SAIC

SAIC bildet Team mit Unternehmen aus fünf Bündnisstaaten zur Unterstützung des Systemtechnik- und Integrationsvertrages für regionale Raketenabwehr der NATO

    Brüssel, Belgien (ots/PRNewswire) - Ein von Science Applications International Corporation (SAIC), dem  Generalunternehmer der NATO für die Analyse von Raketenabwehrarchitektur und  der entsprechenden Anforderungen, angeführtes Team gab heute bekannt, dass es beabsichtigt, den Zuschlag für den Systemtechnik- und Integrationsvertrag für  die gestaffelten regionalen Raketenabwehrsysteme (Active Layered Theatre  Ballistic Missile Defence - ALTBMD) der NATO zu erwerben, dessen  Ausschreibung für März 2006 vorgesehen ist.

    Das SAIC-Team setzt sich aus US-amerikanischen und europäischen Luft-  und Raketenabwehrentwicklungsunternehmen sowie aus Unternehmen mit  Kompetenzen im Bereich Grosssystemintegration zusammen. Als Ergänzung dieser  Kompetenzen schloss SAIC Abwehrforschungsorganisationen in sein Team ein, die  führend im Bereich Raketenabwehrsysteme mit verteilter Integration sowie Kommando- und Kontrollkompetenzen sind. Sollte das SAIC-Team den Zuschlag  erhalten, so wird es die ALTBMD-Programmorganisation der NATO in Brüssel,  Belgien, bei der Systemtechnik unterstützen und einen Prüfstand in Europa zur  Hilfe bei der Integration und dem Testen von Raketenabwehrkompetenzen der  NATO und Mitgliedsstaaten entwickeln und betreiben.

    Zu den europäischen Partnern von SAIC zählen die französische Thales- Gruppe und die European Aeronautics and Defence Space (EADS SPACE); die  deutsche Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH (IABG); die britische  QinetiQ; die niederländische Organisation for Applied Scientific Research  (TNO) sowie das britische Tochterunternehmen von SAIC, SAIC Ltd. Die Raytheon  Company (USA) und ThalesRaytheonSystems, ein transatlantisches Gemeinschaftsunternehmen von Thales und Raytheon, vervollständigen das Team.

    "SAIC verschreibt sich der Bereitstellung von Weltklasse-Systemtechnik  und Integration für eines der technisch komplexesten und militärisch  wichtigsten Programme, das die NATO jemals in Angriff nehmen wird", so George  Singley, Direktor der Transformations-, Trainings- und Logistikgruppe von  SAIC. "Raketenabwehr ist eine der Schlüsselkompetenzen, die das Bündnis im 21. Jahrhundert transformieren wird. Unser multinationales Konsortium ist mit  vollem Engagement darum bemüht, regionale Raketenabwehr einzelner NATO- Bündnispartner mit den Kommando- und Kontrollkompetenzen der NATO in eine für  die einzigartigen Bedürfnisse der NATO massgeschneiderte architektonische  Lösung zu integrieren."

    2001 erteilte die NATO SAIC und einem internationalen Team einen Vertrag  für eine ALTBMD-Machbarkeitsstudie zur Durchführung von Leistungsevaluierungen auf System- und Architekturebene, welche wiederum die  Grundlage für die neue ALTBMD-Systemtechnik- und Integrationsaktivität des  Bündnisses bildet. 2004 erteilte die NATO SAIC und einem internationalen Team  einen zweiten Vertrag für die Identifizierung und eingehende Beurteilung von  Optionen zum Schutz des NATO-Raumes sowie von Truppen- und  Bevölkerungszentren vor Raketenangriffen aller Art. Die wichtigsten  Mitglieder dieser Ex-Arbeitsteams haben sich nun SAIC im Bemühen um dieses  neue Projekt angeschlossen.

    "Als das unerlässliche Sicherheitsbündnis der transatlantischen Staatengemeinschaft konzentriert sich die NATO auf die Verfolgung einer  Transformationsagenda, auf der Raketenabwehr an erster Stelle steht", so  Robert Bell, Senior Vice President und ehemaliger NATO- Generalsekretärassistent. "Die direkte Erfahrung des SAIC-Teams im Bereich  Analyse von Raketenabwehrsystemen und Grosssystemintegration auf der  objektiven Basis plattformneutraler Best-of-Breed-Technologien kann bedeutend  zur Umsetzung der Agenda beitragen."

    SAIC ist das grösste Forschungs- und Technikunternehmen der USA, das sich  ausschliesslich im Besitz der Mitarbeiter befindet. Sein Jahresumsatz beträgt  7,2 Mrd. US$ und es beschäftigt mehr als 43.000 Mitarbeiter in über 150  Städten weltweit. Die Techniker und Wissenschaftler von SAIC entwickeln  Lösungen für komplexe technische Probleme in den Bereichen nationale  Sicherheit, innere Sicherheit, Energie, Umwelt, Weltraum, Telekommunikation,  Gesundheitswesen und Logistik. SAIC: FROM SCIENCE TO SOLUTIONS(TM).

    Aussagen in dieser Mitteilung, die sich nicht auf historische Daten und  Informationen beziehen, sind zukunftsorientierte Aussagen, die mit Risiken  und Ungewissheiten einhergehen. Aufgrund einer Reihe von Faktoren können  unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Errungenschaften oder  Betriebsergebnisse erheblich von jenen in diesen zukunftsorientierten  Aussagen beschriebenen oder implizierten abweichen. Einige dieser Faktoren  beinhalten, jedoch nicht ausschliesslich, die Risikofaktoren des  Jahresberichtes des Unternehmens auf Formular 10-K für das Geschäftsjahr mit  Ende 31. Januar 2004 sowie andere derartige gelegentlich vom Unternehmen bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission - SEC) eingereichte Berichte. Aufgrund dieser Unsicherheiten und  Risiken werden die Leser darauf aufmerksam gemacht, diesen  zukunftsorientierten Aussagen, die ausschliesslich mit Bezug auf das Datum  dieser Mitteilung zu verstehen sind, kein übermässiges Vertrauen beizumessen.

    Website: http://www.saic.com

ots Originaltext: SAIC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Jared Adams, McLean, +1-703-459-6303, jared.b.adams@saic.com, oder
Ron Zollars, San Diego +1-858-826-7896, zollarsr@saic.com, beide SAIC



Das könnte Sie auch interessieren: