Philips AG Schweiz

Deutsche Regierung verwendet für elektronische Reisepässe hochsicheren kontaktlosen Chip von Philips

Führende Sicherheitslösung der Branche wird in deutschen Reisepässen eingesetzt

    Eindhoven, Niederlande (ots) - Royal Philips Electronics (NYSE: PHG, AEX: PHI) gab heute bekannt, dass sich die Bundesdruckerei GmbH im Auftrag des deutschen Bundesministeriums des Inneren für den branchenweit führenden kontaktlosen Smart Card-Chip zum Einsatz in den elektronischen Reisepässen Deutschlands entschieden hat. Der hochsichere Halbleiter arbeitet mit modernster Verschlüsselungstechnologie und wird für die Speicherung der persönlichen Informationen des Passbesitzers im Dokument verwendet werden. Dadurch soll der Missbrauch oder die illegale Verfälschung von Reisedokumenten verhindert und mehr Sicherheit für die Reisenden geschaffen werden. Philips ist weltweit der erste Volumenanbieter für derartige Chips zur Verwendung in elektronischen Reisepässen.

    Angeregt durch das US-amerikanische Visa Waiver Program (VWP), das von Besuchern des Landes verlangt, bei der Einreise in die USA für weniger als 90 Tage einen maschinell lesbaren Reisepass vorzuweisen, führen im laufenden Jahr viele Regierungen ebenfalls elektronische Reisepässe ein. Philips arbeitet gegenwärtig weltweit mit vielen verantwortlichen Regierungsstellen eng zusammen, um Lösungen zu entwickeln, die auf die heutigen und zukünftigen Sicherheitsbedürfnisse zugeschnitten sind. Das Unternehmen ist weltweit führend bei der Entwicklung und Herstellung von Chiplösungen für Sicherheitssysteme und Zahlungsanwendungen.

    Aufgrund der hohen Speicherkapazität des Hochsicherheits-Chips können künftig auch biometrische Informationen wie Fingerabdrücke absolut sicher gespeichert werden. Zudem ist dieser Halbleiter extrem zuverlässig; die Daten bleiben deutlich länger als bei branchenweit üblichen Anforderungen erhalten.

    Über Royal Philips Electronics

    Royal Philips Electronics (NYSE: PHG, AEX: PHI) ist einer der grössten Elektronikkonzerne weltweit und der grösste in Europa. Der Umsatz 2004 betrug 30,3 Milliarden Euro. 160.900 Mitarbeiter in über 60 Ländern sind in den drei Bereichen Healthcare, Lifestyle und Technology tätig. Das niederländische Unternehmen ist weltweit marktführend bei medizinisch-diagnostischen Bildgebungssystemen und Patientenmonitoring, Farbfernsehgeräten, Elektrorasierern, Beleuchtungstechnik und Halbleitersystemlösungen. News von Philips im Internet unter www.semiconductors.philips.com.

ots Originaltext: Philips Semiconductors
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Alexander Tarzi
Philips Semiconductors
Tel: +4/1/601'01'16'49
E-Mail: alexander.tarzi@philips.com



Weitere Meldungen: Philips AG Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: