werkplatz Schweiz hohe Bedeutung
zu. Er gibt deshalb seiner Überzeugung Ausdruck, dass die Axpo Gruppe
in anderen Bereichen, wie schon in der Vergangenheit, erfolgreich mit
Alstom Schweiz zusammenarbeiten kann.

    Axpo

    Die Axpo Gruppe mit der Nordostschweizerischen Kraftwerke AG (NOK), den Centralschweizerischen Kraftwerken (CKW) sowie der Elektrizitäts-Gesellschaft Laufenburg AG (EGL) ist ein führendes Schweizer Energieunternehmen mit lokaler Verankerung und internationaler Ausrichtung. Stromproduktion, Transportnetze, Handel, Verkauf und Dienstleistungen sind unter dem gemeinsamen Holdingdach vereint. Die Axpo Gruppe beschäftigt in der Schweiz 2 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

ots Originaltext: Axpo Holding AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Axpo Holding AG
Verena Martignier
Corporate Communications
Zollstrasse 62
Tel.:         +41/(0)1/278'41'11
Fax:          +41/(0)1/278'41'12
Internet:  www.axpo.ch



Weitere Meldungen: Axpo Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: