Mechel Steel Group OAO

Mechel meldet Auktionszuschlag für Erschließung neuer Kokskohle Bergbauareale

    Kemerovo, Russland (ots/PRNewswire) - Die Southern Kuzbass Coal Company, eine Tochtergesellschaft von Mechel (NYSE: MTL), hat zwei Auktionen für die Nutzungsrechte von Grundstücken für den Abbau von Kokskohle und Bergbau in der Raspadsky Tagbau Mine und in den Berezovsky-2 Arealen erhalten, die gemäss den russischen Ressourcenbewertungsstandard Vorkommen von 55,5 Mio. Tonnen umfassen. Insgesamt hat Mechel im letzten Monat seine Reserven an Kokskohle um über 120 Mio. Tonnen aufgestockt.

    Laut den Entscheidungen des Auktionskommitees wird Mechel über seine Tochtergesellschaft Southern Kuzbass OAO für 20 Jahre Lizenzen für die Nutzung von Reserven des Raspadsky Tagbau Areals des Raspadsky Kohlevorkommens und des Berezovsky-2 Areals der Berezovsky und Olzherassky Kohlevorkommen erhalten. Die Akquisition der neuen Bergbauareale wurde in Verfolgung der Strategie von Mechel durchgeführt, deren Ziel der weitere Ausbau seiner Kohlebergbau Aktivitäten darstellt.

    Die Kohlereserven des Raspadsky Tagbau Lizenzareals belaufen sich auf 25 Mio. Tonnen, berechnet nach den russischen Ressourcenbewertungsstandards. Die Auktionsbedingungen erfordern ein Minimum von 0,75 Mio. Tonnen an jährlichem Abbau während der ersten Erschliessungsphase, sowie 1,0 Tonne Abbau jährlich in der zweiten Phase.

    Die Kohlereserven des Berezovsky-2 Lizenzareals ergeben 30,5 Mio. Tonnen, gemäss den russischen Ressourcenbewertungsstandards. Die Auktionsbedingungen erfordern ein Minimum von 0,45 Mio. Tonnen an jährlichem Abbau in der ersten Erschliessungsphase, sowie 0,5 Mio. Tonnen Abbau jährlich in der zweiten Phase.

    Mechel ist derzeit in einer ganze Reihe von Kohlearealen in den Raspadsky-, Olzherassky- und Berezovskykohlevorkommen aktiv.

    Anfang November dieses Jahres gewann die Southern Kuzbass Coal Company ebenfalls eine Auktion für die Erschliessung einer Kokskohlenmine auf dem Areal der Sibirginskaya Mine in der russischen Region Kuzbass, mit Reserven in der Höhe von 65 Mio. Tonnen. Zusammen mit den beiden neuen, heute gewonnenen Lizenzarealen hat Mechel im letzten Monat den Stand seiner Reserven an Kokskohle um über 120 Mio. Tonnen aufgestockt.

    "Kokskohle Bergbau ist der wichtige Stützpfeiler von Mechels Aktivitäten und wir verfolgen unsere Strategie, indem wir der Entwicklung dieses Segmentes Priorität einräumen", sagte Mechels CEO, Vladimir Iorich nach Abschluss der Auktion.

    Die russischen Ressourcenbewertungsstandards unterscheiden sich von anderen, internationalen Standards. Mechel hat die Absicht, im Laufe des Jahres 2005 eine unabhängige Bewertung dieser Lizenzen durch US-Experten abzuschliessen.

    Die Mechel Steel Group ist ein russisches Metall- und Bergbau Unternehmen, das Hersteller von Stahl, Walzwerkprodukten, Eisenwaren, Kohle, Eisenerzkonzentrat und Nickel aufeinander vereint. Die Produkte der Mechel Steel Group werden im In- und Ausland vermarktet.

    Einige der in dieser Presseinformation enthaltenen Informationen können Prognosen oder andere vorausschauende Erklärungen bezüglich der zukünftigen Ereignisse oder die zukünftige, finanzielle Leistung der Mechel Steel Group enthalten, wie dies in den Safe Harbor Provisions des U.S. Private Securities Litigation Reform Act aus 1995 definiert ist. Wir möchten Sie warnen, dass diese Erklärungen nur Prognosen sind und dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse substantiell von diesen unterscheiden können. Wir haben nicht die Absicht, diese Erklärungen zu aktualisieren. Wir verweisen Sie auf die Dokumente, die die Mechel Steel Group von Zeit zu Zeit bei der U.S. Securities and Exchange Commission einreicht, inklusive auf unser Formular F-1. Diese Dokumente enthalten und bezeichnen wichtige Faktoren, inklusive jener, die im Abschnitt betitelt mit "Risikofaktoren" und "Warnhinweis bezüglich vorausschauender Erklärungen" enthalten sind, sowie unter anderem, das Erreichen von erwarteten Gewinn-Niveaus, Wachstum, Kosten und Synergie unserer zuletzt durchgeführten Akquisitionen, der Einfluss des Preiswettbewerbs, die Fähigkeit, wichtige behördliche Genehmigungen und Lizenzen zu erhalten, der Einfluss der Entwicklung der russischen Wirtschaft, Politik und rechtlichen Lage, die Volatilität auf den Aktienmärkten oder des Preises unserer Aktien oder ADRs, das finanzielle Risikomanagement und der Einfluss der allgemeinen, geschäftlichen und globalen, wirtschaftlichen Bedingungen.

ots Originaltext: Mechel Steel Group OAO
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Irina Ostryakova von Mechel Steel Group OAO,+7-095-258-18-28,
Irina.Ostryakova@mechel.com



Weitere Meldungen: Mechel Steel Group OAO

Das könnte Sie auch interessieren: