Holz / MCH Group

Positive Stimmung an der Holz 07

    Basel (ots) - Heute Samstag, den 20. Oktober ging nach fünftägiger Dauer in Basel die Holz 07, Fachmesse für Gewerbe und Industrie der Holzbearbeitung zu Ende. Die rund 340 Aussteller sind mit dem Messegeschäft sehr zufrieden. Über 35'000 Fachbesucher, etwas weniger als vor drei Jahren, informierten sich über die neuesten Produkte und Dienstleistungen und tätigten auch Spontanabschlüsse. Die gute Stimmung in der Branche ist auf die positive Konjunktur in der Bauwirtschaft, insbesondere im Holzbau zurückzuführen. Zudem liegt der Werkstoff Holz im Trend. Erfreulich hoch war der Zustrom von Fachleuten aus der Romandie und Süddeutschland. Begeistert zeigten sich Besucher sowie die verantwortlichen Verbände über den Wettbewerb des "Schreiner Nachwuchsstar 07". Sieger wurde Jürg Heiniger aus Wolhusen.          Es herrschte positive Stimmung während der Holz 07, Fachmesse für Gewerbe und Industrie der Holzbearbeitung, die vom 16. bis 20. Oktober 2007 im Messezentrum Basel stattgefunden hat. Rund 340 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen auf rund 40'000 m2 Ausstellungsfläche und nutzten den wichtigsten Schweizer Branchentreffpunkt als Kommunikations- und Imageplattform.

    Fachbesucher, darunter viele Erstbesucher, sind zufrieden Die Holz 07 verzeichnete 35'284 Fachbesucher. Dies entspricht einem Rückgang von 8 % gegenüber der Holz 04, was sich angesichts der allgemein guten konjunkturellen Lage in der Bauwirtschaft erklären lässt. Das tönt paradox, ist es aber nicht. Gemäss Holzbau Schweiz hätten viele Holzbauer volle Auftragsbücher, stünden unter Termindruck und nutzten die guten Wetterbedingungen zum Arbeiten. Gemäss Tecnoswiss gibt es weder einen Einbruch an Stammbesuchern noch einen Rückgang bei der Anzahl Firmen, tendenziell würden aber weniger Leute pro Betrieb an die Messe geschickt.  Als durchwegs positiv wurden von den Ausstellern die hohe Fachkompetenz und die Entscheidungsqualität der Besucher gewertet.

    17 % der Fachbesucher kamen aus dem angrenzenden Ausland, vorwiegend aus Deutschland. Dies entspricht einer Steigerung um 1 %-Punkt im Vergleich zur Holz 04. Erfreulich war auch der Zustrom aus der Westschweiz, der sich nicht nur auf den "Journée Romande" konzentrierte, sondern über alle Messetage verteilt wahrgenommen wurde. 78 % der Holz 07 Fachbesucher gaben an, mit dem Messeangebot zufrieden bis sehr zufrieden zu sein. 69 % der Befragten bestätigten, auch die nächste Holz wieder zu besuchen.          Messegeschäft liegt über den Erwartungen

    Qualitativ gute bis sehr gute und viel versprechende Kundenkontakte lassen ein erfolgreiches Nachmessegeschäft erwarten. Vereinzelt kam es sogar ohne vorbereitende Gespräche  zu Spontankäufen von Produkten und Maschinen. Die rund 40'000 m2 grosse Ausstellungsfläche war übersichtlich in einem Gebäude platziert und sorgte für eine kompakte Messe. Unisono zeigen sich die mitveranstaltenden Verbände tecnoswiss (Verband des Maschinen- und Werkzeughandels) und HBT (Holzbearbeitungstechnik Schweiz) sowie die Messeleitung mit dem Messeverlauf zufrieden. Die Branchenstimmung und die Zukunftsaussichten wurden von vielen namhaften Ausstellern als positiv bewertet.

    Weiterbildung wird immer wichtiger

    Auffallend ist das grosse Interesse bei den Schulen. Zum Messeauftakt machten Schüler, Studenten und Lehrlinge 10 % der Besucherschaft aus. Das zeigt, dass Weiterbildung und Nachwuchsförderung extrem wichtig sind. Entsprechend gut besucht waren denn auch die vom Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM) organisierten Fachreferate im SchreinerForum.

    Begeisterung für den "Schreiner Nachwuchsstar"      Was der Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM) zusammen mit der Fédération suisse romande des entreprises de menuiserie, ébénisterie et charpenterie (FRM) sowie der Schreiner-Innungen Süddeutschland organisiert und realisiert hat, gebührt grosses Lob. "Ein phantastischer Lehrlingswettbewerb" kommentiert  der Delegierte der Holzbearbeitungstechnik Schweiz (HBT Schweiz). Enorm waren der tägliche Publikumsaufmarsch sowie die aktive Beteiligung am Wettbewerb. Über 4'000 Stimmen, mehr als doppelt so viele wie im 2004, wurden abgegeben. Mit grossem Abstand wurde Jürg Heiniger aus Wolhusen, (Lehrbetrieb Paul Vogel, Ruswil) mit seinem Objekt "Bewegung" zum "Schreiner Nachwuchsstar 07" gewählt. Zweiter wurde Cyprian Marti von Littau (Lehrbetrieb Brauchli, Luzern) mit seiner "Bar". Den dritten Platz erreichte Kevin Fretz aus Uerkheim (Lehrbetrieb Hauri, Staffelbach) mit "Uvek".  Die Besucher konnten ihren Favoriten aus den 80 besten Schreinerarbeiten aus elf regionalen Sektionen sowie aus Süd-Deutschland wählen.

    Am Drechsler-Event flogen die Späne

    An fünf Arbeitsplätzen schaute das Publikum den Auszubildenden und gestandenen Holzhandwerkern fasziniert über die Schulter und konnten live miterleben, wie Kunstgegenstände und Objekte entstehen.  Anhand von Arbeiten zum Thema Spielen zeigten Lehrlinge wie kreativ der Beruf des Drechslers ist. Grosse Aufmerksamkeit bekamen auch die Arbeiten der Korbflechter, Küfer, Weissküfer und Holzbildhauer.

Die Holz bestätigte sich auch nach 50 Jahren als der wichtigste Branchentreffpunkt für die Schweizer Holzwirtschaft. Die nächste Holz findet vom 12. bis 16. Oktober 2010 in Basel statt.

Der Schlussbericht und aktuelles Bildmaterial zur Holz 07 inklusive Siegerfotos Schreiner Nachwuchsstar 07 stehen zum Download bereit unter www.holz.ch/medienservice

ots Originaltext: Holz 07 - MCH Messe Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Holz 07, Kommunikation, Christine Kern
MCH Messe Schweiz (Basel) AG
CH-4005 Basel
Tel. +41 58 206 22 57
Fax +41 58 206 21 88
christine.kern@messe.ch
www.holz.ch



Weitere Meldungen: Holz / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: