Mechel Steel Group OAO

Mechel hält Außerordentliche Aktionärshauptversammlung ab

Moskau (ots/PRNewswire) - Mechel (NYSE: MTL) verlautbart die Ergebnisse einer Ausserordentlichen Aktionärshauptversammlung vom 20. Dezember 2004. Auf der Aktionärsversammlung des Unternehmens wurde eine bedeutende Transaktion verabschiedet, wonach Anteile an den Magnitogorsk Eisen- und Stahlwerken, die im Besitz des Russischen Bundeseigentumsfonds stehen, auf der am 22. Dezember 2004 stattfindenden Auktion gekauft werden sollen. Der hierfür veranschlagte Betrag soll ausreichen, um die Auktion zu gewinnen, jedoch den Betrag von US$ 2.150.000.000,00 (zwei Milliarden einhundert fünfzig Millionen United States Dollars und 00 Cents) nicht übersteigen. Andere, auf der Aktionärsversammlung genehmigte Punkte umfassen weitere, wesentliche Bedingungen der Transaktion: eine Kaution für den Anteilsverkäufer in der Höhe von und entsprechend dem Verfahren der für die Auktion festgelegten Vorschriften; Eingabe eines Antrages in Übereinstimmung mit der Form, die vom Verkäufer festgelegt wurde; Abschluss eines Anteilsverkaufs- und Kaufvertrages gemäss dem einschlägigen Rechtsverfahren innerhalb von fünf Tagen ab dem Datum des Auktionsergebnisses; und Zahlung der Anteile in Übereinstimmung mit Prozedur und Zeitpunkten, die im Anteilsverkauf- und Kaufvertrag festzulegen sind. Die Mechel Steel Group ist ein russisches Metall- und Bergbauunternehmen, das Hersteller von Stahl, Walzwerkprodukten, Metallwaren, Kohle, Eisenerzkonzentrat und Nickel umfasst. Die Produkte der Mechel Steel Group werden im Inland, sowie auf internationaler Ebene vermarktet Einige der in dieser Presseaussendung enthaltenen Informationen können Einschätzungen oder andere vorausschauende Erklärungen betreffend zukünftige Ereignisse oder die zukünftige, finanzielle Leistung der Mechel Steel Group enthalten, wie dies in den Safe Harbor Provisions des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 festgelegt ist. Wir möchten Sie warnen, dass diese Erklärungen nur Vorhersagen sind und dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon unterscheiden können. Wir haben nicht die Absicht, diese Erklärungen zu aktualisieren. Wir möchten Sie auf die Dokumente verweisen, die die Mechel Steel Group von Zeit zu Zeit bei der U.S. Securities and Exchange Commission einreicht, inklusive auf unser Formular F-1. Diese Dokumente enthalten und weisen hin auf besondere Faktoren, inklusive jene, die im Abschnitt betitelt mit "Risikofaktoren" und "Warnhinweis bezüglich vorausschauender Erklärungen" in unserem Formular F-1 enthalten sind. Diese könnten dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in unseren Vorhersagen oder vorausschauenden Erklärungen enthalten sind. Diese umfassen unter anderem die Erreichung der vorhergesagten Höhe des Gewinns, Wachstums, der Kosten und Synergien unserer kürzlich getätigten Akquisitionen, den Einfluss der kompetitiven Preispolitik, die Fähigkeit, notwendige, rechtliche Genehmigungen und Lizenzen zu erhalten, den Einfluss der Entwicklung der Wirtschaft, Politik und der rechtlichen Rahmenbedingungen in Russland, die Volatilität auf den Aktienmärkten oder des Preises unserer Aktien oder ADRs, das finanzielle Risikomanagement und den Einfluss der allgemeinen Geschäfts- und globalen Wirtschaftsbedingungen. ots Originaltext: Mechel Steel Group OAO Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Irina Ostryakova, Director of Communications von Mechel Steel Group, Tel: +7-095-258-18-28, Fax: +7-095-258-18-38, E-Mail: irina.ostryakova@mechel.com

Das könnte Sie auch interessieren: