Lilly ICOS LLC

Cialis(R) (tadalafil) von Lilly ICOS führt den ED-Markt in Frankreich an

    Bothell, Washington und Indianapolis (ots/PRNewswire) - Lilly ICOS LLC (NYSE: LLY und NASDAQ: ICOS), Vermarkter von Cialis(R) (tadalafil)(1), einem PDE5-Inhibitor zur Behandlung von Erektionsstörungen (erectile dysfunction, ED), berichtet heute, dass Cialis in Frankreich Viagra(R) (sildenafil citrate) zum zweiten Mal in Folge mit den Verkaufszahlen überflügelt hat.

    Im Januar erreichte Cialis einen Anteil von 45 Prozent aller Tabletten, die von Grosshändlern an Apotheken verkauft wurden, während es Viagra auf 44 Prozent aller Tabletten brachte.(2) Im Februar setzte Cialis sein Wachstum fort und erreichte 49 Prozent der insgesamt verkauften Tabletten, während Viagra mit 40 Prozent den zweiten Platz belegte; entsprechend den aktuellen Zahlen von IMS.

    "Wir sind sehr zufrieden mit dem Marktanteil für Cialis in Frankreich wie auch in anderen Ländern, wie zum Beispiel mit 28 Prozent in Mexiko und 27 Prozent in Kanada, um nur zwei andere Länder zu erwähnen, in denen unsere Marke sich immer mehr auf dem Markt etabliert(3)," erklärt Rich Pilnik, Präsident von European Operations bei Lilly. "Als erste orale ED-Behandlungsmöglichkeit auf dem Markt ist Viagra wahrscheinlich eine der bekanntesten pharmazeutischen Marken in der Welt; aber Cialis ist erst seit kurzer Zeit im Rennen. So gesehen finden wir, dieser Erfolg beweist, dass die Behandlung mit Cialis genau die Bedürfnisse der Patienten trifft."

    Der Anteil der Cialis-Tabletten steigt in Frankreich konstant seit der Einführung am 14. Februar 2003 an. Seit Dezember 2004 hat sich Cialis weitere 6,4 Prozent an der Gesamtzahl der verkauften Tabletten gesichert und damit den grössten Anteil im Markt-Segment der oralen ED-Heilbehandlungen in Frankreich gewonnen.

    "Nachdem Cialis jetzt Viagra in Frankreich überholt hat, haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Als wir Cialis im Februar 2003 verfügbar machten stellte das französische Produkt-Marketing-Team eine unbekannte Marke in einem härter werdenden Wettbewerbsbereich auf dem ED-Markt vor," erinnert sich Paul Clark, Vorsitzender und CEO von ICOS Corporation. "Zu verstehen, was für die französischen Patienten wichtig ist und wie sie mit ED umgehen, das war der Schlüssel des Erfolgs von Cialis auf diesem Markt. Wir werden unsere hier gelernten Lektionen auch auf anderen Märkten anwenden, um auf dem bisher Erreichten weiter auf zu bauen."

    Über Cialis

    Cialis ist gegenwärtig in ca. 100 Ländern verfügbar, einschliesslich Australien, Brasilien, Mexiko, Kanada, den Vereinigten Staaten und vielen Ländern in Europa. Seit der Einführung von Cialis im Februar 2003 wurden über 4,5 Millionen Patienten weltweit behandelt. Cialis ist nur auf Rezept erhältlich.

    Zu den häufigsten berichteten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Cialis gehören Kopfschmerzen, Übelkeit, verstopfte Nase, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, Schwindel und Erröten. Diese Nebenwirkungen von Cialis waren vorübergehend und grundsätzlich mild oder mässig. Wie auch mit anderen PDE5-Inhibitoren gibt es Kontraindikationen für die Einnahme von Cialis; das trifft auf Patienten zu, die Nitrate einnehmen oder an Herzkrankheiten leiden und für die sexuelle Aktivitäten nicht angeraten sind.

    Über ED

    ED ist definiert als die anhaltende Unfähigkeit eine Erektion zu bekommen und zu halten, die für einen Geschlechtsverkehr notwendig ist. Für das Jahr 2004 geht man davon aus, dass ca. 189 Millionen Männer weltweit unter ED leiden.(4) Experten glauben, dass 80 bis 90 Prozent der ED-Fälle mit einer physischen oder medizinischen Bedingung in Verbindung stehen, (Diabetes, kardiovaskuläre Krankheiten und Behandlung von Prostata-Krebs) während 10 bis 20 Prozent durch psychologische Ursachen verursacht werden.(5,6) In vielen Fälle tragen allerdings psychologische und physikalische Faktoren zu der Bedingung bei.(7)

    Über Lilly ICOS LLC

    Lilly ICOS LLC, ein Joint Venture zwischen ICOS Corporation (Nasdaq: ICOS) und Eli Lilly and Company (NYSE: LLY), entwickelten Tadalafil für die Behandlung von Erektionsstörungen.

    ICOS Corporation, ein Biotech-Unternehmen mit Hauptsitz in Bothell, Washington, engagiert sich dafür, innovative Therapeutik zu den Patienten zu bringen. ICOS vermarktet das erste Produkt des Unternehmens, Cialis (tadalafil), für die Behandlung von Erektionsstörungen über Lilly ICOS LLC. ICOS arbeitet an der Entwicklung von Behandlungsmethoden für ernsthafte, bisher noch nicht abgedeckte medizinische Bedingungen, wie gutartige Prostata-Hyperplasia, Krebs und entzündliche Erkrankungen.

    Lilly, ein führendes Innovation-gesteuertes Unternehmen, entwickelt ein wachsendes Portfolio von erstklassigen und pharmazeutischen Produkten, indem das Unternehmen aktuelle Forschungsergebnisse aus den eigenen weltweiten Laboren und aus der Zusammenarbeit mit hervorragenden wissenschaftlichen Organisationen zur Anwendung bringt. Hauptsitz des Unternehmens ist in Indianapolis, Ind.; Lilly liefert Antworten - durch Medizin und Informationen - auf einige der weltweit dringlichsten medizinischen Bedürfnisse.

    Ausser bei historischen Informationen enthält diese Pressemitteilung zukunftsorientierte Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Solche zukunftsorientierten Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Einschätzungen und Projektionen über die Industrie insgesamt, Ansichten des Managements sowie bestimmte Annahmen, getätigt durch das Management von ICOS und Lilly. Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Themen in zukunftsorientierten Aussagen Risiken und Unsicherheiten enthalten können, einschliesslich ökonomischen, wettbewerbsmässigen, regulatorischen, technologischen, legalen und anderen Faktoren, die in den entsprechenden Aufzeichnungen der beiden Unternehmen für die Securities and Exchange Commission aufgeführt sind; diese Faktoren können die Geschäftsentwicklung und Geschäftsaussichten der beiden Unternehmen und Lilly ICOS beeinflussen. Ergebnisse und Timing und der Ausgang von Ereignissen können sich nachhaltig von solchen ausdrücklich oder impliziet in den zukunftsorientierten Aussagen in dieser Pressemitteilung aufgeführten unterscheiden. Spezifischer: es kann keine Garantie gegeben werden, dass Cialis einen kommerziellen Erfolg erzielen wird oder dass Wettbewerbs-Produkte vorzeitig einen Markt-Bereich übernehmen, der für das hier vorliegende Produkt relevant wäre.

@@start.t1@@      (1) Cialis(R) ist ein registriertes Markenzeichen von Lilly ICOS LLC.
            Alle anderen Marken sind Eigentum der entsprechenden Inhaber.
      (2) IMS Health, IMS MIDAS(TM), Frankreich, Februar 2005 und März 2005.
      (3) IMS Health, IMS MIDAS(TM), Frankreich, März 2005
      (4) Daten wurden extrapoliert von Feldman HA, Goldstein I, Hatzichistou DG,
            Krane RJ. Impotence and its Medical and Psychosocial Correlates:
            Results of the Massachusetts Male Aging Study, Journal of Urology.
            Vol 151, 54-61, Januar 1994 und World Population Projection Program
            of United Nations (2002 Revisions) with indirect standardization
      (5) Shabsigh R (2002). Back to Great Sex: Overcome ED and Reclaim Lost
            Intimacy. New York: Kensington.
      (6) Diseases and Conditions: Impotence,
            http://www.impotence.org/FAQ/index.asp. Daten-Zugriff am 20.11.03
      (7) Lue, Tom F. Erectile Dysfunction. N Engl J Med 2000; 342: 1802-1813.
      (Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050418/CIALISFRANCE
                  http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20040122/LILLYICOSLOGO)@@end@@

ots Originaltext: Lilly ICOS LLC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Jane Calloway von Lilly +1-317-651-5870 oder Lacy Fitzpatrick von
ICOS +1-425-415-2207;
Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20040122/LILLYICOSLOGO
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050418/CIALISFRANCE
PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Lilly ICOS LLC

Das könnte Sie auch interessieren: