Cellectricon AB

Cellectricon führt wegweisende Systeme für Elektroporation adhärenter Zellen ein

    Göteborg, Schweden (ots/PRNewswire) - Cellectricon gab heute die Markteinführung der neuen Systeme Cellaxess(TM)  CX1 und CX3 für die Elektroporation adhärenter Zellen auf Grundlage der  patentierten Kapillar-Elektroporationsmethode von Cellectricon (US-Patentnr . 6521430) bekannt. Diese Methode eröffnet neue Möglichkeiten bei schwer zu  transfizierenden Zellen.

    Cellaxess wurde für Lebenswissenschaftler entwickelt und wartet mit  neuartigen Transfektionsmöglichkeiten auf Grundlage der patentierten und  bahnbrechenden Kapillar-Elektroporationsmethode auf. Cellectricon führt  Cellaxess in Form von zwei Systemen ein: Cellaxess CX1 und CX3. Bei  Cellaxess CX1 handelt es sich um ein mikromanipulatorbasiertes System für  den gezielten Zugriff auf einzelne Bereiche direkt in Zellkultur-Schalen.  Das Cellaxess CX1-System wird auf invertierten Mikroskopen angebracht und ermöglicht sofortiges Ablesen nach erfolgter Elektroporation. Beim Cellaxess CX3 handelt es sich um ein paralleles 3-Kanal-System, das für die  Elektroporation auf 96-Well-Platten und Zellkultur-Schalen mit einem  Durchmesser von mindestens 35 mm gedacht ist.

    Beide Systeme wurden speziell für die Direkttransfektion von adhärenten  Zellkulturen konzipiert und sind sowohl für schwer zu transfizierende  Zellen (z. B. Primär- und Stammzellen) als auch für herkömmliche  immortalisierte Zelllinien geeignet. Bei dieser Methode wird die  Zelloberfläche lokal einem elektrischen Feld und Transfektionssubstanzen  gleichzeitig ausgesetzt. Dank der Verwendung von Kapillarelektroden lassen  sich adhärente Zellen problemlos direkt in der Zellkultur-Schale  elektroporieren, in der sie gezüchtet werden. Daher zeichnet sich Cellaxess  durch eine unvergleichliche Anwendungsfreundlichkeit aus. Der Experimentieraufwand wird auf ein Minimum reduziert, da die Notwendigkeit  von Suspensionsschritten, der Übertragung auf spezielle  Elektroporationsküvetten oder der Neukultivierung nach der Elektroporation  entfällt. Während des gesamten Prozesses ist die vollständige Kontrolle  über die transfizierten Zellen gewährleistet. Das Cellaxess-System lässt  sich einfach einsetzen, zeichnet sich durch einen geringen  Substanzverbrauch aus und bietet ein hohes Mass an Kontrolle bei  Experimenten. Darüber hinaus wird die Anzahl der Zellbehandlungsschritte  minimiert, was nicht nur den Aufwand im Labor reduziert, sondern  gleichzeitig mit hohen Erfolgsquoten und ausgeprägter Lebensfähigkeit  einhergeht.

    "Wir haben die neuen Cellaxess-Systeme als Antwort auf den lauter werdenden Ruf nach einer effektiven Transfektionsmethode für Primär- und  Stammzellen entwickelt, insbesondere im schnell wachsenden Bereich der RNAi ", erläutert Ulf Jonsson, CEO von Cellectricon. "Mit Cellaxess haben  Forscher die Möglichkeit, schwer zu transfizierende Zelltypen mit  hervorragender Lebensfähigkeit, niedriger Toxizität und hoher  Reproduzierbarkeit zu elektroporieren."

    Informationen zu Cellectricon

    Cellectricon AB (Göteborg, Schweden) erfindet und entwickelt neuartige,  funktionale, zellbasierte Screening-Geräte für Anwendungen in der  Wirkstoffentdeckung und Grundlagenforschung. Das Unternehmen setzt  neuartige Mikro-Herstellungsverfahren und intelligente technische Lösungen  ein und nutzt so den neuesten Stand der Technik für die Schnittstellen mit  biologischen Systemen. Dies ermöglicht völlig neuartige, robustere Assays  und Geräte mit überlegenen Leistungsmerkmalen. Die Produkte von  Cellectricon sind darauf ausgerichtet, einen beträchtlichen  Produktivitätszuwachs und höchste Datenqualität zu liefern. Das Unternehmen  wurde im Jahre 2000 mit einem umfassenden und soliden Patentportfolio  gegründet, das verschiedene Bereiche umfasst, u.a. Hochdurchsatz- Elektrophysiologie, Mikrofluidik, Mikrofabrikation und Elektroporation.  Cellectricon ist ein Privatunternehmen. Zu den grösseren Anteilseignern  gehören InnovationsKapital, Investor Growth Capital und Karolinska  Investment Fund.

      Kontakt:
      Susanne Orwar, Communications Manager
      Telefon: +46-317-60-35-15
      susanne.orwar@cellectricon.com

ots Originaltext: Cellectricon AB
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Susanne Orwar, Communications Manager, Telefon: +46-317-60-35-15,
susanne.orwar@cellectricon.com



Weitere Meldungen: Cellectricon AB

Das könnte Sie auch interessieren: