Mechel Steel Group OAO

Mechel meldet Ergebnisse für das Gesamtjahr 2004

Moskau (ots/PRNewswire) - - Umsatz steigt um 79,3 % auf USD 3,64 Mrd. MOSKAU, June 28 /PRNewswire/ -- - Betriebsergebnis steigt um 279,8 % auf USD 750,81 Mio. MOSKAU, June 28 /PRNewswire/ -- - Nettogewinn steigt auf USD 1,3 Mrd., USD 3,59 je verwässerte Aktie, USD 10,77 je ADR MOSKAU, June 28 /PRNewswire/ -- Mechel OAO (NYSE: MTL), ein führender russischer Bergbau- und Stahlkonzern, meldete heute die Ergebnisse für das Gesamtjahr zum 31. Dezember 2004. Tausend US$ GJ GJ Veränderung 2004 2003 zu Vorjahr Ertrag 3.635.955 2.028.051 79,3 % Nettobetriebsergebnis 750.807 197.681 279,8 % Nettobetriebsmarge 20,65 % 9,75 % - Nettogewinn 1.342.706 143.508 835,6 % EBITDA (1) 1.707.711 EBITDA nach Anpassung (2) 907.729 341.472 165,8 % EBITDA-Marge 24,97 % 16,84 % - (1) Siehe Anhang A. (2) EBITDA nach Anpassung ist der EBITDA ohne den Gewinn aus dem Verkauf unseres Anteils an MMK. Siehe Anhang A für eine Überleitung zwischen EBITDA und EBITDA nach Anpassung. Vladimir Iorich, Chief Executive Officer von Mechel, bemerkte: "2004 war ein Jahr bedeutender Errungenschaften für Mechel, in dem wir eine starke betriebliche und finanzielle Leistung erzielen konnten. Unsere Ergebnisse für das Gesamtjahr wurden durch eine starke Nachfrage nach unseren Bergbau- und Stahlprodukten, sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland, angetrieben. Dies führte zu einem Anstieg der durchschnittlich erzielten Preise für unsere Produkte, sowie zu höheren Absatzmengen. Darüber hinaus waren wir durch unsere Position als eines der integriertesten Bergbau- und Stahlunternehmen der Welt in der Lage, durch verstärkte Nutzung unserer Bergbaubetriebe die Rohstoffkosten unter Kontrolle zu halten und gleichzeitig von den hohen Marktpreise profitieren und ca. 56 % unserer Kohleproduktionsmengen auf dem offenen Markt zu verkaufen. Diese Anstrengungen, zusammen mit den starken vorherrschenden Marktbedingungen, ermöglichten eine Erhöhung unserer Bruttomargen für das Jahr 2004 von 29,8 % auf 38,8 %, während gleichzeitig unsere Betriebsmargen, verglichen mit dem Vorjahr, von 9,7 % auf 20,6 % anstiegen." Konsolidierte Ergebnisse Der Nettoertrag stieg im Jahr 2004 um 79,3 % auf USD 3,64 Mrd. an, verglichen mit USD 2,03 Mrd. im Jahr 2003. Verstärkt durch das deutliche Wachstum der Produktionsmengen, höheren Produktpreisen und von Mechel eingeleitete Massnahmen zur Senkung der Betriebskosten stieg die Bruttomarge um 133,2 % auf USD 1,41 Mrd., bzw. 38,8 % des Nettoertrags an, verglichen mit USD 605,0 Mio. bzw. 29,8 % des Nettoertrags im Gesamtjahreszeitraum 2003. Das Betriebsergebnis belief sich auf USD 750,8 Mio. bzw. 20,6 % des Nettoertrags, verglichen mit einem Betriebsergebnis von USD 197,7 Mio. bzw. 9,7 % des Nettoertrags im Gesamtjahr 2003. Dies entspricht einem Anstieg von 279,8 %. Für das Gesamtjahr 2004 meldete Mechel einen konsolidierten Nettogewinn von USD 1,34 Mrd., bzw. USD 3,59 je verwässerte Aktie. Dies ist ein Anstieg in Höhe von 835,6 % gegenüber dem Nettogewinn von USD 143,5 Mio. bzw. USD 0,39 je verwässerte Aktie für das Gesamtjahr 2003. Im Jahr 2004 verkaufte Mechel seinen gesamten Anteil an Magnitogorsk Iron & Steel Works OJSC ("MMK") für insgesamt USD 870,0 Mio. und übertrug seine potenziellen Ansprüche gegen MMK an U.F.G.I.S. Trading Ltd., ein Unternehmen des UFG-Konzerns, das für ein Konsortium von Investoren agiert. Der Gesamtbetrag von USD 800.0 Mio. (saldiert um Erwerbskosten) ist als einmaliger Posten unter "Sonstige Erträge" aufgeführt. Die Gesamtzahl der sich im Umlauf befindlichen Aktien stieg im Gesamtjahr 2004 aufgrund der Emission der Stammaktien Mechels an der New York Stock Exchange am 29. Oktober 2004 von 366.178.815 im Jahr 2003 um 10,1 % auf 403.118.680 an. Der konsolidierte EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen), abzüglich des Nettogewinns aus dem Verkauf unseres Anteils an MMK, stieg im Jahr 2004 um 165,8 % auf USD 907,7 Mio. an, verglichen mit USD 341,5 Mio. im Vorjahr. Ergebnisse des Bergbausegments Tausend US$ GJ GJ Veränderung 2004 2003 zu Vorjahr Ertrag von externen Kunden 878.417 413.943 112,2 % Nettogewinn 328.350 29.497 1.013,2 % EBITDA 458.068 95.652 378,9 % EBITDA-Marge 52,1 % 23,1 % - Produktionsmengen des Bergbausegments Produkt 2004, tausend Tonnen 2004 zu 2003, % Kohle 15.644 + 10,3 Kokskohle 9.363 + 8,3 Dampfkesselkohle 6.281 + 13,6 Eisenerzkonzentrat 3.876 + 10,4 Nickel 12,7 - 5,9 Der Ertrag des Bergbausegments belief sich für das Gesamtjahr 2004 auf USD 0,9 Mrd. bzw. 24,2 % des konsolidierten Nettoertrags, was einem Anstieg von 112,2 % gegenüber dem Segmentertrag von USD 413,9 Mio. bzw. 20,4 % des konsolidierten Nettoertrags im Jahr 2003 entspricht. Dieser Umsatzanstieg spiegelt ein Wachstum der Produktionsmengen, stabile Marktpositionen und ein Wachstum der Verkäufe von Bergbauprodukten an Dritte wider. Das Betriebsergebnis des Bergbausegments stieg für das Jahr 2004 um 505,3 % auf USD 384,1 Mio. bzw. 32,0 % der gesamten Segmenterträge an, verglichen mit einem Betriebsergebnis von USD 63,5 Mio. bzw. 10,6 % der gesamten Segmenterträge im Vorjahr. Dieser Anstieg der Profitabilität spiegelt die scharfe Kontrolle der Kosten und der Gesamteffizient der Bergbaubetriebe Mechels wider. Der EBITDA belief sich im Gesamtjahr 2004 für das Bergbausegment auf USD 458,1 Mio., was deutlich über dem EBITDA des Segments in Höhe von USD 95,7 Mio. im Jahr 2003 liegt. Zu den Ergebnissen des Bergbausegments bemerkte Iorich: "Angetrieben durch eine globale Verknappung im Bereich der Kokskohle und einen Mangel an neuen Kohleprojekten weltweit konnten wir ein starkes Preisumfeld für unsere Bergbauprodukte verzeichnen. In diesem Zusammenhang haben wir die Produktion im Bergbausegment deutlich gesteigert. Mechel war in der Lage, mit qualitativ hochwertigen Produkten und einer breiten Kundenbasis die Marktbedingungen zu nutzen und in diesem Segment ein starkes Betriebsergebnis erzielen. Darüber hinaus haben wir im Jahr 2004, wie auch in diesem Jahr, unsere Strategie eines weiteren Ausbaus unserer Kohlereserven umgesetzt. Wir konnten mehrere Auktionen gewinnen und unsere Gesamtreserven deutlich steigern." Ergebnisse des Stahlsegments Tausend US$ GJ GJ Veränderung 2004 2003 zu Vorjahr Ertrag 2.757.538 1.614.108 70,8 % Nettogewinn 1.014.356 114.011 789,7 % EBITDA (1) 1.249.643 EBITDA nach Anpassung (2) 449.661 245.820 82,9 % EBITDA-Marge (1) 16,3 % 15,2 % - Produktionsmengen des Stahlsegments Produkt 2004, tausend Tonnen 2004 zu 2003, % Koks 2.942 + 12,4 Roheisen 3.880 + 23,1 Stahl 6.196 + 16,6 Walzprodukte 4.937 + 20,9 Metallwaren 592,7 + 27,1 Der Ertrag des Stahlsegments von Mechel stieg im Gesamtjahr 2004 von USD 1,6 Mrd. um 70,8 % auf USD 2,8 Mrd. an. Dies entspricht 75,8 % des konsolidierten Nettoertrags, verglichen mit 79,6 % des konsolidierten Nettoertrags im Jahr 2003. Dieses Ertragswachstum wurde durch höhere durchschnittliche Verkaufspreise für die Stahlprodukte Mechels, verglichen mit den im Jahr 2003 erzielten Preisen, sowie durch höhere Absatzmengen angetrieben. Im Jahr 2004 konnte das Stahlsegment ein Betriebsergebnis von USD 366,8 Mio. bzw. 12,9 % der gesamten Segmenterträge erwirtschaften. Dies entspricht einem Anstieg von 173,2 % gegenüber dem Betriebsergebnis von USD 134,2 Mio. bzw. 8,1 % der gesamten Segmenterträge im Jahr 2003. Dieser Anstieg der Profitabilität spiegelt höhere Absatzmengen und die Erhöhung des Anteils der Stranggussproduktion im Hüttenwerk Chelyabinsk von 13,5 % auf 22,8 % wider. Abzüglich des Nettogewinns aus dem Verkauf unseres Anteils an MMK belief sich der EBITDA im Gesamtjahr 2004 für das Stahlsegment auf USD 449,7 Mio., was deutlich über dem EBITDA des Stahlsegments im Jahr 2003 in Höhe von USD 245,8 Mio. liegt und einem Anstieg von USD 203,9 Mio. bzw. 82,9 % entspricht. Iorich bemerkte: "Im Jahr 2004 konnte unser Stahlsegment, angetrieben durch günstige Marktbedingungen, eine starke Ertragsleistung erzielen. Die Produktionsmengen wurden stark gesteigert, was die stärkeren Marktbedingungen und unsere internen Schritte zur Verbesserung unserer Herstellungsprozesse widerspiegelt. Unser Fokus auf Kostenkontrolle setzt sich auch im Jahr 2005 fort, mit Aufnahme des Betriebs in unserer neuen Sinteranlage und der Ausweitung unserer Initiativen zur weiteren Steigung des Stranggussanteils in unserem Stahlsegment und zur Erhöhung der Effizienz durch Verbesserung der Nutzungsverhältnisse." Aktuelle Höhepunkte Seit seinem Börsengang hat Mechel eine Vielzahl von Aktivitäten durchgeführt, um die erfolgreiche Umsetzung seiner Betriebsstrategie fortzusetzen und seine Position in den russischen Bergbau- und Stahlmärkten zu verstärken. Hierzu gehören u.a.: - Eine Anzahl von Transaktionen, die die Möglichkeiten des Kohlesegments Mechels deutlich erweitert haben. Hierunter fallen u.a. zahlreiche Erfolge bei Lizenzauktionen zur Entwicklung von Kohlevorkommen im Olzherasskaya-Bergwerk, in den Gebieten Razvedochny und Sorokinsky , in den Bergwerken Erunakovskaya-1 und Erunakovskaya-3, im Tagebaugebiet Raspadsky, im Gebiet Berezovsky-2 und im Bergwerk Sibirginskaya. Durch diese Transaktionen wurden die Gesamtreserven Mechels den russischen Reservenbewertungsnormen zufolge um 1,3 Mrd. Tonnen erhöht. Hierbei handelt es sich überwiegend um qualitativ hochwertige Kokskohlereserven. - Mechel konnte auch für ca. USD 411,2 Mio. eine Auktion für den Verkauf von Stammaktien von Yakutugol OAO gewinnen, die 25 % + 1 Aktie des Grundkapitals des Unternehmens darstellen. Die jährliche Produktion von Yakutugol liegt bei ca. 9 Mio. Tonnen, von denen ca. 5,4 Mio. Tonnen Kokskohle sind. Die Akquisition erweitert den Bergbaubesitz Mechels und verstärkt gleichzeitig seinen Zugang zum asiatisch-pazifischen Raum. - Andauernder Fortschritt beim Engagement Mechels, in seine Betriebe zu investieren, um Betriebskosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Im April meldete das Unternehmen die Inbetriebnahme der ersten Reihe eines neuen vierreihigen Sinterwerks in seiner Tochtergesellschaft, dem Hüttenwerk Chelyabinsk. Das neue Werk wird die Fähigkeit Mechels steigern, seinen Eisenerzbedarf intern über das Eisenerzbergwerk Korshunov zu decken. Sobald das Werk, das insgesamt ca. USD 154 Mio. kosten wird, vollständig in Betrieb ist, wird es ca. USD 70 Mio. an jährlichen Kosteneinsparungen generieren. Iorich bemerkt abschliessend: "Insgesamt sind wir mit unseren Ergebnissen für das Jahr 2004 sehr zufrieden. Wir konnten starke Betriebs- und Finanzergebnisse erzielen, die sowohl auf die Marktbedingungen als auch auf die effektive Umsetzung unserer Betriebsstrategie zurückzuführen sind. Im Jahr 2005 sind die globalen Preise für Metallprodukte deutlich zurückgegangen. Wir können den Weltmarkt zwar nicht kontrollieren, aber wir sind der Überzeugung, dass wir durch unsere Position als integrierter Hersteller, die Vielseitigkeit unserer Produkte und Märkte und unser andauerndes Engagement für Kostenkontrolle und Steigerung der Betriebseffizienz in beiden Segmenten in der Lage sein werden, weiter zu wachsen, erfolgreich zu sein und uns gut für die Zukunft zu positionieren." Finanzielle Lage Die Barmittelaufwendungen für Sachanlagen beliefen sich im Gesamtjahr auf USD 303,4. Hiervon wurden USD 222,2 Mio. im Stahlsegment und USD 81,2 Mio. im Bergbausegment investiert. Im Rahmen der Strategie einer weiteren Ausdehnung und Integration seines Betriebs führte Mechel auch weiterhin Akquisitionen durch. Im Laufe des Jahres gab Mechel USD 90,7 Mio. (saldiert um Barmittel der übernommenen Firmen) für Akquisitionen aus, die sich aus USD 25,3 Mio. für die Übernahme von 62,3 % der Aktien von Izhstal OAO, USD 30 Mio. für die Übernahme von Port Posiet und schliesslich USD 35,4 Mio. für die Übernahme der Minderheitsanteile seiner Tochtergesellschaften zusammensetzen. Im Jahr 2005 hat Mechel USD 463,4 Mio. für Akquisitionen ausgegeben. Diese setzen sich zusammen aus USD 411,2 Mio. für 25 % + 1 Aktie von Yakutugol Holding Company OAO, USD 3,9 Mio. für 90,3 % der Aktien von Port Kambarka OAO, USD 15,7 Mio. für 24,96 % der Aktien von Izhstal OAO, USD 32,3 Mio. für 5,62 % der Anteile von Chelyabinsk Metallurgical Plant OAO und USD 0,3 Mio. für 4,5 % der Aktien des Bergwerks Korshunov. Zum 31. Dezember 2004 belief sich die Gesamtverschuldung (1) auf USD 565,0 Mio. Bargeld und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich zum Ende 2004 auf USD 1.024,8 Mio., die Nettoverschuldung betrug USD (459,8) Mio. (Nettoverschuldung ist als Gesamtverschuldung abzüglich Bargeld und Zahlungsmitteläquivalente definiert). Das Management von Mechel wird heute um 10:00 Uhr New Yorker Zeit (15:00 Uhr London, 18:00 Uhr Moskau) eine Konferenzschaltung abhalten, um die finanziellen Ergebnisse Mechels durchzugehen und den laufenden Geschäftsbetrieb zu kommentieren. Auf die Schaltung können Sie im Internet unter: http://www.mechel.com im Bereich "Investor Relations" zugreifen. (1) Die Gesamtverschuldung setzt sich aus kurzfristigen Kreditaufnahmen und langfristigen Verbindlichkeiten zusammen. Mechel ist ein russisches Montanunternehmen, das Hersteller von Stahl, Walzwerkerzeugnissen, Metallwaren, Kohle, Eisenerzkonzentrat und Nickel vereinigt. Die Produkte von Mechel werden sowohl im Inland als auch international vermarktet. Einige Informationen dieser Presseerklärung können Projektionen oder andere prognostische Erklärungen enthalten, die künftige Ereignisse oder die künftige finanzielle Leistung von Mechel betreffen, entsprechend der Definition der Safe-Harbor-Vorschriften des Private Securities Litigation Reform-Gesetzes von 1995. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Erklärungen nur Voraussagen sind, und dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon abweichen können. Wir beabsichtigen nicht, diese Erklärungen zu aktualisieren. Wir verweisen auf die Dokumente, die Mechel von Zeit zu Zeit bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC einreicht, einschliesslich unseres Formulars F-1. Diese Dokumente enthalten und identifizieren wichtige Faktoren, auch jene, die in dem Abschnitt "Risikofaktoren" und "Warnhinweis hinsichtlich prognostischer Erklärungen" in unserem Formblatt F-1 enthalten sind, die tatsächliche Ergebnisse bringen könnten, die wesentlich von denen abweichen, die in unseren Projektionen oder prognostischen Erklärungen enthalten sind; hierzu zählen u.a. das Erreichen geplanter Rentabilität, Wachstum, Kosten- und Synergieeffekte unserer kürzlich erfolgten Übernahmen, die Auswirkung von konkurrenzfähiger Preispolitik, die Fähigkeit, staatliche Genehmigungen und Lizenzen zu erhalten, die Auswirkung von Entwicklungen in der russischen Wirtschaft, politische und gesetzliche Gegebenheiten, Volatilität auf den Aktienmärkten oder im Kurs unserer Aktien oder ADRs, Management der Finanzrisiken und die Auswirkung der allgemeinen Geschäfts- und der globalen ökonomischen Bedingungen. Anhänge zur Pressemeldung zu den Ergebnissen für das Gesamtjahr 2004 Anhang A Finanzkennzahlen, die nicht GAAP entsprechen. Diese Pressemeldung enthält Finanzinformationen, die nach den in den USA anerkannten Bilanzierungsregeln, US-GAAP, aufbereitet wurden, sowie andere Finanzkennzahlen, die als Nicht-GAAP bezeichnet werden. Die Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen sollten als Ergänzung, nicht aber als Ersatz für die nach US-GAAP aufbereiteten Informationen angesehen werden. Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Earnings Before Interest, Depreciation and Amortization, EBITDA) und EBITDA-Marge. EBITDA entspricht dem Gewinn vor Zinsen und Abschreibungen. Die EBITDA-Marge ist als EBITDA als Prozentsatz unserer Nettoerträge definiert. Unser EBITDA unterscheidet sich möglicherweise von EBITDA-Kennzahlen anderer Unternehmen; es handelt sich hierbei um eine in den allgemein anerkannten Bilanzierungsrichtlinien in den USA nicht definierte Kennzahl, die als Ergänzung, nicht als Ersatz für die in unserer konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung aufgeführten Informationen angesehen werden sollte. Wir sind der Überzeugung, dass EBITDA den Investoren nützliche Informationen bietet, da es sich hierbei um einen Indikator der Stärke und Leistungsfähigkeit unserer andauernden Geschäftstätigkeit handelt, der unsere Fähigkeit, Ausgaben, die in unserem Ermessen liegen, wie z.B. Kapitalausgaben, Übernahmen und andere Investitionen, ebenso berücksichtigt wie unsere Fähigkeit, Schulden aufzunehmen und zu bedienen. Während Zinsen und Abschreibungen nach allgemein anerkannten Bilanzierungsrichtlinien als Betriebskosten angesehen werden, stellen diese Ausgaben vor allem die nicht liquiditätswirksame periodengerechte Zuordnung von Kosten langlebiger Vermögensgüter dar, die in früheren Perioden erworben oder errichtet wurden. Unsere EBITDA-Berechnung wird in der Regel als eines der Fundamente für Investoren, Analysten und Bonitätseinstufungsfirmen verwendet, um die periodenbezogene und zukünftige Betriebsleistung und den Wert von Unternehmen in der Metall- und Bergbaubranche einzuschätzen und zu vergleichen. Das EBITDA lässt sich folgendermassen aus unserer konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung herleiten: Tausend US$ GJ 2004 GJ 2003 Nettogewinn 1.342.706 143.508 Zuzüglich: Abschreibungen und Substanzverzehr 137.820 101.689 Zinsaufwand 51.409 48.516 Ertragssteuer 175.776 47.759 Konsolidiertes EBITDA 1.707.711 341.472 Abzüglich: Gewinn aus Verkauf von MMK-Aktien (799.982) - EBITDA nach Anpassung 907.729 - Die EBITDA-Marge lässt sich folgendermassen als Prozentsatz unseres Ertrags herleiten: Tausend US$ GJ 2004 GJ 2003 Nettoertrag 3.635.955 2.028.051 EBITDA (1) 907.729 341.472 EBITDA-Marge 24,97 % 16,84 % (1) Stellt den konsolidierten EBITDA für das GJ 2003 und den EBITDA nach Anpassung für das GJ 2004 dar MECHEL OAO KONSOLIDIERTE BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2004 UND 31. DEZEMBER 2003 (in Tausend US-Dollar, mit Ausnahme von Beträgen je Aktie) 31. Dezember 31. Dezember 2004 2003 AKTIVA Barmittel und Zahlungsmitteläquivalente $1.024.761 $19.279 Forderungen, abzüglich Rückstellung für zweifelhafte Forderungen von USD 20.850 in 2004 und USD 22.276 in 2003 135.597 85.472 Geschuldet von verbundenen Parteien 16.458 28.530 Lagerbestände 568.545 348.958 Rechnungsabgrenzungsposten für transportierte Bestände - 29.554 Umlaufvermögen eingestellter Geschäftsbereiche 1.247 18.966 Latente Ertragssteuern 7.491 10.558 Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen 349.106 170.824 Gesamtes Umlaufvermögen 2.103.205 712.141 Langfristige Investitionen in verbundene Parteien 9.270 52.943 Sonstige langfristige Investitionen 66.663 15.069 Langfristiges Vermögen eingestellter Geschäftsbereiche 165 416 Immaterielle Werte, netto 6.379 1.936 Sachanlagen, netto 1.274.722 881.284 Minerallizenzen, netto 166.483 160.106 Latente Ertragssteuern 11.940 5.212 Firmenwert 39.441 5.402 Summe Aktiva $3.678.268 $1.834.509 PASSIVA UND EIGENKAPITAL Kurzfristige Kredite und fälliger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten $348.880 $342.093 Kreditoren und Kostenrückstellungen: Erhaltene Anzahlungen 94.964 74.414 Kostenrückstellungen und sonstige kurzfristigen Verbindlichkeiten 69.847 60.628 Fällige Steuern und Sozialabgaben 145.527 149.392 Verbindlichkeiten an Lieferanten von Gütern und Dienstleistungen 186.233 140.975 Geschuldet an verbundene Parteien 2.048 13.887 Kurzfristige Verbindlichkeiten eingestellter Geschäftsbereiche 30 6.923 Anlagenabgangsverpflichtung 8.219 1.995 Latente Ertragssteuern 26.521 16.883 Rechnungsabgrenzungsposten 760 52.915 Pensionsverpflichtungen 6.261 0 Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 889.290 860.105 Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich kurzfristig fälligem Anteil 216.113 122.311 Restrukturierte fällige Steuern und Sozial-abgaben, abzüglich kurzfristig fälligem Anteil 87.364 96.879 Anlagenabgangsverpflichtung, abzüglich kurzfristig fälligem Anteil 66.758 11.942 Pensionsverpflichtungen, abzüglich kurzfristig fälligem Anteil 40.720 - Latente Ertragssteuern 105.330 108.684 Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 240 1.418 Eventualverbindlichkeiten - - Gewinnanteile von Minderheitsgesellschaftern 214.824 184.344 EIGENKAPITAL Stammaktien (Nennwert 10 Russische Rubel; 497.969.086 Aktien genehmigt, 416.270.745 und 382.969.086 Aktien ausgegeben und 403.118.680 und 366.178.815 Aktien jeweils zum 31. Dezember 2004 und 31. Dezember 2003 im Umlauf) 133.507 121.935 Zurückgekaufte Aktien, zu Kosten (13.152.065 und 16.790.271 Stammaktien, jeweils zum 31. Dezember 2003 und 2004) (4.187) (5.346) Zusätzliches einbezahltes Kapital 304.404 92.659 Sonstiger übergreifender Ertrag 93.687 46.921 Einbehaltene Gewinne 1.530.218 192.657 Summe Eigenkapital 2.057.629 448.826 Summe Verbindlichkeiten und Eigenkapital $3.678.268 $1.834.509 MECHEL OAO KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG FÜR DIE JAHRE ZUM 31. DEZEMBER 2004 und 2003 (in Tausend US-Dollar) Für die Jahre zum 31. Dezember 2004 2003 2002 Kapitalfluss aus Geschäftstätigkeit Nettogewinn $1.342.706 $ 143.508 $ 89.253 Anpassungen zum Abgleich des Netto-gewinns mit den aus der Geschäfts- tätigkeit generierten Barmittel: Abschreibung 120.444 83.980 65.752 Substanzverzehr 17.376 17.709 13.022 Verlust (Gewinn) aus Wechselkursgeschäften (1.884) 2.867 (9.094) Latente Ertragssteuern (11.217) (6.905) (26.055) (Eintreibung von) Rückstellung für zweifelhafte Forderungen (7.859) 10.011 3.622 Wertberichtigung Lagerbestände 2.183 4.624 523 Wertzuwachsaufwand 2.081 2.433 - Schmälerung des Firmenwerts - - 7.219 Minderheitsbeteiligungen 11.673 (18.980) (10.433) Auswirkungen der Änderungen der Bilanzierungsrichtlinien - 3.788 (10.859) (Gewinn) Verlust aus Kapitalinvestitionen (4.621) (1.221) 2.675 Nicht liquiditätswirksame Zinsen auf langfristige Steuer- und Pensionsverbindlichkeiten 11.425 13.302 4.854 Verlust (Gewinn) aus Verkauf von Sachanlagen 5.736 4.111 (968) (Gewinn) Verlust aus Verkauf langfristiger Investitionen (803.405) (2.417) 566 Verlust aus eingestellten Geschäftsbereichen 15.211 5.790 1.835 Gewinn aus Kreditorenkonten mit verfallenen Rechtsbedingungen (1.250) (1.400) (4.000) Gewinn aus Erlass von Bussgeldern und Strafzahlungen (18.296) (9.588) (3.794) Aufwand für aktienbasierte Vergütung 1.400 2.200 - Abschreibung der aktivierten Kosten der Anleihenausgabe 1.525 835 - Pensionsbedienungskosten und Abschreibung auf Bedienungskosten des Vorjahres 2.187 - - Ausserordentlicher (Gewinn) (271) (5.740) (1.388) Nettoveränderung vor Änderungen am Betriebskapital 685.144 248.907 122.729 Änderungen an Posten des Betriebskapitals, abzüglich der Effekte der Übernahme neuer Tochtergesellschaften: Forderungen (2.831) (4.031) (401) Lagerbestand (170.726) (97.783) 6.815 Verbindlichkeiten an Lieferanten von Gütern und Dienstleistungen (1.305) (14.468) (19.012) Erhaltene Anzahlungen 4.902 13.316 13.216 Latente Steuern und sonstigen Verbindlichkeiten 4.176 19.328 (27.996) Vergleiche mit verbundenen Parteien 1.253 (12.815) (2.820) Umlaufvermögen und Verbindlichkeiten von eingestellten Geschäftsbereichen (4.134) (17.036) (1.616) Rechnungsabgrenzungsposten und Kosten der transportieren Bestände, netto (22.607) 13.949 6.907 Sonst. Umlaufvermögen (197.734) (29.509) (16.753) Nettomittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit 296.137 119.858 81.069 Kapitalfluss aus Investitionstätigkeit Akquisition von Tochtergesellschaften, abzüglich übernommener Barmittel - (20.919) (4.461) Akquisition von Minderheitsbetei-ligungen an Tochtergesellschaften (37.021) (3.776) (3.487) Investition in Korshunov Bergwerk - (82.793) (15.533) Akquisition von Izhstal (22.742) - - Akquisition von Port Posiet (29.966) - - Akquisition des Architektonischen Gusswerks Kaslinsky (996) - - Investitionen in sonstige nicht marktfähigen Wertpapiere (29.762) (28.525) (6.955) Erlöse aus der Veräusserung aufgegebener Geschäftsbereiche - 5.162 - Erlöse aus der Veräusserung nicht marktfähiger Wertpapiere 875.967 33.577 1.808 Erlöse aus der Veräusserung von Sachanlagen 3.647 3.813 2.980 Kauf von Sachanlagen (303.411) (116.856) (60.985) Nettobargeldzugang (-abgang) aus Investitionsaktivitäten 455.716 (210.317) (86.633) Kapitalfluss aus Finanzierungstätigkeiten Erlös aus kurzfristigen Krediten 954.733 781.525 394.388 Rückzahlung kurzfristiger Kredite (941.340) (747.815) (366.675) Dividendenausschüttungen (5.145) (26.282) (13.425) Erlös aus Ausgabe von Stammaktien 17 220.873 - - Erlös aus langfristigen Verbindlichkeiten 75.241 112.736 40.916 Darlehen und Schuldtitel (ausgegeben) an/erhalten von verbundenen Parteien - 6.397 (18.373) Rückzahlung langfristiger Verbindlichkeiten (52.093) (23.482) (33.409) Nettomittelzufluss aus Finanzierungs-aktivitäten 252.269 103.079 3.422 Effekt von Wechselkursänderungen auf liquide Mittel 1.360 991 (283) Nettozunahme (Abn.) d. Barmittel und Zahlungsmitteläquivalente 1.005.482 13.611 (2.425) Liquide Mittel zu Jahresanfang 19.279 5.668 8.093 Liquide Mittel zum Jahresende $1.024.761 $19.279 $5.668 Ergänzende Kapitalflussinformationen: Gezahlte Zinsen, abzüglich Aktivierungen $(62.835) $(32.394) $(27.183) Gezahlte Ertragssteuern $(136.473) $(53.884) $(8.781) Nicht liquiditätswirksame Aktivitäten: Nettoaktiva von Tochtergesellschaften,die von Minderheitsaktionären gegen die durch SKCC (Hinweis 17) ausgegebenen Aktien beigesteuert wurden $340 $4.428 $ - Übernahme von Sachanlagen gegen Güter $ 3.071 $ - $ - Übernahme von Verbindlichkeiten bei Geschäftszusammenlegung (Hinweis 2(e)) $ - $ 2.673 $ - Nettoaktiva von Tochtergesell- schaften, die von Aktionären beigesteuert wurden (Hinweis 14) $ - $ - $ 24.096 Eigene Aktien, die an Tochter- gesellschaft ausgegeben wurden (Hinweis 17) $ 9.723 $ - $ 16.995 MECHEL OAO KONSOLIDIERTE GEWINN- u. VERLUSTRECHNUNG FÜR DIE JAHRE ZUM 31. DEZEMBER 2004 und 2003 Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnungen (in Tausend US-Dollar, mit Ausnahme von Beträgen je Aktie) 12m 12m 2004 2003 Ertrag, netto (einschliesslich Beträgen von verbundenen Parteien i.H.v. USD 68.806, USD 211.943 und USD 134.965 jeweils in den Jahren 2004, 2003 und 2002)$3.635.955 $2.028.051 Kosten der umgesetzten Leistung (einschliesslich Beträgen von verbundenen Parteien i.H.v. USD 11.734, USD 212.492 und USD 133.326 jeweils in den Jahren 2004, 2003 und 2002) (2.225.088) (1.422.987) Bruttomarge 1.410.867 605.064 Vertriebs- und Betriebskosten: Vertriebsaufwand (367.514) (213.977) Steuern ohne Ertragssteuern (69.285) (44.716) Wertzuwachsaufwand (2.081) (2.433) Schmälerung des Firmenwerts - - Eintreibung von (Rückstellung für) zweifelhafte Forderungen 7.859 (9.056) Gemein-, Verwaltungs- und sonstige Betriebskosten (229.039) (137.201) Summe Vertriebs- und Betriebskosten (660.060) (407.383) Betriebsergebnis 750.807 197.681 Sonstiger Ertrag und (Aufwand): (Gewinn) Verlust von Kapitalinvestoren 4.621 1.221 Zinsertrag 2.375 2.274 Zinsaufwand (51.409) (48.516) Sonstiger Ertrag, netto 836.817 26.333 Wechselkursgewinne/ (-verluste) 1.884 (2.867) Summe sonstiger Erträge und (Aufwendungen) 794.288 (21.555) Gewinn vor Ertragssteuern, Minderheits- beteiligungen, eingestellter Geschäfts- tätigkeit, ausserordentlichem Gewinn und Änderungen der Bilanzierungsrichtlinien 1.545.095 176.126 Ertragssteueraufwand (175.776) (47.759) Minderheitbeteiligung an (Gewinn) Verlust aus Tochtergesellschaften (11.673) 18.979 Erträge aus andauernder Geschäftstätigkeit 1.357.646 147.346 Erträge (Verlust) aus aufgegebenen Geschäftsbereichen, ohne Steuern (15.211) (5.790) Ausserordentlicher Gewinn, ohne Steuern 271 5.740 Gewinn vor kumulativem Effekt der Änderungen der Bilanzierungsrichtlinien 1.342.706 147.296 Änderung der Bilanzierungsrichtlinien, ohne Steuern - (3.788) Nettogewinn $1.342.706 $143.508 Anpassung für Kursumrechnung 49.116 46.921 Anpassung zur Veräusserung verfügbarerer Wertpapiere (2.350) - Kumulierter Gewinn $1.389.472 $190.429 Reingewinn und verwässerter Gewinn je Aktie: Gewinn je Aktie aus andauernder Geschäftstätigkeit $3,63 $0,39 Verlust je Aktie aus aufgegebenen Geschäftsbereichen (0,04) (0,01) Gewinn je Aktie aus ausserordentlichem Gewinn 0 0,02 Gewinn je Aktie aus Änderung der Bilanzierungsrichtlinien 0 (0,01) Nettogewinn je Aktie $3,59 $0,39 Gewichtete durchschnittliche Anzahl der sich im Umlauf befindlichen Stammaktien 373.971.312 366.178.815 Website: http://www.mechel.com ots Originaltext: Mechel Steel Group OAO Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Irina Ostryakova, Director of Communications, Mechel OAO, Telefon: +7-095-258-18-28, Fax: +7-095-258-18-38, irina.ostryakova@mechel.com

Das könnte Sie auch interessieren: