Mechel Steel Group OAO

Mechel gibt die Inbetriebnahme einer neuen Sinter-Fabrik in der Chelyabinsk Metallurgical Plant bekannt

    Moskau (ots/PRNewswire) - Mechel (NYSE: MTL) gibt den Anlauf der ersten Linie seiner Sinter-Fabrik in seiner Tochtergesellschaft, Chelyabinsk Metallurgical Plant, bekannt.

    Die Konstruktion der neuen Sinter-Fabrik liegt auf einer Linie mit dem strategischen Investitions-Programm von Mechel, das auf Verbesserung der Qualität, Reduzierung der Produktionskosten und allgemeine Modernisierung abzielt. Die Fabrik verfügt über eine jährliche Kapazität von 4,5 Millionen Tonnen Sinter-Erzeugnisse, nachdem sie vollständig einsatzbereit ist; dies wird zum Ende dieses Jahres erwartet.

    Die neue Sinter-Fabrik übertrifft die vorhandene Sinter-Anlage erheblich in Bezug auf Effizienz und technische Parameter. Der Umweltschutz war ebenfalls eine der wichtigsten Prioritäten des Projekts und substantielle Beträge wurden dafür ausgegeben, dass die Fabrik alle anwendbaren Standards übertrifft. Z.B.: die Sinter-Maschinen sind mit modernen Staub/Gas Filter-Systemen ausgestattet; dabei handelt es sich um elektrische Filter, die von Alstom hergestellt werden.

    Die erste Linien besitzt eine Kapazität von 1.125 Millionen Tonnen. Die drei zusätzlichen Linien der Sinter-Fabrik werden in mehr oder weniger gleichen Perioden während dieses Jahres in Betrieb genommen. Die Inbetriebnahme der neuen Fabrik verbessert signifikant Mechels Möglichkeiten, seine Eisenerz-Anforderungen für seine eigene Eisenerz-Mine, Korshunov Mining Plant, intern zu decken. Die Fabrik soll nach vollständiger Inbetriebnahme Kosteneinsparungen in Höhe von ca. US$ 70 Millionen jährlich bringen. Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei ca. US$ 150 Millionen.

    "Die Konstruktion der neuen Sinter-Fabrik ist ein Teil unseres strategischen Programms zur Aufrüstung unserer Produktionseinrichtungen. Die Inbetriebnahme dieser Sinter-Fabrik wird es uns ermöglichen, substantielle Kosteneinsparungen durch weitere Integration unserer Betriebsgesellschaften zu realisieren; weiterhin ist es ein weiteres Beispiel dafür, wie unsere vertikale Integration uns mit signifikanten Wettbewerbs-Vorteilen versieht," - erklärt Mechel CEO Vladimir Iorich.

      Mechel OAO
      Irina Ostryakova
      Director of Communications
      Telefon: +7-095-258-18-28
      Fax: +7-095-258-18-38
      irina.ostryakova@mechel.com

    Mechel ist eine der führenden russischen Metall- und Grubengesellschaften. Das Unternehmen vereinigt die Produktionen von Stahl, Walz-Produkte, Hardware, Kohle, Eisenerz-Konzentrat und Nickel. Mechel Produkte werden im Inland und weltweit vermarktet.

    Einige der Information in dieser Pressemitteilung können Projektionen oder andere zukunftsorientierte Informationen sein, in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftigen finanziellen Leistung von Mechel Steel Group, entsprechend den Definitionen in den "Safe Harbor Provisions" nach dem U.S.Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Aussagen nur Vermutungen und Erwartungen darstellen, und dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse völlig davon abweichen können. Wir werden diese Aussagen nicht aktualisieren. Wir verweisen auf die Dokumente der Mechel Steel Group, welche von Zeit zu Zeit an die U.S. Securities and Exchange Commission, inkl. Unseres Formulars F-1, übermittelt werden. Diese Dokumente enthalten und identifizieren wichtige Faktoren, inkl. solchen, die im Abschnitt "Risikofaktoren" und "Warnhinweise in Bezug auf zukunftsorientierte Informationen" in unserem Formular F-1 erwähnt werden; diese Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich von den aufgestellten Projektionen oder zukunftsorientierten Informationen unterscheiden; dazu gehören inkl. unter Anderem, die Zielrealisierung von anvisierten Profitabilitätsebenen, Wachstum, Kosten und Synergie unserer Neuerwerbung, die Auswirkungen durch wettbewerbsfähige Preisbildung, die Fähigkeit, die notwendigen regulatorischen Genehmigungen und Lizenzen zu erhalten, die Auswirkungen von Entwicklungen in der russischen Wirtschaft, politisches und gesetzliches Umfeld, Schwankungen im Aktienmarkt oder im Preis unserer Anteile oder ADRs, finanzielles Risiko-Management und die Auswirkungen der allgemeinen Geschäfts- und globalen ökonomische Bedingungen.

ots Originaltext: Mechel
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Irina Ostryakova, Director of Communications, Mechel OAO,
+7-095-258-18-28, Fax: +7-095-258-18-38, irina.ostryakova@mechel.com



Weitere Meldungen: Mechel Steel Group OAO

Das könnte Sie auch interessieren: