Eurofighter GmbH

Eurofighter: Erfolgreicher AMRAAM Schußtest

    Hallbergmoos (ots) - Mit einem weiteren erfolgreichen Schussversuch hat das Eurofighter-Programm einen weiteren Meilenstein erreicht.  Beim gleichzeitigen Einsatz von zwei Mittelstrecken-Lenkflugkörpern AMRAAM wurden zwei separate Luftziele erfolgreich bekämpft.

    Zum Einsatz kam das britische Erprobungsflugzeug DA4, mit BAE Systems Chef-Testpilot Paul Hopkins am Steuer und mit Dave Sully im hinteren Sitz. Der Test fand auf dem QinetiQ Testgelände Benbecula auf den Äußeren Hebriden statt. Die Royal Air Force unterstützte den Test mit einem Tankflugzeug zur Luftbetankung, einem Nimrod MR2 Aufklärungsflugzeug zur Überwachung des Seegebiets. Die beiden unbemannten Mirach-Luftziele wurden von der Royal Navy gestellt.

    Der Hauptzweck des Versuchs war die gleichzeitige Erfassung, Verfolgung und Bekämpfung mehrerer Luftziele durch das Captor-Radargerät des Eurofighters. Dabei wurde ein AMRAAM-Flugkörper tatsächlich verschossen, der auch das Mirach-Ziel traf. Der zweite Flugkörper wurde simuliert verschossen, da das Radargerät und nicht die Funktionsfähigkeit des Flugkörpers überprüft werden sollte. Aber auch dieser Flugkörper hätte sein Ziel getroffen.

    Die aktuelle AMRAAM-Testserie sieht noch einige weitere Schußversuche vor, darunter den Einsatz gegen ein aktiv elektronisch störendes Ziel bei Überschallgeschwindigkeit, einen  Versuch bei dem die nötigen Zieldaten nicht vom Radargerät des verschießenden Flugzeug ermittelt werden, sondern über den MIDS-Datenlink (Multifunctional Information Distribution System) vom Radargerät eines zweiten Eurofighter stammen.

    Brian Phillipson, Programmdirektor der Eurofighter GmbH, kommentierte den Versuch:  "Mit mehr als 30 bisher an die vier Partnernationen ausgelieferten Serienflugzeugen und jetzt weiteren Auslieferungen kommt es darauf an, dass zusätzliche Leistungsfähigkeit in weiteren Schritten bereitgestellt wird, so dass die Partner-Luftstreitkräfte ihre Erfahrungen im Anfangsflugbetrieb ausbauen können. Dieser jüngste komplexe Schußversuch ist ein weiterer Beleg für den Erfolg unseres Entwicklungsprogramms, den die Partnernationen von uns erwarten. Er belegt zudem auch die überlegene Leistungsfähigkeit des Eurofighter gegenüber früheren und konkurrenzierenden Waffensystemen."

    Fotos

    Hochauflösende Fotos vom Eurofighter können von unserer Homepage     heruntergeladen warden.

    www.eurofighter.com/photolibrary

ots Originaltext: Eurofighter GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Wolfdietrich Hoeveler
Vice President Communications

Telefon +49 (0)811 80-1555/1734
Mobil    +49 (0)170 844 0474
Fax        +49 (0)811 80-1557
E-mail Wolfdietrich.Hoeveler@Eurofighter.com



Weitere Meldungen: Eurofighter GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: