ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Versandapotheken: Stiftung Warentest bescheinigt mangelhafte Qualität

    Berlin (ots) - "Versandapotheken Auwwweh!" mit diesem Titel überschreibt die Stiftung Warentest in der neuesten Ausgabe ihrer Zeitschrift "test" einen groß angelegten Testkauf bei 20 Versandapotheken. Jede zweite erhielt dabei die Testnote "mangelhaft". Hauptkritikpunkte hierbei waren zu lange Lieferzeiten, Falschlieferungen sowie schlechte bis gar keine Beratung. Für Heinz-Günter Wolf, Präsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände kein überraschendes Ergebnis. "Die Stiftung Warentest bescheinigt dem Versandhandel genau die Schwächen, die anonyme Versender nun einmal haben. Deswegen hat die ABDA auch massiv vor der Einführung des Versandhandels gewarnt."

    Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte daher weiterhin seine Arzneimittel aus der Apotheke vor Ort beziehen. Nur im direkten Kontakt zwischen Patient und Apotheker ist eine optimale Beratung möglich. Lediglich eine der getesteten Versandapotheken bekam dagegen das Beratungsurteil "gut". "Wir nehmen unsere Beratungsaufgabe ernst," sagt Wolf. "Deswegen haben wir im vergangenen Jahr eine Beratungsoffensive gestartet. In deren Rahmen müssen die Apotheken zum Beispiel auch mit unangemeldeten Testkäufen durch die Apothekerkammern rechnen. Wolf empfiehlt den Patienten zusätzlich, sich für eine Hausapotheke zu entscheiden. Diese führt ein aktuelles Arzneimitteldossier und kann so sicher zu Wechselwirkungen und Doppelverordnungen beraten. "Und wenn der Kunde einmal nicht in die Apotheke kommen kann, bringt ihm ein Apothekenmitarbeiter via Homeservice die Medikamente an die Haustür - am gleichen Tag und mit Beratung."

    Übrigens: Nimmt man die Versandgebühr hinzu, bieten die Versandapotheken in aller Regel auch keine Preisvorteile: Bei einem Test der ARD Wirtschaftssendung "Plusminus" in der vergangenen Woche waren sogar drei Fünftel der Versandapotheken teurer als die öffentliche Apotheke um die Ecke.

ots Originaltext: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Annette Rogalla
Pressesprecherin
Telefon: 030. 400 04-138



Weitere Meldungen: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Das könnte Sie auch interessieren: