Amt der Tiroler Landesregierung

Radland Tirol: 10.000 Kilometer Radspaß pur - BILD

Radwegmodell: Infrastruktur für Einheimische und Gäste wird weiter ausgebaut

    Innsbruck (ots) - Das Land Tirol verfügt über ein attraktives Angebot für Radsportbegeisterte: Insgesamt stehen 10.000 Kilometer für BikerInnen zur Auswahl - vom Familienradweg über die Rennradstrecke bis hin zu anspruchsvollen Mountainbikerouten im Gebirge.

    Beim weiteren Ausbau sowie bei der Sanierung und Beschilderung des Radwegenetzes unterstützt das Land die Gemeinden und Tourismusverbände mit insgesamt einer Million Euro. "Wir wollen Tirol als Radland noch attraktiver machen. Mit dem Radwegmodell Tirol zeigen wir, dass Radfahren in Tirol Zukunft hat", ist LH Günther Platter überzeugt. Für den Tiroler Tourismus sei das Radfahren gerade im Sommer ein wesentlicher Bestandteil des Angebots. "Von den Investitionen in das Radwegenetz werden aber nicht nur Gäste, sondern vor allem auch Einheimische profitieren", betont Platter.

    Verknüpfung Rad und Öffis

    "Das Fahrrad soll im Alltagsverkehr - vor allem in Kombination mit dem öffentlichen Nahverkehr - eine größere Rolle spielen", wünscht sich LHStv Anton Steixner. Geplant sind Freizeittipps für kombinierte Rad- und Bahnausflüge in Tirol. Von und zu den Bahnhöfen sowie Ortszentren soll ein Leitsystem eingerichtet werden. Insgesamt sieht das Radwegmodell eine tirolweit einheitliche Beschilderung, die Errichtung von Begleiteinrichtungen wie Rast- und Informationsplätzen sowie eine professionelle Betreuung, Erhaltung und Sanierung des Radwegenetzes vor. "Mehr Spaß, mehr Komfort und mehr Sicherheit" erwarten sich LH Günther Platter und LHStv Anton Steixner von diesem Konzept.

    Vorreiter Tirol

    "Mit dem Radwegmodell bauen wir unsere Position als Radland weiter aus", verweist LHStv Anton Steixner auf die Vorreiterrolle Tirols. Bei den Mountainbikestrecken hat Tirol als eines der ersten Bundesländer die Haftungs- und Streckenerhaltungsfrage zur Zufriedenheit aller Beteiligten gelöst. "Nun gehen wir einen Schritt weiter", freut sich Tourismusreferent LH Günther Platter auf den weiteren Ausbau der Radinfrastruktur.

    Das Land Tirol bietet RadfahrerInnen ein umfangreiches Informationsangebot. Unter http://www.tirol.gv.at/rad gibt es detaillierte Informationen zu den Mountainbikerouten, Radwanderwegen und Rennradrouten in Tirol. Zudem können maßgeschneiderte Routen nach Schwierigkeitsgrad, Kondition, Länge und Höhenunterschied berechnet werden. Unter http://www.rad.tirol.at stellt auch die Tirol Werbung Top-Infos zur Verfügung.

    Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

    Bild(er) abrufbar unter: http://tourismuspresse.at/p.php?schluessel=TPT_20100720_TPT0005

    Rückfragehinweis:     Amt der Tiroler Landesregierung     Öffentlichkeitsarbeit     Thomas Schönherr     Tel.: +43 (0)512 508-2240     Fax: +43 (0)512 508-2245     mailto:thomas.schoenherr@tirol.gv.at

    Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1061/aom

    *** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

    TPT0005      2010-07-20/16:28



Weitere Meldungen: Amt der Tiroler Landesregierung

Das könnte Sie auch interessieren: