Mechel Steel Group OAO

Mechel ernennt neuen General Director für Mechel Trading House

Moskau (ots/PRNewswire) - Mechel gibt bekannt, dass Alexander Proskurin zum General Director des 100%igen Tochterunternehmens Mechel Trading House OOO ernannt wurde. Alexander Proskurin ersetzt den bisherigen General Director Mikhail Urvantsev, der das Amt des Deputy General Director übernimmt. Biographie: 2004 bis April 2005 - Director, Verkaufsabteilung für Eisenerzroh- und Kohleprodukte, Mechel OAO. 2003 bis 2004 - Leitender Spezialist für Exportverkäufe, Mechel Trading AG. 2002 bis 2003 - Deputy General Director, Mechel Trading House OOO. 1997 bis 2002 - Commercial Director, Deputy Commercial Director, Southern Kuzbass Coal Company OAO. Alexander Proskurin erhielt seinen Diplomabschluss in Bergbautechnik und Technologie und Mechanisierung des Abbaus von Lagerstätten und Mineralrohstoffen am Polytechnischen Institut von Kuzbass und promovierte in Technischen Wissenschaften an der Offenen Staatsuniversität Moskau. Mechel ist eines der führenden russischen Unternehmen in der Montanindustrie, das Hersteller von Stahl, Walzwerkerzeugnissen, Metallwaren, Kohle, Eisenerzkonzentrat und Nickel unter einem Dach vereinigt. Die Produkte von Mechel werden sowohl im Inland als auch auf dem internationalen Markt vertrieben. Diese Pressemitteilung enthält unter Umständen Prognosen oder andere vorausschauenden Aussagen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse bzw. hinsichtlich der zukünftigen finanziellen Leistungen der Mechel Steel Group, die unter die Definition der "Safe Harbor"-Richtlinien des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 fallen. Es muss darauf hingewiesen werden, dass diese Aussagen lediglich Vorhersagen darstellen und dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich davon abweichen können. Eine Aktualisierung dieser Aussagen ist nicht beabsichtigt. Wir verweisen auf die Dokumente (einschliesslich des Formulars F-1), die die Mechel Steel Group von Zeit zu Zeit bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) einreicht. Diese Dokumente, insbesondere die Hinweise in den Abschnitten über Risikofaktoren ("Risk Factors") und Vorbehalte hinsichtlich vorausschauender Aussagen ("Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements") im Formular F-1, enthalten und identifizieren wichtige Faktoren, die erhebliche Abweichungen zwischen den tatsächlichen Ergebnissen und den in den Vorhersagen bzw. vorausschauenden Aussagen prognostizierten Ergebnissen verursachen können. Davon betroffen sind unter anderem Vorhersagen, die sich auf das Rentabilitätsniveau, das Wachstum, die Kosten und die Synergie unserer jüngsten Akquisitionen, die Auswirkungen einer konkurrenzfähigen Preispolitik, die Fähigkeit, behördliche Zulassungen und Lizenzen zu erhalten, die Auswirkungen von Entwicklungen in der russischen Wirtschaft, das politische und gesetzliche Umfeld, die Volatilität des Börsenmarkts oder im Kurs unserer Aktien oder ADRs, das Management finanzieller Risiken und die Auswirkungen der allgemeinen geschäftlichen und globalen ökonomischen Bedingungen beziehen. ots Originaltext: Mechel Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Irina Ostryakova, Director of Communications bei Mechel OAO, +7-095-258-18-28, Fax: +7-095-258-18-38, irina.ostryakova@mechel.com

Das könnte Sie auch interessieren: