Castelo dos Cisnes GmbH

Ausbruch mit Ansage

    München (ots) - Als die Analysten unseres Hauses am 20. April 2004 die Valoren der Münchner NorCom Information Technology AG (mit der WPKN 525030) bei einem Kurs von 1,75 EUR zum Kauf empfohlen haben, kannte kaum ein anderer Analyst die Zukunftsaussichten des Unternehmens. Der Kurs dümpelte trotz zahlreicher positiver Meldungen in einer Seitwärtsrange zwischen 1,50 EUR und 1,97 EUR.

    Vergangenen Freitag wurde nun ein weiteres wichtiges Kaufsignal generiert: Der Ausbruch aus der soeben erwähnten Trading-Range mit einem Schlusskurs von 2,08 EUR auf dem Frankfurter Parkett. Das Handelsvolumen lag bei knapp 150'000 Stück - das durchschnittliche Handelsvolumen der letzten 52-Wochen liegt im übrigen bei lediglich 30'000 Stück.

    Darüber hinaus weisen auch weitere relevante technische Indikatoren den Weg gen Norden: Die 38-Tage-Linie wurde am 27. August diesen Jahres nach oben durchbrochen und verläuft aktuell bei 1,78 EUR. Die 90-Tage-Linie konnte einen Monat später nach oben durchbrochen werden und liegt aktuell bei 1,70. Die 200-Tage-Linie wurde ebenfalls im September durchbrochen. Aktuell liegt sie bei 1,71 EUR. Nennenswerte Widerstände liegen bei 2,80 EUR, sowie 3,00 EUR.

    Die fundamentale Situation ist weitaus wichtiger und sieht folgendermassen aus: Am 31. August diesen Jahres wurden die jüngsten Zahlen - über das 1. Halbjahr 2004 - veröffentlicht. Dabei konnte NorCom auf das erfolgreichste erste Halbjahr seit dem Börsengang im Jahre 1999 verweisen. Der Umsatz lag bei 11,2 Mio. EUR. Das Betriebsergebnis bei 1,3 Mio. EUR (EBITDA) beziehungsweise bei 1,1 Mio. EUR (EBIT). Der Konzernjahresüberschuss verbesserte sich ebenfalls deutlich auf rund 0,4 Mio. EUR (Vorjahr: -2,2 Mio. EUR). Durch den vollzogenen Turnaround auf allen Ebenen verbessert sich auch die Liquidität des Unternehmens. Diese dürfte aktuell bei etwa 15 Mio. EUR liegen. Dem werthaltigen Umlaufvermögen von 18 Mio. EUR stehen darüber hinaus lediglich Verbindlichkeiten in Höhe von 2,2 Mio. EUR gegenüber. Die Marktkapitalisierung beträgt bei einem Kurs von 2,08 EUR pro Titel gerade einmal 21 Mio. EUR.

    Das mit dem klassischen Turnaround-Wert Geld verdient werden kann ist hinlänglich bekannt. Allerdings verpufft jede auch noch so gute Ad-hoc, wenn sie niemand hört.

    Die fehlende Investor Relations war auch der grösste Kritikpunkt in unserer Studie.

    Das Management hat jedoch in letzter Zeit einiges dafür getan, auch diesem Kriterium gerecht zu werden. "Wir wollen das Vertrauen, dass das Management in NorCom hat auch auf die Investoren übertragen", so Vorstandsvorsitzender Viggo Nordbakk auf unserer Small-Cap-Konferenz "7 Sins 4 Chances" am 15. September in München. Ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung wurde noch am selber Tag publiziert: Die equinet Securities AG sorgt seit dem 17. September erneut für die Liquidität der Valoren im Xetra-Handel. Eine erste wichtige Hürde für die Aufnahme in das Portfolio der meisten institutionellen Investoren beziehungsweise Fonds. Ferner äusserte sich Finanzvorstand Wagner einem möglichen Upgrade vom General- in den Primestandard gegenüber sehr offen. Es darf also auch diesbezüglich gehofft werden.

    Hiermit bestätigen wir unser 12-Monats-Kursziel in Höhe von 4,60 EUR. Die Kursrallye hat unserer Meinung nach gerade erst begonnen. Fordern Sie die komplette Studie unter www.c-d-c.de kostenlos an!

ots Originaltext: Castelo dos Cisnes GmbH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Castelo dos Cisnes GmbH
Warngauerstr. 17
81539 München
Tel.  +49/89/69797615
Fax.: +49/89-69797615

Analyst: Alexander Coenen



Weitere Meldungen: Castelo dos Cisnes GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: